Seite 5 von 5

Verfasst: 5. Dez 2019 11:00
von somebody
Abflussverstopfungsrisiko durch Heilerde dürfte von Abflussbeschaffenheit & Heilerdemenge abhängen. Bei engem, flach fallendem Rohr, bereits durch Haare, Gemüse-/Obstreste behindertem Abfluss, großer Heilerdemenge besteht erhöhtes Risiko für nicht DIY behebbare Verstopfungen. Waschbecken mit gut wartbarem Siphon und steil fallendem Rohr wohl am unproblematischsten. Große Mengen Heilerde würde ich mit einer Schüssel auffangen & dann im Garten oder notfalls WC entsorgen.

BTW, für Haare, Gemüse-/Obstreste gibts im Baumarkt kostengünstig zweckdienliche Filtereinsätze.

Verfasst: 5. Dez 2019 13:37
von Vampy
n abflusssieb hab ich natürlich überall. da ich eh selten zu hause haare wasche kommen selbst in die dusche eigentlich kaum haare, aber von meiner vormieterin scheint noch einiges übrig zu sein, was ich so beim reinigen mal gesichtet hab und ist schwer wegzukriegen, will auch möglichst nicht mit agressivem zeug ran.
kann mich nur erinnern, dass ich mal mit henna ne verstopfung verursacht hab und ich möchte mich auf keinen fall mit sowas rumschlagen, von daher bin ich lieber vorsichtig.... ich glaub ich hab auch noch n restbestand heilerde, wenn ich den wiederfind probier ichs mal

Verfasst: 5. Dez 2019 14:24
von vegabunt
Vampy hat geschrieben:
5. Dez 2019 13:37
will auch möglichst nicht mit agressivem zeug ran.
Hast du es schon mit Putzessig und Backpulver versucht? Meist löst das das Problem (am besten über Nacht) und ist in der kleinen Menge für die Abwasserreinigung nicht gefährlich.

Verfasst: 8. Dez 2019 10:33
von human vegetable
Was meine Hautqualität zumindest subjektiv verbessert hat: Täglich beim Duschen mit Microfaserhandschuh das Gesicht und andere problematische Hautpartien kräftig abrubbeln > Entfernung alter Hautschuppen, weniger Neigung zu verstopften Poren.

Ich wäre allerdings vorsichtig bei schon bestehender Akne oder frisch rasierter Haut. Am Anfang auf alle Fälle langsam rangehen, und dann graduell länger und fester Rubbeln - sonst Gefahr von kleinen Abschürfungen.

Auch zu bedenken: Diverse Anti-Akne Diäten, die oft auf unverarbeiteten pflanzlichen low fat Produkten basieren.

Verfasst: 8. Dez 2019 12:51
von illith
dank schwarz bin ich schon länger mit einem Mikrofasertuch ausgestattet.^^ verwende es allerdings nicht täglich.

Verfasst: 8. Dez 2019 19:07
von Vampy
ich hab so nen peeling-waschlappen: https://www.dm.de/ebelin-handschuh-mit- ... 04954.html regelmäßig beim duschen gesicht + dekollete abrubbeln -> hautbild deutlich besser und glatter

Verfasst: 14. Dez 2019 20:41
von somebody
Vampy hat geschrieben:
5. Dez 2019 13:37
aber von meiner vormieterin scheint noch einiges übrig zu sein, was ich so beim reinigen mal gesichtet hab und ist schwer wegzukriegen, will auch möglichst nicht mit agressivem zeug ran.
Vampy, es gibt neuere chemische Abflussreinigungsmittel, die unter Umweltgesichtspunkten relativ harmlos sein sollen & auch für Kunststoffrohre geeignet sind.

Verfasst: 10. Jun 2020 16:51
von Vampy
serum.JPG
serum.JPG (77.94 KiB) 512 mal betrachtet
grad bestellt, soll angeblich die haut total glatt machen und narben wegzaubern... ich hoffe drauf

Verfasst: 10. Jun 2020 17:10
von taschico
ist aber nur bedingt gegen Pickel, oder?
Freue mich trotzdem über einen Bericht, wie dus findest.
Gerade Reduktion von Pigmentflecken klingt für mich interessant.

Verfasst: 10. Jun 2020 17:15
von Vampy
es erneuert und pflegt die oberen hautschichten und alles was glättet vermindet auch pickel. insofern sollte es schon auch helfen. aber mir würds schon reichen wenn ich weniger flecken hätte