Nach welchen Vorgaben ernährst Du Dich?

Proteinshakes, Supps & Pastaparty
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19285
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 9. Aug 2018 11:15

illith, dachte bei meinem Posting in der Nacht an dieses Paper aus 2016:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4844163/
Basiert auf einer häufig zitierten britischen Studie mit 18 244 Omnis, 4 531 Fischessern, 6 673 Vegetariern, 803 Veganern.
Das Datenmaterial ist etwas älter. Am Paper arbeitete ein Mitglied der Vegan Society mit.
Ferner denke ich an eine französische Studie mit wesentlich weniger teilnehmenden Menschen.
► Text zeigen
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60041
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 9. Aug 2018 14:38

► Text zeigen
in der FB-Gruppe meines Vertrauens wurde diese Studie angeführt:
https://www.nature.com/articles/1601629
ist das die aus der aktuellen Veröffentlichung? die ist ja leider doch schon alt :\
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19285
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 9. Aug 2018 15:02

► Text zeigen
illith, das ist die ältere deutsche Studie, die rawtill4 erwähnte.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24390
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 9. Aug 2018 15:17

Vielleicht hat er Deutsche und Daenen verwechselt?

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1474
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 11. Aug 2018 07:25

Thema Zink: Bei Veganern ist das Problem oft weniger zu geringer Verzehr, als zu geringe Aufnahme. Phytinsäure, die in vielen pflanzlichen Produkten vorkommt, fährt die Absorption nämlich dramatisch runter:
Bild
Quelle: https://academic.oup.com/jn/article/138/12/2363/4670164

Allerdings betrifft dieses Problem nur gewisse Zinkverbindungen: Als Chelat ist Zink bereits fest an eine Aminosäure gebunden, und seine Absorption wird von Phytinsäure nicht beeinflusst. Als Nahrungsergänzung ist Zinkbisglycinat recht billig zu haben (Jahresration um die 15 Euro, 25 mg pro Tablette). Eine Tablette alle zwei, drei Tage reicht zumindest in meinem Falle dicke aus (männlich, ca 80 kg), dann kann man die Kosten noch weiter drücken. Mit einer Tablette pro Tag zur Mahlzeit kam ich nach mehreren Monaten schon auf einen erhöhten Wert, und das trotz Verzehr von mehr als einem Pfund VK-Getreides und Hülsenfrüchte pro Tag (Trockengewicht).
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60041
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 11. Aug 2018 15:10

organische Säure verbessert doch auch die Aufnahme aus Lebensmitteln, oder? also Essig und sowas?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1474
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 11. Aug 2018 20:59

Der Trick funktioniert fürchte ich zwar für Eisen, aber nicht für Zink. Zumindest habe ich das in einem älteren Thread zum Thema Zink gelesen...
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60041
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 11. Aug 2018 22:07

ich hab das aber schon oft gelesen...
hier im Abstract steht das auch in nem Nebensatz zB
https://academic.oup.com/jn/article/130/5/1378S/4686381#
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1474
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 12. Aug 2018 10:22

Viielen Dank für den link. Mein Stand war bisher das hier: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3583599
Addition of 100 mg of ascorbic acid to a water solution of 40 or 200 mumol zinc and 1 g of ascorbic acid to a high phytate meal with wholemeal bread had no effect on zinc absorption.
Das habe ich von Vitamin C auf andere organische Säuren generalisiert - hoffentlich unzulässigerweise.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Antworten