Glycin

Vitamine, Mineralstoffe & sekundäre Pflanzenstoffe
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67036
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 7. Nov 2021 19:14

ich mach mir das zusammen mit Glutamin entweder einfach in die Haferflocken, die Kürbissuppe o.ä. oder wenn ich gerade nichts Passendes auf dem Speisezettel hab: mit Wasser, Stevia & Zitronensaft (weil das Glutamin schon sehr kreidig schmeckt).
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 23135
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 8. Nov 2021 10:37

Würde das Pulver auch unter die Nahrung mischen.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67036
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 8. Nov 2021 13:45

auf IG hat mir jemand geschrieben, er tut sich das statt Zucker in den Kaffee :D :D

fine ich eh komisch, wie eine pure Aminosäure süß schmecken kann? 🤔
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 19917
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: In the rain.

Beitrag von Nullpositiv » 8. Nov 2021 13:52

Weil sie sterisch und von der Polarität her mit dem entsprechenden Rezeptor kompatibel ist.
Die Schöpfung ist schon alt und über die Jugendkraft hinaus.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67036
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 8. Nov 2021 22:02

ELI5?

(explain like I'm 5)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 19917
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: In the rain.

Beitrag von Nullpositiv » 9. Nov 2021 07:50

Ein Rezeptor ist wie ein Schloß. Damit man das Schloß aufschließen kann braucht man einen Schlüssel der die richtige Form hat. Es gibt etwas Spielraum, also können auch leicht unterschiedliche Schlüssel passen. Die müssen aber Eigenschaften haben die in einem bestimmten Bereich liegen.

Z.B. müssen sie in ihrer räumlichen Ausdehnung in den Rezeptor passen (das Schlüssel-Schloß-Prinzip). Und die Ladung der Schlüssel-Moleküle spielt auch eine Rolle ob sie in den Rezeptor können.

Wenn die Eigenschaften erfüllt sind ist es egal wie der Rest der Schlüssel-Moleküls ausschaut. Daher können auch stark unterschiedliche Molküle am gleichen Rezeptor andocken - wenn die richtige Bindungsdomäne vorhanden ist und freizugänglich ist.
Die Schöpfung ist schon alt und über die Jugendkraft hinaus.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67036
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 9. Nov 2021 08:33

:up:

und jetzt noch "sterisch"? :mg:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 19917
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: In the rain.

Beitrag von Nullpositiv » 9. Nov 2021 10:04

Das bedeuted sowas wie räumlich. Also wenn z.B. die Größe von Atomen in einem Molekül verhindert das andere Molküle an Reaktionzentren angreifen können. Im zweiten Link ist dazu ein gutes Bild.

Hier gibts Erklärungen dazu (für die man aber CHemie in der Schule gehabt haben sollte.)
https://www.chemie.de/lexikon/Sterische_Hinderung.html
http://www.chemgapedia.de/vsengine/glos ... .glos.html
Die Schöpfung ist schon alt und über die Jugendkraft hinaus.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 28661
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 9. Nov 2021 10:16

Du hast harte Ansprüche an 5jährige ^^
recherchiert, was rechtlich so möglich ist

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67036
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 9. Nov 2021 10:56

:'DDD
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten