Vitamin B12 selbst injizieren

Vitamine, Mineralstoffe & sekundäre Pflanzenstoffe

Beitragvon hansel am 30. Nov 2016 08:38

gemüse hat geschrieben: Unsinn ist so ziemlich alles: anatomische Erörterungen, Kanüle, Technik, "Desinfektion"

Billig und bequem geantwortet.
Und was ist nun im Einzelnen falsch?
Punkt für Punkt?
hansel
 
Beiträge: 409
Registriert: 29.09.2016

Beitragvon Thookinieng am 30. Nov 2016 15:44

Also ich würde mir das nicht selber spritzen um ehrlich zu sein aber jedem das Seine :-)
Thookinieng
 
Beiträge: 11
Registriert: 27.11.2016

Beitragvon schwarz am 30. Nov 2016 15:45

Sehr hilfreich.
Das Schiff geborsten. Das Feuer verschwelt.
Gerettet alle. Nur eine fehlt.
Benutzeravatar
schwarz
i am the night
 
Beiträge: 23628
Registriert: 22.05.2014

Beitragvon gemüse am 1. Dez 2016 01:29

hansel,
Du willst jemandem, über dessen Zustand Du überhaupt nichts weißt, beschreiben, wie er sich Vitamin B12 in einen Muskel spritzen soll. Was Du dann im Kern beschreibst, ist eine Injektion in die Unterhaut mit dafür ungeeigneter Kanüle, aber Rücksicht auf die Venenklappen, und zwar nach Herumwischen im eben desinfizierten Einstichbereich und nach Aspiration zur Vermeidung einer versehentlichen Punktion von tiefen Ästen der tiefen Oberschenkelarterie. – Was soll man da sagen?
gemüse
 
Beiträge: 1618
Registriert: 27.04.2016

Beitragvon hansel am 1. Dez 2016 12:15

Wenn du eine 30 mm lange Kanüle steil-schräg in den Oberschenkel einstichst bist du in gut 2 cm Tiefe sicher im Muskel (Quadriceps), es sei denn, da liegt eine über 2 cm dicke Fettschicht darüber. Subcutane Injektionen können durchaus mal zu Reaktionen des Unterhautfettgewebes führen, was am Oberschenkel nicht so prickelnd aussieht. Die Richtung "rückwärts" (nach proximal) hat nichts mit Venenklappen zu tun, sondern weil ich es von der Handhaltung her bequemer finde als nach distal.
Wenn du richtig desinfizierst (z.B. mit Spray) ist die Injektionsstelle sehr feucht und es ist ratsam, mit einem alkoholgetränktem aber nicht so nassem Tupfer noch einmal drüber zu wischen. Spritzenabzesse sind zwar selten aber äußerst unschön.
Die Gefahr der Punktion eines kleinen Arterienast ist zwar sehr klein, aber gegeben. B12 eignet sich u.a. auf Grund des pH-Wertes nicht so gut für Arterien.
Und, wie schon gesagt: Prinzipiell ist i.v. besser - wenn man es kann.
http://www.arznei-telegramm.de/html/199 ... 95_01.html
hansel
 
Beiträge: 409
Registriert: 29.09.2016

Beitragvon gemüse am 1. Dez 2016 19:10

Sagt unser Injektionsartist.
Schau, hansel, Du hast in dieser Unterhaltung einen offensichtlich zutreffenden Satz geäußert:
hansel hat geschrieben:Mit eigenen i.m.-Injektionen von B12 kann ich nicht dienen

Es ist nicht schlimm, sich mit etwas nicht auszukennen. Sofern man das gern ändern möchte, kann man sich die Kenntnisse und Fertigkeiten aneignen. Bis dahin empfiehlt sich der Verzicht darauf, anderen unsinnige "Anleitungen" zu geben. Sie sind im besten Fall erheiternd, im schlechten schädlich. Letzteres ist der Grund, weshalb ich Dich nicht einfach schwadronieren ließ.
gemüse
 
Beiträge: 1618
Registriert: 27.04.2016

Beitragvon hansel am 1. Dez 2016 19:24

Jetzt hast du mich erwischt: Ich habe keine Fertigkeit entwickelt, mir selbst i.m. Injektionen zu geben (da ich i.v. bevorzuge).
Die i.m. Injektionen, die ich anderen gegeben habe, sind allerdings außerordentlich zahlreich, einschließlich zertifizierter Anleitung.
hansel
 
Beiträge: 409
Registriert: 29.09.2016

Beitragvon gemüse am 1. Dez 2016 19:29

hansel, jetzt nerv halt nicht.
gemüse
 
Beiträge: 1618
Registriert: 27.04.2016

Beitragvon hansel am 1. Dez 2016 19:48

Du bist ja wie (m)eine Mutter zu mir....
hansel
 
Beiträge: 409
Registriert: 29.09.2016

Beitragvon Obilan am 4. Dez 2017 07:35

Gibt's irgendwelche potentiellen Probleme wenn man monatlich 1500mcg Hydroxocobalamin injiziert? Irgendwie hatte ich 20-70% Absorption im Kopf und nahm zur Sicherheit den unteren Wert.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.
Benutzeravatar
Obilan
half centaur
 
Beiträge: 2093
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Micronährstoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron