Vegane Tattoo Farben???

Kosmetik, Körperpflege & Hygiene
veganarchist

Vegane Tattoo Farben???

Beitrag von veganarchist » 16. Mai 2008 10:24

Ich habe gehört das die Diabolo Novum Farben von Deep Colors vegan sein sollen!?
Weisz da jemand mehr zum Thema?
Kennt jemand von euch vegane tätowierer bzw. tätowierer die vegane tattoo farben anbieten?

Benutzeravatar
SxEric
supermegadragonzord
Beiträge: 4882
Registriert: 15.02.2008
Wohnort: zuhause

Beitrag von SxEric » 16. Mai 2008 10:27

meistens nur wenn der tattoowierer selbst auch veganer is.. allen anderen wirds scheiß egal sein.. und wenn du trotzdem bei jemandem n gutes tattoo willst.. musst du halt deine eigene farbe mitbringen.. wird halt ziemlich teuer, wenn dus schön bunt willst :D

ansonsten müssten die allte weitestgehend ohne tierrische inhaltsstoffe sein.. aber ich denk mal das die evtl. an tieren getestet wurden.. bzw. die inhaltstoffe mal an tieren getesten wurde..
i'll be back...

Benutzeravatar
Gary
Muskelschnecke
Beiträge: 884
Registriert: 10.02.2008

Beitrag von Gary » 16. Mai 2008 10:49

Die Inhaltsstoffe wurden auf jeden Fall alle an Tieren getestet und was in der Farben drin ist weiß im Grunde niemand weil es nicht drauf steht und die Hersteller keine Auskunft geben.
Schönheit ist fiktiv

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 16. Mai 2008 11:02

wenn du s genau wissen willst:
Typischerweise sieht die Zusammensetzung einer modernen Tätowierfarbe (Deep Colours)
folgendermaßen aus: Die Farbe ist zusammengesetzt aus 35 bis 65 Gewichtsprozent demineralisiertem
oder destilliertem Wasser, 1 bis 40 Gewichtsprozent Pigmenten, 5 bis 20
Gewichtsprozent Povidon, 0,1 bis 2,5 Gewichtsprozent Crospovidon, 0,1 bis 10 Gewichtsprozent
Siliciumdioxid (als sog. bioaktives Glas, das entzündungshemmend und antimikrobiell
wirkt). Als weitere Bestandteile können Oxide der Alkalimetalle und der Erdalkalimetalle
vorliegen. (...)
2.3. Einzelne Inhaltsstoffe verschiedener Farben und ihre toxikologischen Risiken
Für Tattoo-Studios ist es praktisch unmöglich, Aussagen über die gesundheitliche Unbedenklichkeit
der Farben zu machen (http://www.robinson-dixon.de). Häufig sind Zusammensetzung und
chemische Struktur der farbgebenden Komponente nicht bekannt. (Vasold et al., 2004) Zum
Teil verwenden Visagisten und KosmetikerInnen für Tattoos und Permanent Make-ups auch
die gleichen Farben wie echte Tätowierer. Oft stammen die Inhaltsstoffe nicht aus Deutschland,
sondern aus dem Ausland.
http://www.pharmazie.uni-wuerzburg.de/S ... Tattoo.pdf

keine ahnung was daran alles vegan/nicht vegan ist... irgendne chemie pampe halt. in dem pdf wird noch genau erklärt was das alles ist und wie es hergestellt wird, aber ich hab keine lust mir die 37 seiten durchzulesen
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
SxEric
supermegadragonzord
Beiträge: 4882
Registriert: 15.02.2008
Wohnort: zuhause

Beitrag von SxEric » 16. Mai 2008 12:10

vegane farben:

http://www.blacklight-tattoo-ink.com/ta ... supply.htm

es gibt auch in der apo so ne creme, die hat den selben wirkstoff wie bepanthen, aber ohne wollfett.. is also soweit wegigstens ohne tierrische inhaltstoffe.. viele veganer nehmen auch melkfett.. aber das hat den selben effekt wie wenn du klarlack druff schmierst.. du schmierst alles zu und es kommt keine luft mehr durch zum heilen

ich glaube dexpanthenol heißt die creme.. das is der reine wirkstoff von den bepanthen..
i'll be back...

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67062
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Matmille

Beitrag von illith » 16. Mai 2008 13:39

als wundheilsalbe und allheilwundermittel kann ich Matmille empfehlen!
basiert auf kamillenfluidextrakt (wird also nicht son chemokack sein) und neben frischen tattoos eignet die sich ganz hervorragend bei aufgesprungenen lippen, trockener haut (hände & gesicht), entzündungen, reizungen und verletzungen an schleimhäuten jedweder art udn gegen den welthunger vermutlich auch.

die tube kostet 5-6€, ist aber superergiebig.
wenn man die aufträgt (grade bei aufgesprungenen lippen) fängt es sofort an zu kribbeln und man spürt förmlich, wie alles wieder zusammenwächst *HIGHLANDER* :mrgreen:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

veganarchist

Beitrag von veganarchist » 16. Mai 2008 20:11

danke erstmal für die antworten :)
ich war heut auch mal beim tätowierer und der hat sogar vegane farben :) juhuuuu!

wo gibt es denn dieses matmille? nur in der apotheke? klingt ja echt stark :)

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67062
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 16. Mai 2008 20:14

ja apotheke, muss man aber immer erst bestellen (bei uns zumindest)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 16. Mai 2008 20:48

SxEric hat geschrieben:ich glaube dexpanthenol heißt die creme.. das is der reine wirkstoff von den bepanthen..
ja, und da gibts auch was von ratiopharm *g* ist ne günstige alternative zu bepanthen *drauf schwör*
veganarchist hat geschrieben:ich war heut auch mal beim tätowierer und der hat sogar vegane farben :) juhuuuu!
hast du mal gefragt was alles drin ist oder nur "ist das vegan" und dann kam "ach das ist doch nur farbe und wasser"?
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
.:M:.
Beiträge: 1703
Registriert: 11.02.2008
Wohnort: Distopia

Beitrag von .:M:. » 16. Mai 2008 22:09

Hm, jetzt bin ich doch verwirrt, wer den Podcast gehrört hat, weiß ja dass mir erzählt wurde (von einem veganen Tätowierer), dass Tattoofarben per se v sind?
Es gibt eine Wissenschaft des Regierens, aber keine des Nicht-regiert-werden-Wollens

Antworten