Vegan Supplementierung

Vitamine, Mineralstoffe & sekundäre Pflanzenstoffe
trashtom
Beiträge: 61
Registriert: 17.09.2019

Vegan Supplementierung

Beitrag von trashtom » 20. Sep 2019 22:25

Liebe Veganer,

Ich bin seit ein paar Wochen auf vegetarische Ernährung umgestiegen. Fast vegan, da die meisten Milchprodukte schon Soja sind. Mein Fleisch wird mit Kidneys, Linsen, weißen Bohnen und Erbsen ersetzt. Soweit so gut. Langsam aber, kommt die Thematik der Supplementierung auf. Ich hab mich informiert (auf diversen Seiten) und muss mich irgendwie ärgern.

Als meine Ernährung aus Fleisch mit Beilagen bestand war alles gut und jetzt - wo ich mich aus einem Gemüse-Überfluss ernähre fehlen plötzlich Mikronährstoffe. Das kann doch nicht sein. Empfohlen wird ein Löffel Leinsamenöl am Tag, B12 Supplementierung, täglich an „paranüssen“ (heißen die so?) kauen?

Es kann doch nicht sein, dass ich plötzlich auf soviel Dinge achten.

Help!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60042
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 20. Sep 2019 23:50

also jein:
tatsächlich ist es so, dass die durchschnittliche bei uns übliche omnivore Mischkost auch nicht bedarfsdeckend ist - siehe Nationale Verzehrsstudie 2.
...das interessiert nur niemanden.^^

sowieso ist es natürlich ohnehin so, dass diese ganzen Empfehlungen und Angaben für Nährstoffe nur mehr oder weniger geschätzte Richwerte sind. die sind nicht in Stein gemeißelt und treffen auch nicht auf jedes einzelne Individuum so zu.
und in den meisten Fällen sind mangelhafte Ernährungsweisen nicht etwas, wo man unmittelbar die Rechnung bekommt. vieles muss sich erstmal über Jahre und Jahrzehnte kumulieren.

also ganz verkürzt würde ich dir empfehlen: B12 supplementieren, D in den Wintermonaten und ansonsten vielfältig, abwechslungsreich und Whole-Foods-betont essen. gelegentlich mal Blutwerte checken lassen.

vlt auch von Interesse:
viewtopic.php?f=9&t=10122
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 35867
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 21. Sep 2019 01:27

joa, wobei das mit vitamin JEDEM geraten wird, weil man egal mit welcher ernährung zu wenig reinkriegt und im winter produziert der körper noch weniger.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60042
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 21. Sep 2019 01:51

...gar nichts, wenn man nicht in Äquatornähe wohnt.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

trashtom
Beiträge: 61
Registriert: 17.09.2019

Beitrag von trashtom » 21. Sep 2019 10:05

Vielen Dank! Da ich Sportler bin habe ich einen recht hohen Sojamilch Konsum. Bei so ziemlich allen Präparaten steht B12 in den Zutaten. Das reicht aber noch nicht oder?

Könnt ihr mir da ein B12 (vielleicht mit VitD) Supp empfehlen?

Vielen Dank!

HappiestStone
Beiträge: 57
Registriert: 19.09.2019

Beitrag von HappiestStone » 21. Sep 2019 11:55

Da klinke ich mich mal kurz mit ein:
Welche Dosierung ist denn bei Vitamin D zu empfehlen?
Das verwirrt mich dann doch alles, was man im Internet dazu lesen kann .. :kk:

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19285
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 21. Sep 2019 12:10

Antwort nach 16 Uhr. Bin zZ nicht am PC.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60042
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 21. Sep 2019 13:21

Tom, ich benutze diese hier, weil's die besten Preis/Leistungsverhältnisse hat (jedenfalls als ich geguckt hatte^^):
Vitamin D Depot
https://amzn.to/2NsnT4z
Vitamin B12
https://amzn.to/32UfgmN

... die stehen bei mir in der Küche auf der Anrichte und ein paar mal dir Woche oder seltener werfe ich eine ein, alle 1-2 Jahre mach ich einen Bluttest und passe die Häufigkeit entsprechend der Ergebnisse an.

eine hilfreiche, gut verständliche Übersicht zum Thema gibt's jeweils hier:
https://thevactory.de/vitamin-d
https://thevactory.de/vitamin-b12
https://thevactory.de/omega3
https://thevactory.de/jod
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 35867
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 21. Sep 2019 20:02

mein endokrinologe hat mir im sommer 1000 IE empfohlen, wenn ich wirklich in der prallen sonne war, kann man auch weglassen, und im winter 2000 IE Vit D. kann man auch nicht wirklich überdosieren.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60042
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 21. Sep 2019 20:49

doch, ist ein fettlösliches Vitamin.

und das mit der Sonne klappt nur Frühling und Sommer.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten