Arzneimittelskandale & gefährdete Arzneimittelsicherheit

Kosmetik, Körperpflege & Hygiene

Beitragvon somebody am 24. Aug 2018 12:18

Update auf Basis der zZ öffentlich verfügbaren Informationen:

Am meisten Dreck am Stecken scheinen die Generikahersteller zu haben, denn die hätten gründlicher prüfen müssen.

Am zweitmeisten Dreck am Stecken scheinen die deutschen gesetzlichen Krankenkassen zu haben, da sie mit dem von Ihnen auf die Generikahersteller ausgeübten Kostendruck für den Verfall der Arzneimittelqualität verantwortlich sind.

Das Zulassungsverfahren bei der europäischen Behörde weist Schwachpunkte auf.

Anzuwendende Gesetze & Regeln etc sind teils schlampig formuliert.
Suche Signatur.
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 15194
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Rosiel am 24. Aug 2018 13:25

Das wäre ein Thema für 0+ :(
Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
 
Beiträge: 11473
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitragvon Vampy am 24. Aug 2018 17:33

ach ja, wo ist der eigentlich? :eh:
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 30740
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon somebody am 25. Aug 2018 11:07

bzgl 0+

+1


Was in der Medikamententhematik bisher allgemein ebenfalls übersehen wird:

Innerhalb der Globalisierung erfolgte Verlagerung des weitaus größten Teils der Produktion pharmazeutischer Wirk- & Hilfsstoffe nach China & Indien.

Bei Verschärfung des Handelskriegs USA vs Rest des Planeten wird die allgemeine Versorgung mit pharmazeutischen Wirk- & Hilfsstoffen gefährdet.

Das beginnt mit Basics wie Ibuprofen: Momentan Knappheit des Wirkstoffs. 1 aktive Fabrik USA, 1 baw inaktive Fabrik USA, 2 aktive Fabriken Indien, 2 aktive Fabriken China. Aus heutiger Sicht vorläufige Entspannung, wenn die zZ inaktive Fabrik in den USA im Laufe diesen oder nächsten Jahres wieder produziert & echte Entspannung nach Produktionsaufnahme 1 zusätzlichen, zZ in Planung/Bau befindlichen Fabrik in Deutschland 2021/2.
Suche Signatur.
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 15194
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Vampy am 25. Aug 2018 17:57

wie gut dass ich dank docmorris mindestbestellwert noch 3 packungen ibu hier liegen hab
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 30740
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon somebody am 25. Aug 2018 18:50

:hi5:

Aus gleichem Grund liegen hier noch 3 unangebrochene Packungen von einer anderen Versandapotheke.
Suche Signatur.
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 15194
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon somebody am 26. Aug 2018 13:45

Medikamentenproduktion der Gegenwart:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/in ... e-101.html

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die betreffenden Unternehmen möglichst boykottiert werden sollten.
Suche Signatur.
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 15194
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon somebody am 30. Aug 2018 23:00

Update auf Basis der zZ öffentlich verfügbaren Informationen:

Seit meinem Update vom 24. gab es keine wesentlichen neuen Infos. Fasse den Erkenntnisstand zusammen:

- Die Generikahersteller suchten bei ihrer oberflächlichen Prüfung offenbar nicht nach NDMA, weil sie dem Zertifikat der EU bzw US Behörde offenbar blind vertrauten.

- Entstehen von NDMA war beim veränderten Herstellungsverfahren möglich, was ein Chemiker hätte erkennen müssen.

- Im Zertifikat der EU bzw US Behörde war NDMA jedoch nicht als mögliche Kontamination aufgeführt, weil die zuständigen Menschen in der Behörde entweder oberflächlich arbeiteten oder inkompetent waren.

- EU & US Behörde erkennen ihre Zertifikate offenbar wechselseitig an.

- Die Generikahersteller erhalten von den Behörden nur unvollständigen Einblick in das Drug Master File.

Mit anderen Worten:

Was bei Valsartan schief ging, das kann bei anderen pharmazeutischen Wirkstoffen, deren Herstellungsverfahren von Wirkstoffherstellern verändert wurde, ebenfalls schiefgegangen sein.

Das Thema bleibt leider sehr heiß.
Suche Signatur.
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 15194
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon somebody am 31. Aug 2018 19:54

Lt einer bisher unbestätigten Meldung von heute soll in den USA eine Task Force der FDA die Hintergründe im Fall des kontaminierten Valsartan untersuchen & alle in den USA zugelassenen Sartane auf Kontaminierungen überprüfen.

Bin auf die Reaktion der deutschen & europäischen Behörden gespannt.
Suche Signatur.
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 15194
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon somebody am 2. Sep 2018 18:27

In China sollen bei mindestens einem weiteren großen Pharmaunternehmen Qualitätsprobleme vorliegen & es sollen dort Analyseergebnisse gefälscht worden sein.

Alle chinesischen & indischen Pharmaunternehmen in die Schublade Pfuscherbuden zu stecken ist jedoch unangebracht. Bei den pfuschenden Pharmaunternehmen in China & Indien handelt es sich nach meinem derzeitigen Informationsstand primär um Export- & Binnenmärkte im Niedrigstpreissegment bedienende Pharmaunternehmen.

Für GKV PatientInnen in Deutschland & OTC Pharmaka & NEM nachfragende KundInnen ist die Medikamenten- & NEM-Auswahl leider momentan unter Umständen extrem schwer. Für deutsche GKV PatientInnen kann Durchsetzung der Verordnung nachweislich pharmazeutisch einwandfreier Medikamente mit Konflikten mit ihren GKV Unternehmen & ihren ÄrztInnen verbunden sein.


Editiert, 03.09, 09:04 Uhr:

Angeblich sollen die Herstellungsverfahren fast aller vom Unternehmen hergestellten Wirkstoffe illegal verändert worden sein:
https://www.fiercepharma.com/manufactur ... tle-blower
Suche Signatur.
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 15194
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

VorherigeNächste

Zurück zu Körper

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 2 Gäste