hairy scary

Appearance-Enhancement & andere Eitelkeiten
Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
Beiträge: 6237
Registriert: 02.05.2013

Beitrag von Rena » 23. Sep 2014 08:45

Meine Oma war auch rothaarig :D die einzige in der Familie.alle andren, auch meine Mutter und Vater sind dunkelbraun.
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.

.u.
wieder ohne
Beiträge: 6862
Registriert: 23.07.2011
Wohnort: Sachsen

Beitrag von .u. » 23. Sep 2014 10:13

Worauf kommts denn an bei so ner Bürste, Macha? :-)
Also so viel Geld will ich natürlich nicht ausgeben, aber vielleicht kann ich auch bei ner billigen Bürste darauf achten. Außer, es sind Tierborsten. Habe sehr wirre, brüchige Haare.
...But the stars we could reach were just starfish on the beach.

Funny
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2013

Beitrag von Funny » 23. Sep 2014 10:30

Ein Männer tip :-) googlet mal unter nopoo, wiki gibt es auch http://en.wikipedia.org/wiki/No_poo

Benutzeravatar
matcha queen
Beiträge: 4766
Registriert: 22.07.2014

Beitrag von matcha queen » 23. Sep 2014 11:34

@unkraut. Habe ja wirklich viele bürsten durch getestet und habe jetzt tatsächlich eine Bürste die eigentlich für Echthaar- Extensions gedacht ist. Die Marke kann ich dir leider nicht sagen, stand mal auf dem Griff und habe gerade geguckt aber die ist schon so abgegriffen das ich es gar nicht mehr entziffern kann :D

.u.
wieder ohne
Beiträge: 6862
Registriert: 23.07.2011
Wohnort: Sachsen

Beitrag von .u. » 23. Sep 2014 12:21

Hmm, ok, also anscheinend ist es schon eine mit weicheren Borsten und nicht so eine mit Zinken. :-)
...But the stars we could reach were just starfish on the beach.

Benutzeravatar
matcha queen
Beiträge: 4766
Registriert: 22.07.2014

Beitrag von matcha queen » 23. Sep 2014 12:37

Sehr sehr viele und sehr fein aber trotzdem recht hart eigentlich, also drauf hauen sollte man nicht dann tuts weh...fotografiere sie später mal ab, ist schwer zu erklären :D

.u.
wieder ohne
Beiträge: 6862
Registriert: 23.07.2011
Wohnort: Sachsen

Beitrag von .u. » 23. Sep 2014 12:39

Ok, hab in etwa ne Vorstellung, nur keine Umstände ^^ Hatte mir halt bisher gar keinen Kopf gemacht, dass die Bürste was ausmachen kann. :-)
...But the stars we could reach were just starfish on the beach.

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 12349
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 29. Sep 2014 16:36

Nur mit Spülung waschen funktioniert bei mir nicht. Ich diesmal den Ansatz shamponiert, sonst sind die Haare massiv zu fettig...

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 32414
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 29. Sep 2014 19:35

mein neuster trick für weiche haare ist 2in1: einfach shampoo + Spülung im Verhältnis 1:1 mischen, bisi mit wasser verdünnen und gut durchschütteln.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
Gruftmoggele
Grufti ohne i
Beiträge: 3521
Registriert: 12.09.2014
Wohnort: BW

Beitrag von Gruftmoggele » 1. Okt 2014 19:40

Hallo ihr Lieben,

ich experimentiere seit 4 oder 5 Jahren mit der Curly Girl Methode und seit 2 Jahren ziehe ich es bis auf kleine Rückfälle mit 1 mal im 1/4 Jahr über die Rundbürste glatt fönen durch^^
Ich benutze gar kein Shampoo mehr, auch keine Haarbürste, nur die Finger, und den Fön nur wenn es mir wirklich zu kalt am Hinterkopf ist.

Ich kann die Methode nur empfehlen. Benutze hauptsächlich die Spülungen von Alverde und mein Haargel koche ich aus Leinsamen selber.
Kann bei Interesse auch Bilder hochladen :)


LG Moggi

Antworten