Oil Cleansing Method (OCM)

Appearance-Enhancement & andere Eitelkeiten

Oil Cleansing Method (OCM)

Beitragvon illith am 28. Okt 2013 01:51

wie an anderer stelle schon erwähnt bin ich zufällig in der kommentarspalte von jezebel auf diese methode gestoßen, hab dann etlice erfahrungsberichte gelesen und bin darüber aufg diese seite gekommen.
das hat mich neugierig gemacht und ich hab mir auf ebay dann gleich ein starter kit zusammengestellt. heute hatte ich dann meinen ersten probelauf und dachte, ich nutz den thread mal ein bisschen zum dokumentieren und vlt ists ja auch noch für andere von interesse.

das prinzip:
man mischt aus verschiedenen ölen und optional ätherischen ölen, die offenbar alle unterschiedliche eigenschaften haben, eine mixtur, massiert sich das gründlich ins gesicht, nimmt einen mit ziemlich heißem wasser getränkten waschlappen, drückt sich den für nen moment ins gesicht und wischt damit dann das öl wieder ab. fertich. das kann man täglich machen (zb auch zum abschminken) oder ein paar mal pro woche.
wenn man wasser sparen will, kann man sich auch etwas wasser im wasserkocher heiß machen und das mit kühlerem waser ein bisschen verdünnen (so hab ichs auch gemacht).
funktionieren soll das ganze aufgrund dem gesetz "gleiches löst sich in gleichem", wodurch der ganze schmutz und was nicht, der sich in der fett/talgschicht der haut und in den poren angesammelt hat, hinausgeschwemmt werden soll.
man soll grundsätzlich kaltgepresstes, unraffiniertes bio-öl verwenden wegen schadstoffen und ich glaub antioxidantien? und die waschlappen möglichst nicht mit weichspüler waschen.

die erfahrungsberichte lesen sich teils sehr euphorisch, ein paar fälle gibt es jedoch auch, wo die haut daraufhin total alarm geschlagen hat und sie abbrechen mussten. bei wieder anderen hat sich gar nichts getan und ein paar andere sind der ansicht, dass in dem fall gar nicht so sehr das öl das wundermittel ist, sondern die sorgfältige prozedur mit dem heißen waschlappen und so.

für meine jungfernflug-mische hab ich in einem mittelkleinen glas ca jeweils einen finger breit avocadoöl, sonnenblumenöl und jojobaöl genommen und dazu jeweils ~7 tropfen teebaum- und lavendelöl.
die prozedur an sich fand ich sehr angenehm. mich nerven ja sonst grundsätzlich alle solche pfleg- und rausputz-badezimmeraktionen und würde am liebsten wen einstellen, der das für mich erledigt :mg: ich will aber mal versuchen, das jetzt eine weile durchzuziehen und zu gucken, ob was passiert.
das hautgefühl hinterher war auch sehr gut, jetzt mittlerweile fühlt sich alles weitgehend an wie gehabt, aber noch einer anwendung sind ja auch keine wundererscheinungen zu erwarten.^^

related topic: ich hab irgendwie am rande öfter gelesen, dass manche leute sich glaub ich mit kokosöl die zähne putzen? :drop1: weiß da jemand näheres?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 48876
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Re: Oil Cleansing Method (OCM)

Beitragvon vegansmarties am 28. Okt 2013 01:58

als für kokosöl gibt es ja wirklich ein weites anwendungsfeld (zb als gleitmittel :mg:) .... aber von damit zähne putzen hab ich auch noch nie was gehört :kk:
Benutzeravatar
vegansmarties
silchschnitte
 
Beiträge: 6726
Registriert: 22.06.2011

Beitragvon illith am 28. Okt 2013 02:15

ok, ich hab für kokosöl aka der heilige gral (hat man grade so das gefühl) schon so ziemlich alle einsatzzwecke gehört, aber gleitmittel war nicht dabei :mg: sollte man auch nicht, wenn man mit kondom verhütet :finger:
eine kurze google-recherche spuckt nen ganzen haufen artikel aus mit der neuen wissenschaftlichen erkenntnis, dass kokosöl wohl mit seinen antibakteriellen eigenschaft karies entgegenwirken kann. aber soweit ich gesehen hab gehts da dann eher um spekulationen, wie sich das in der industriellen zahnpastaherstellung einsetzen lässt.

kokosfett und olivenöl soll man für die OCM btw wohl eher nicht nehmen, weils die poren dicht macht. (einige kommentatorInnnen erzielten aber trotzdem gute ergebnisse damit)

wo wir grad dabei sind: ich hab mal ne weile ölziehen gemacht. aber das ist ja auch alles eher nicht so belegt^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 48876
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Re: Oil Cleansing Method (OCM)

Beitragvon vegansmarties am 28. Okt 2013 02:29

jup, nachzulesen zb hier: coconut oil as lube.

