Körperhaaren

Appearance-Enhancement & andere Eitelkeiten
passante
dutch uncle
Beiträge: 700
Registriert: 22.01.2015
Wohnort: EU, entlang ein Weinstrasse

Körperhaaren

Beitrag von passante » 12. Nov 2018 13:46

Meine Frau und ich habe ein Vegan produkte firma. Wir waren letze woche bei business abendessen mit die kauferin eine Vegane kette und ein bisschen smalltalk wir haben auch darüber andere sachen gesprochen. Meine frau hat viel mit die frau geredet, und sie hat uns gesagt dass, das "echte" vegan frauen rasieren sich nicht die beine etc etc. Ich kannte aber veganen bevor dass, das mir das gegenteil gesagt haben, das als veganerinnen sie sollten komplett "haarfrei" sein mussten.
Wie schätz euch die sachen? Nach meine meinung ist es egal, sie können rasiert oder unrasiert sein, warum hat veganismums mit körperhaare zu tun hat ich kann es nicht nachvolgen.
Gibt es spezielle kulturelegruppen wo man vegan mit oder ohne korperhaar zu tun hat? Ich frage weil ich bin nicht so tief in solche sachen aber wenn mann geschäft macht, am besten kenn auch der denken vom seine kunden ;)

WEnn jemand mir die wort "echte" in zusammenhang mit etwas stellt, klingt mir immer die Alarm...
I hope for nothing. I fear nothing. I am free

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 65353
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 12. Nov 2018 13:53

das kommt vermutlich von dem alten Stereotyp, demnach Veganer/innen aus dem Öko-Hippie und eher linken und feministischen Kreis kommen. welche sich - real oder Vorurteil - gegen gesellschaftlich auferlegte Schönheitsideale auflehnen und/oder Natürlichkeit als Ideal haben.
ich denke nicht, dass das eine aktuell zutreffende Einschätzung ist.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

passante
dutch uncle
Beiträge: 700
Registriert: 22.01.2015
Wohnort: EU, entlang ein Weinstrasse

Beitrag von passante » 12. Nov 2018 13:58

die nette Dame war 29 jahren alt, ich und meine frau sind beiden über40. bis yetzt, die erste so junge dame dass, das mir gesagt hat, sie ist am beine etc unrasiert. Ich habe nur ein bisschen bewundert diese anhang mit "echtevegan". Wie bevor gesagt wenn mann sich als "echte" gegen "falsch" etwas sich wert, klingt mir immer der Alarm...
Sie hat aber hosen, und nicht eine schone rock mit strumpfen wo die haare am beine siehbar waren Wenn mann so stolz unrasiert zu sein ist, warum trägt hösen und nicht eine schone rock um die beine zu schauern zu lassen?
In diese ich bin sehr respektvoll, so lange eine frau sich attraktiv fühlt, sie kann gekleidet wie sie woll und rasiert oder unrasiert ist mir voling uninteressant
I hope for nothing. I fear nothing. I am free

Benutzeravatar
mashisouk
Admin-Liebling
Beiträge: 4929
Registriert: 29.06.2014

Beitrag von mashisouk » 12. Nov 2018 14:58

passante, wir hatten das doch jetzt schon öfter, daß du gerne Klischees und Stereotypen bedienst.
Du solltest dich also damit auskennen, wenn jetzt dir gegenüber jemand dasgleiche tut. Und vielleicht lernst du ja daraus.
Sei ganz du selbst!
Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 12. Nov 2018 20:23

passante hat geschrieben:Sie hat aber hosen, und nicht eine schone rock mit strumpfen wo die haare am beine siehbar waren Wenn mann so stolz unrasiert zu sein ist, warum trägt hösen und nicht eine schone rock um die beine zu schauern zu lassen?
weil winter ist. da sind kurze hosen+röcke nicht so üblich.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Curumo
Vollfrosch
Beiträge: 14082
Registriert: 14.12.2011

Beitrag von Curumo » 14. Nov 2018 11:23

https://www.marieclaire.com/beauty/a210 ... offensive/
Back in 2013, 95 percent of women from ages 16 to 24 removed their underarm hair and 92 percent shaved their legs, but those numbers dropped to 77 percent and 85 percent respectively in 2016, according to Mintel research conducted in the United Kingdom
Jetzt nur für UK Daten, aber you get the idea.

passante
dutch uncle
Beiträge: 700
Registriert: 22.01.2015
Wohnort: EU, entlang ein Weinstrasse

Beitrag von passante » 19. Nov 2018 14:53

Vampy hat geschrieben: weil winter ist. da sind kurze hosen+röcke nicht so üblich.
Leider nicht, wir waren nicht in EU und war 24°C & sonnig, perfekt geignet für viel Freihaut
I hope for nothing. I fear nothing. I am free

Benutzeravatar
Lee
Schmollmops
Beiträge: 19904
Registriert: 26.09.2014

Beitrag von Lee » 19. Nov 2018 14:56

Musst dich halt selbst bissl präsentieren :p
Muh!

passante
dutch uncle
Beiträge: 700
Registriert: 22.01.2015
Wohnort: EU, entlang ein Weinstrasse

Beitrag von passante » 19. Nov 2018 14:59

mashisouk hat geschrieben:passante, wir hatten das doch jetzt schon öfter, daß du gerne Klischees und Stereotypen bedienst.
Du solltest dich also damit auskennen, wenn jetzt dir gegenüber jemand dasgleiche tut. Und vielleicht lernst du ja daraus.
Stereotypisierung hilft, auch veganen sind stereotypisiert. Wenn mann stereotypen nutzt spart zeit aber mach auch manche fehlern, es ist nur wichtig verstehen wann mann spärt mehr geld: um mit spereotypen zu gehen oder nicht.
Wenn mann nicht die wort stereotyp kann auch "kategoritieserung" nutzen, aber der effekt ist gleich. Euch seid auch kategorisiert mit cookies & online profiling. Wir sind alles weniger "self important" als wir denken, wir sind alles in kategorien, und der marketing nutz es so sehr gut & profitabel.
ZbS ich kenne durch der online profiling die veganen dass, das meine kunden sind sehr genau, vielleicht mehr genau als ihren beichtvater ;)
I hope for nothing. I fear nothing. I am free

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 19. Nov 2018 20:50

wenn du so wenig in der lage bist zu differenzieren ordne ich dich mal in den stereotyp xxx ein

Beleidigung entfernt - Gmühs
Think, before you speak - google, before you post!

Antworten