Was wächst denn da?

Von Guerilla Gardening bis Ackerbau
Benutzeravatar
DiePetra
Beiträge: 499
Registriert: 17.08.2015

Nochmal die Karde

Beitrag von DiePetra » 21. Aug 2016 18:29

gemüse, ich bin bestimmt keine Expertin, aber ich denke, dass Rote Lichtnelke richtig ist.

Heute früh bin ich eine gute Stunde am Bach entlang spaziert. Das Sonnenlicht so früh am Morgen ist einfach herrlich, ich habe eine Menge Fotos gemacht und war am Ende ganz happy von allem :jumparound:.
Ich konnte dabei weitere Bilder von Wilder Karde machen, dieses Mal bin ich auf eine gut 1,60 m hohe Pflanze getroffen, weshalb die Köpfchen auf Augenhöhe und leicht zu fotografieren waren. Auch die aus Blättern gebildeten Wassersammelbecken waren gut zu sehen (das Frau Venus Bad :)). Eine faszinierende Pflanze.
Dateianhänge
DSCN0647.JPG
DSCN0650.JPG
Aufklärung ist Ärgernis, wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher. (Karlheinz Deschner)

Benutzeravatar
DiePetra
Beiträge: 499
Registriert: 17.08.2015

Beitrag von DiePetra » 21. Aug 2016 19:05

Hier eine wirklich schöne Pflanze, die ich liebend gern im Garten hätte:
Dateianhänge
DSCN0604.JPG
DSCN0601.JPG
Aufklärung ist Ärgernis, wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher. (Karlheinz Deschner)

gemüse
Beiträge: 1617
Registriert: 27.04.2016

Beitrag von gemüse » 21. Aug 2016 22:03

Genau so geht es mir jeweils auch :) Die Bilder sind toll. Wenn Du eine Stelle mit magerem, wasserdurchlässigem und idealerweise kalkhaltigem Boden und ausreichend Sonneneinstrahlung hast, kannst Du die Königskerze gut im Garten ansiedeln oder auch in einem tiefen Topf mit Kiesschicht am Boden. Sie blüht im zweiten Jahr, kann mehrjährig sein und sät sich selbst aus. Die Samen sind reif, wenn sie ganz dunkel sind, und können gleich ausgesät werden. (Einfach leicht in die befeuchtete Erde drücken, nicht einbuddeln, es sind meines Wissens Kälte- und Lichtkeimer.) Manchmal findet man im auch Setzlinge in Gärtnereien oder auf Märkten für Wildpflanzen.
http://www.pfaf.org/user/Plant.aspx?Lat ... cum+nigrum
https://de.wikipedia.org/wiki/Verbascum_nigrum

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 14964
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 21. Aug 2016 22:19

Ich hab auch was!

Einmal auf wilder Flur:
IMG_6841.JPG
Und im heimischen Garten:
IMG_6842.JPG

gemüse
Beiträge: 1617
Registriert: 27.04.2016

Beitrag von gemüse » 21. Aug 2016 22:36

Sind die gierig :) Sind es Bienen oder Hummeln? Und ist das unten ein Eisenkraut? ( http://www.guenther-blaich.de/pflseite. ... nsis&lan=D ) Duftet es auch so gut?

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 14964
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 21. Aug 2016 22:39

Das sind Hummeln (denk ich zumindest wegen dem haarigen Popo Abdomen).

Ja, ist ein Eisenkraut und duftet ganz fantastisch!

gemüse
Beiträge: 1617
Registriert: 27.04.2016

Beitrag von gemüse » 21. Aug 2016 22:50

:) Ich hatte vor Jahren öfter ein blindes Kind zu Besuch und deshalb ein Duftbeet angelegt. Vor den Eisenkräutern kriegte es sich kaum mehr ein.
edit: Das waren aber andere Sorten bzw. Arten, eine Orangefarbene, die hier https://de.wikipedia.org/wiki/Zitronenverbene und die https://de.wikipedia.org/wiki/Echtes_Eisenkraut (duftet für meine Nase nur sehr dezent). Deine kannte ich damals leider noch nicht.

Benutzeravatar
Gerlinde
alte Scheier
Beiträge: 1538
Registriert: 01.11.2013

Beitrag von Gerlinde » 22. Aug 2016 19:52

kurz auf die Schnelle:
Rote Lichtnelke ist wohl richtig, nur habe ich bisher eine andere Version für die "Rote Lichtnelke" gehalten, nämlich die "Gemeine Lichtnelke bzw Pechnelke" - Namen gibts, dabei gefällt mir die Pechnelke viel besser, da sie kräftiger leuchtet.

@Petra, da die Königskerze relativ lange blüht und die unteren Blüten früh Samen bilden, kannst du problemlos wenn es sowie ist, von unten einge Samenständchen entfernen und beliebig aussäen. Ich habe das ganz gerne gemacht, wenn ich früher mit Hund Gassi war. Das geht mir der Stockrose ebenso gut. Irgenwas kommt immer durch und freut Dich in einigen Jahren.
Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ....

Benutzeravatar
DiePetra
Beiträge: 499
Registriert: 17.08.2015

Beitrag von DiePetra » 22. Aug 2016 21:14

Zwei auf einen Streich, Rosiel :). Schönes Bild, bei mir halten die Hummeln leider nicht so still.

Danke, Gerlinde und Gemüse, das werde ich versuchen!
Aufklärung ist Ärgernis, wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher. (Karlheinz Deschner)

gemüse
Beiträge: 1617
Registriert: 27.04.2016

Beitrag von gemüse » 23. Aug 2016 23:21

Oha. Die nett aussehende Pflanze, die sich letztes Jahr im Wildteil meines Gartens ansiedelte, wird mindestens ein breiter, bis zu vier Metern hoher Strauch und vermehrt sich durch Wurzelausläufer und auf den Boden reichende Zweige.
http://www.blumeninschwaben.de/Hauptgru ... eiss.htm#5
https://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Hartriegel

Antworten