was ist denn ölziehen? ^^
Benutzeravatar
vegansmarties
silchschnitte
 
Beiträge: 6726
Registriert: 22.06.2011

Beitragvon illith am 28. Okt 2013 02:45

kokosöl trinken gegen pilzinfektionen...?? oO das hab ich ja jetzt überhaupt noch nicht gehört.
wegen gleitdings - ist ja schon schön natürlich und alles, aber das würde gegen meine strikte anti-food-for-sexy-time-policy verstoßen. ich krieg schon zu viel, wenn ich bei irgendwelchen datingshows diese knutsch-nummern mit erdbeeren oder kirschen seh.

beim ölziehen nimmt man jeden morgen nen EL öl in den mund und zieht den ~5min lang durch die zähne und bewegt das halt so durch den mund, anschließend spuckt mans aus.
soll angeblich irgendwelche schlacken aus den schleimhäuten ziehen.
so komplett wirkungslos scheint das aber offenbar gar nicht zu sein: http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96lziehen
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 48876
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Akayi am 28. Okt 2013 04:22

illith hat geschrieben:die prozedur an sich fand ich sehr angenehm. mich nerven ja sonst grundsätzlich alle solche pfleg- und rausputz-badezimmeraktionen und würde am liebsten wen einstellen, der das für mich erledigt :mg:

Das ist doch auch nicht so unüblich^^
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23248
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon illith am 28. Okt 2013 04:46

dafür, dass jemand dauernd dafür zu mir nach hause kommt, hab ich glaub ich nicht genug geld und wenn ich erst irgendwohin gehen oder fahren müsste, wäre der mehrwert schon wieder zunichte ._.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 48876
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Klingbling am 28. Okt 2013 08:34

Ich hab die Methode ein paar Monate gemacht und hatte keine Probleme mit meiner Haut :)
Kokosöl ist komedogen, heißt aber nicht, dass alle Menschen mit Pickeln reagieren; ist nur eine statistische Sache.

Was für ein Starter-Kit hast du dir denn bestellt? :shock:
Klingt für mich nach Geldmacherei, ich hab einfach Olivenöl genommen :)
Klingbling
 
Beiträge: 166
Registriert: 01.09.2013

Beitragvon illith am 28. Okt 2013 21:41

Klingbling hat geschrieben:Ich hab die Methode ein paar Monate gemacht und hatte keine Probleme mit meiner Haut :)

hattest du denn vorher welche?^^
Kokosöl ist komedogen, heißt aber nicht, dass alle Menschen mit Pickeln reagieren; ist nur eine statistische Sache.

jap, dachte ich mir. aber ich wills lieber nicht herausfordern...

Was für ein Starter-Kit hast du dir denn bestellt? :shock:
Klingt für mich nach Geldmacherei, ich hab einfach Olivenöl genommen :)

ich hab das nur salopp so genannt ;) ich hab halt einfach (bei *einem* anbieter) die oben genannten öle bestellt.
vorher hab ich wie gesagt seitenweise erfahrungsberichte gelesen und mir die öle rausgeschrieben, die mit der größten schnittmenge zu meinem hauttyp passen (eher trocken/akne/alternd :mg: ). und für olivenöl gabs da auch irgendeine kontraindikation...

bericht tag 2:
da ich heute zufällig schon früher auf war, hab ich mir vor der arbeit noch meine abreibung geholt^^
mit etwas komischem ergebnis.
im gegensatz zu gestern hat sich direkt hinterher meine gesichtshaut eher etwas trocken angefühlt, im laufes tages hat sich das noch verstärkt, hinzu ist sogar noch eine leichte gefühlte reizung gekommen.
denkbare gründe könnten sein, dass ich das 'abwaschwasser' aus geschirreinsparungsgründen direkt ins (vorher klar ausgepülte) waschbecken gekippt hab oooder dass ich vergessen hab, das ölglas wie empfohlen vorher zu schütteln, so dass sich die öle evtl getrennt haben (allerdings zumindest nix sichtbar) und ich vlt etwas viel von dem ätherischen öl abbekommen hab?

ich hab auch nicht so wirklich angaben zu der menge des zu verwendenden ätherischen öls gefunden - das gute zeug ist ja anscheinend nicht ganz ohne. da steht immer nur was von einigen tropfen - aber nicht auf welche menge.
ich hab ja jetzt von teebaum- und lavendel jeweils ca 7 tropfen auf wenige centiliter gesamtölmixtur.
hm.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 48876
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Re: Oil Cleansing Method (OCM)

Beitragvon ClaireFontaine am 28. Okt 2013 23:02

Also ich hab nur gelesen, dass Fette bei Schleimhäuten gerne zu Infektionen führen, vor allem halt zur Pilzinfektion. Ob das bei Kokosnussöl anders ist?
"Asimov can't help you now."
Benutzeravatar
ClaireFontaine
ErclaireBaireIn
 
Beiträge: 8064
Registriert: 19.06.2013

Nächste

Zurück zu We've Got The Look

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast