Tierfreie Haus-/Reiseapotheke

Kosmetik, Körperpflege & Hygiene
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 33324
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 5. Dez 2015 18:41

hab ich noch nie gebraucht. inhalieren reicht.

ich würde NIE Nasenspray verwenden, weil ich ne kollegin hab, die tatsächlich süchtig danach war und nur schwer davon losgekommen ist. und da ich weiß, dass ich für alle möglichen süchte anfällig bin, ist mir das zu risky.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17920
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 6. Dez 2015 04:58

Von regelmäßigen/häufigen Nasenspülungen wird meines Wissens abgeraten. Wie auch immer, bin heute bis irgendwann zwischen 12 und 14 Uhr online, schaue möglichst nach fachlicher Empfehlung. :)
Suche Signatur.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17920
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 6. Dez 2015 07:59

Stichwort Rhinitis Medicamentosa:
emedicine.medscape.com hat geschrieben:Rhinitis medicamentosa (RM), also known as rebound rhinitis or chemical rhinitis, is a condition characterized by nasal congestion without rhinorrhea or sneezing that is triggered by the use of topical vasoconstrictive medications for more than 4-6 days.
http://emedicine.medscape.com/article/995056-overview
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Obilan
half centaur
Beiträge: 2488
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Obilan » 6. Dez 2015 08:06

Das scheint sich doch auf Spray zu beziehen und nicht auf Nasenduschen mit Salzlösung?
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17920
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 6. Dez 2015 08:17

Obilan, obiger Link betrifft apothekenpflichtige Nasensprays.

Das betrifft Nasenspülungen:
apotheken.de hat geschrieben: Nasenspülung nur im Akutfall

Nicht vorbeugend anwenden

Wenden Sie Nasenspülungen nur bei akuten Infektionen der Nasennebenhöhlen an und dann nicht länger als eine Woche. Dazu rät die Deutsche Lungenstiftung e.V. (DLS).

Tägliche Spülung schadet der Schleimhaut

„Wer über einen längeren Zeitraum seine Nase mit einer Salzlösung spült, läuft Gefahr, sie ihres natürlichen Immunschutzes zu berauben“, erklärt Professor Harald Morr von der DLS. In der Nasenschleimhaut sitzen wichtige Immunzellen, die Abwehrstoffe produzieren. Ihre Zusammensetzung verändert sich, wenn sie ständig ausgewaschen werden.

Außerdem schädigt das ständige Spülen den so genannten Flimmerepithelteppich der Nase. Das sind Millionen von rhythmisch schlagenden Härchen. Ihre Aufgabe ist es, eingedrungene Staubteilchen und Bakterien wie auf einem Förderband abzutransportieren. Infektionen können nicht mehr effektiv abgewehrt werden, wenn der Immunschutz und diese Reinigungsfunktion der Nasenschleimhaut gestört sind.

Häufigere Infektionen

Manche Leute schwören auf eine tägliche Nasenspülung, weil sie meinen, dadurch Infektionen der Nasennebenhöhlen vorzubeugen. „In Wahrheit aber fördern sie wiederkehrende Infektionen mit dieser Art von Therapie“, warnt Morr. Das hat eine Studie ergeben, die auf der Jahreskonferenz des American College für Allergie, Asthma und Immunologie vorgestellt wurde.

Dafür wurden 68 Patienten untersucht, die unter wiederkehrenden Entzündungen der Nasennebenhöhlen litten. In den ersten zwölf Monaten der Untersuchung, spülten sie täglich - wie es auch bisher ihre Gewohnheit war - die Nase. Darauf folgten zwölf Monate, in denen sie auf die Nasenduschen verzichteten.

Die Häufigkeit wiederkehrender Entzündungen der Nasennebenhöhlen sank um 63 Prozent, nachdem die Studienteilnehmer ihre tägliche Nasenspülungen aufgegeben hatten. Auch in einem anderen Experiment, für das 24 Studienteilnehmer über 12 Monate täglich ihre Nasen spülen sollten, traten wiederkehrende Infektionen der Nasennebenhöhlen um 50 Prozent häufiger auf als in der Kontrollgruppe.
http://www.apotheken.de/news/article/na ... t-anwenden
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Obilan
half centaur
Beiträge: 2488
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Obilan » 6. Dez 2015 11:53

Verdammt, ich mache das seit mehr als 10 Jahren quasi täglich.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10354
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 7. Dez 2015 18:42

Ich nicht, aber bei schwerer Nasenverstopfung bei Erkältung ist dies bereits nach 1-2 Tagen ein paar mal am Tag Salz-Nasenspray (Spezielle Salzlösung oder Meersalz je nach Verträglichkeit) benutzen wieder weg und bessert die Erkältung dadurch auch sehr rasch.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 33324
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 7. Dez 2015 20:11

es bessert nicht die erkältung oder sorgt dafür dass sie schneller weg ist, sondern lindert nur die Symptome
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 33324
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 13. Dez 2015 10:57

Nasenspülung selbst gemacht: http://www.ichlebegruen.de/Artikel/309/ ... enspuelung

hat bestimmt nen geringeren suchtfaktor als herkömmliche.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
Obilan
half centaur
Beiträge: 2488
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Obilan » 13. Dez 2015 11:09

Das ist doch genau das was ich seit Jahren mache. Allersings mit 2,25g Salz. Und es macht insofern süchtig als dass man diese extrem freie Nase immer haben will. :D
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.

Antworten