DIY-Kosmetik

Kosmetik, Körperpflege & Hygiene
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 56720
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 21. Feb 2017 20:11

diese doofe frau sagt, dass selbstgemachte vitamin-c/ascorbin-seren gar nicht funktionieren können, aus (chemischen) gründen. T_T
http://www.beautifulwithbrains.com/why- ... in-c-serum
weiß da zufällig jemand was zu? somebodys apothekerin vlt? bei google hab ich da bisher keine weiterführenden infos zu gefunden - nur 3295973 diy-rezepte dafür.^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17920
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 22. Feb 2017 03:31

illith, muss mich nach der Schlafperiode sachkundig machen & evtl fragen. :) Instabilität von Vitamin C in wässrigen Lösungen könnte ein Argument sein. Klinisch eingesetzte Vitamin C Präparate zur Injektion/Infusion beispielsweise müssen gekühlt gelagert werden und sind nur einige Wochen verwendbar.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 56720
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 22. Feb 2017 03:46

ich löse es aber im wasser auf und verwende es dann sofort (restlos).^^
falls du schon mit ihr kontak aufnimmst und es sich ergibt, könntest du vlt gleich noch fragen, ob man tocopherol (ebenfalls für die direkte anwendung) in aloe-vera oder eine wasser-glycerin-lösung tun kann. falls es keine umstände bereitet :drop1:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17920
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 22. Feb 2017 03:54

Sofort verwenden war auch meine Überlegung. :) Am Nachmittag führe ich mir Deinen Link zu Gemüte. Melde mich dann.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 56720
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 28. Feb 2017 04:33

ich habe mir jetzt php-streifen geordert (kosten ja nur nen euro, 80stck oO ), um meine tabelle bzgl ph-werten vervollständigen zu können. #ocd :drop1:

wie vegan sind solche streifen eigentlich...? :?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17920
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 28. Feb 2017 21:41

illith, pH Wert Teststreifen müssten zumindest ohne tierische Bestandteile sein. Die mir bekannten Indikatorfarbstoffe sind pflanzlich (zB Lackmus) bzw werden synthetisch teils unter Mitwirkung von Bakterien hergestellt.
Update von mir: Apothekerin meldete sich heute mit SMS: War im Urlaub, ruft mich morgen/übermorgen an. :)
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 56720
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 28. Feb 2017 22:07

wie lieb. :)

re indikatorstreifen: wie sich rausstellt, bin ich wohl leider zu dumm, um die zu verwenden xD
allerdings ist die englische kurznaleitung auf dem briefchen ziemlich sicher nicht von jemandem verfasst, der englisch kann.^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17920
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 28. Feb 2017 22:09

Hast Du zu den Teststreifen einen Produktlink?
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 56720
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 28. Feb 2017 22:12

☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17920
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 28. Feb 2017 22:30

Teststreifen ins Wasser tauchen -> Teststreifen sollte sich nach einigen Sekunden verfärben -> Farbe Teststreifen mit Farbmuster vergleichen
Universalteststreifen sollen relativ ungenau sein. Würde daher mehrere Tests unternehmen und mich bei etwaigen Schwankungen am Median orientieren.
Suche Signatur.

Antworten