Frischhefe als NEM?

Vitamine, Mineralstoffe & sekundäre Pflanzenstoffe
Antworten
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60043
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Frischhefe als NEM?

Beitrag von illith » 6. Mär 2020 22:01

machte es a.) Sinn und wäre es b.) unproblematisch, Frischhefe quasi als Supplement zu essen?
ich hab das schon als Kind in irgendeinem Magazin mal als 'Beautytipp' gelesen und falls Chronometer recht hat, sind B1-3 plus Eisen in recht beachtlicher Menge vorhanden.^^
kann das im Verdauungstrakt irgendwie noch gären?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1474
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 7. Mär 2020 05:46

Frischhefe ist aktiv und wird das tun. Ob das gut oder schlecht ist - keine Ahnung, vielleicht hat es ja sogar einen probiotischen Effekt. Wenn du mal eine kleine Menge probierst, riskierst du nicht viel.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 13486
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 7. Mär 2020 11:49

Also ich esse ja gerne rohen Pizzateig und muss davon rülpsen wie noch was. Nachgärung ist ziemlich garantiert.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60043
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 7. Mär 2020 11:54

ich liiiiebe ja rohen Hefeteig EXTREM. da wären mir allerdings Gasbildungen nicht aufgefallen, bisher. nur ein bisschen Mageschmerzen, wenns zu viel war.^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten