Auswahl veganer/tierfreier Nahrungsergänzungsmittel

Vitamine, Mineralstoffe & sekundäre Pflanzenstoffe
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 24076
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 21. Jan 2023 11:05

Sam, die pharmazeutische Qualität scheint bei Loges OK zu sein. Ich machte gute Erfahrungen mit einem anderen Präparat des Unternehmens.

Nachdem Du das Präparat 2 - 3 Monate eingenommen hast, solltest Du erneut B12 bestimmen lassen. Wahrscheinlich musst Du das Präparat dann nicht mehr täglich einnehmen, sondern nur noch 2 - 3 x wöchentlich.

In lokalen Apotheken kostet die Packung mit 120 Stc über 35 Euro. Versandapotheken sollten um 1/3 günstiger sein.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Sam
ehem. ford
Beiträge: 395
Registriert: 18.11.2015

Beitrag von Sam » 21. Jan 2023 12:36

Danke!

Habe mir vorhin die 60er Packung bei meiner lokalen Apo für 15,79 EUR bestellt :)

Die 120er Packung hätte 29,29 EUR gekostet also nicht sooo viel Unterschied zur 60er und ich dachte, dass ich mit der 60er an sich sicherlich nicht so viel falsch machen kann.

Kp irgendwie erscheint mir die Empfehlung der Ärztin ziemlich sinnvoll was mich wundert aber kp vlt habe ich ja Mal Glück und eine Ärztin gefunden die Ahnung von ihrem Job hat :D
Bild

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 68614
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 21. Jan 2023 12:44

naja, dass man bei einem B12-Mangel ein B12-Präparat empfiehlt, ist jetzt keine Raketenwissenschaft. oder was meinst du?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Sam
ehem. ford
Beiträge: 395
Registriert: 18.11.2015

Beitrag von Sam » 21. Jan 2023 13:09

Naja, dass man mich frägt ob ich vegan lebe und dann ein veganes Präparat empfiehlt das sogar Sinn macht ist noch nicht vorgekommen

Normal habe ich immer das viel zu niedrig dosierte Präparat von Ratiopharm empfohlen bekommen das mit der Dosierung unmöglich meinen Mangel ausgleichen hätte könnten und zudem einfach nicht Mal vegan ist
Bild

Benutzeravatar
Sam
ehem. ford
Beiträge: 395
Registriert: 18.11.2015

Beitrag von Sam » 21. Jan 2023 14:31

Okay habs nun doch bei DocMorris bestellt, fands nicht so nice, dass die vermutlich durch die halbe Apo geschrien haben, dass der "Herr" wissen möchte wann "seine" Bestellung ankommt obwohl ich mich ganz klar mit einem weiblichen Namen vorgestellt habe und als die Frau gefragt hat wie mein Vorname ist ich noch Mal meinen offiziellen weiblichen Namen wiederholt habe und Sie trotzdem wohl der Meinung war, dass ich ein Mann sein muss...

Auch als ich dann meinte, dass Sie bitte meine Bestellung stornieren soll wenn Sie so mit ihren Kund*innen umgeht hat Sie meinem Eindruck nach ziemlich herablassend gesagt, dass ich es doch gewöhnt sein müsste, dass man mich als Mann bezeichnet und warum ich denn nun so einen Aufstand mache.
Habe dann noch Mal gesagt, dass ich es nicht korrekt von ihr fand und Sie hat sich dann noch meinem Eindruck nach lustig darüber gemacht bzw. es extrem ins lächerliche gezogen aber immerhin konnte ich die Bestellung stornieren...
Bild

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 24076
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 22. Jan 2023 22:15

Preisempfehlung für die 120er Packung sind lt Produktseite 34,95 Euro.

https://www.loges.de/p/vitamin-b12-loges-1000-ug

Ich frage mich, wie ich auf über 35 Euro kam.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Sam
ehem. ford
Beiträge: 395
Registriert: 18.11.2015

Beitrag von Sam » 27. Jan 2023 21:37

Hey,

wenn ich es richtig verstanden habe ist es egal wann ich das B12 einnehme?
Also auch egal ob zum essen oder nicht?

Nehme aktuell das AD das ich aktuell ausschleiche um 10 Uhr. Kann ich da dann einfach auch das B12 mit runter schlucken?
Meistens stehe ich aktuell deutlich später auf und schlafe halt noch Mal nachdem ich das AD genommen habe.

Ich benötige aktuell einfach mega viel Schlaf was glaub einfach daran liegt, dass ich aktuell in Sicherheit bin und mein Körper nun vermutlich einfach sich mal ausruhen möchte....


Und wie ist es denn mit dem D3?
Habe da zwar kein Mangel aktuell was aber laut meiner Hausärztin einfach daran liegen kann, dass ich mit D3 sinnvoller umgegangen bin und es recht lange gut suplementiert habe.
Ich weiß leider nicht mehr wann ich es damals immer eingenommen habe. Hab mir auch von der selben Marke das Wochendepot (7.000 I.E.) geholt.

Spielt es da überhaupt eine Rolle wann ich es nehme oder kann ich es einfach ein Mal die Woche zum AD und B12 dazu einnehmen?

Vielen Dank
Liebe Grüße
Sam :)
Bild

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 24076
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » Gestern 23:02

Sam, B12 zu Mangelbehebung würde ich auf nüchternen Magen, mindestens 1/2 Std vor Frühstück einnehmen, da dann die Aufnahme prinzipiell etwas besser ist.

D3 wird am besten zu mit etwas Fett enthaltender Mahlzeit eingenommen. Etwas Fett, ab 1/2 Teelöffel begünstigt die Aufnahme.

Das Antidepressivum würde ich nicht zusammen mit Mahlzeiten & Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen. Ein Teil der Antidepressiva interagiert mit B12 & anderen Mikronährstoffen.
Suche Signatur.

Antworten