DIY-Kosmetik

Kosmetik, Körperpflege & Hygiene
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 56585
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 28. Feb 2017 22:38

also ich hab vorhin testweise ein kleines bisschen gesichtswasser in ein schälchen gekippt und den streifen reingehalten. der streifen ist nass geworden und hat am einen ende eine aquarellige schwarz-graue spur bekommen. das gesichtwasser ist - nach dem entfernen des streifens - gelb geworden. ich denke nicht, dass das so gehört?! xDDD
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17887
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 28. Feb 2017 23:06

Verfärbung des Gesichtswassers ungewöhnlich. Kann Eigenschaft des Farbstoffs sein oder negative Begleiterscheinung des Nonameprodukts.
Bei Deinem Leitungswasser wäre die Verfärbung des Teststreifens indikativ korrekt.
Destilliertes Wasser verändert seinen pH Wert an der Luft und bei Mischung/Reaktion mit anderen Substanzen.
Wie ist denn das Ergebnis bei Leitungswasser?
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 56585
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 2. Mär 2017 00:17

ok, jetzt hab ich es hinbekommen^^
man kann sogar noch sparen, indem man die einzelnen streifen noch ein paar mal durchreißt :up:

falls es wen interessiert:
DIY-serum 20% ascorbinsäure, 20% glyzerin, rest wasser:
pH-wert 3

DIY-serum aus 5% niacinamid, 5% panthenol, rest earth sourced toner:
ph-wert 6

aloe-ver-gel:
ph-wert 4

glycerin:
ph-wert 6 (glaub ich)

balea gesichtswasser:
ph-wert 6

DIY-deo aus wasser, natron & teebaumöl:
ph-wert 9

alterra-deo:
ph-wert 6

lavera-handcreme:
ph-wert 5

sebamded-reinigungsschaum:
ph-wert 7

disclaimer: alles so ungefähre werte, die billigstreifen sind glaub ich nicht sooo genau.^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 968
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 6. Aug 2019 11:42

Heho
ich würde gern Badesalz selber machen. Jetz frage ich mich, welches Salz?
Würde ungern irgendwelches durch die Weltgeschichte gekarrtes überteuertes Totes-Meer-Salz nehmen usw.
Wenn ich normales Kochsalz nehme ginge das? Gibts ja auch in grob
Wie ist es mit Spülmaschinensalz? Las auf Wikipedia, dass da nur die Rieselhilfen fehlen, ansonsten ist es NaCl. Steht aber immer drasuf dass man es nicht essen solle, kennt ihr irgendwelche Gründe, warum das ungesünder (jetz mal allgemein gedacht) als Kochsalz ein könnte?

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17887
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 6. Aug 2019 13:08

Sabotagehase, normales Meersalz aus dem Lebensmittel-/Drogeriemarkt kannst Du in jedem Fall verwenden. Irgendwelches hochpreisiges Salz brauchst Du auf keinem Fall.

Bzgl Regeneriersalz bin ich überfragt. Das ist vermutlich mehr verarbeitet als Meersalz. Ein höherer Verarbeitungsgrad könnte sich unter Umständen negativ auf seine Eignung als Badesalz auswirken.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 968
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 6. Aug 2019 13:34

mh
hier ist das Meersalz halt teurer als das Spülmaschinensalz bzw. das grobe ist immer teurer als das feine...
Habs jetzt ausprobiert, mal schaun. Wenn ich mal wieder iwo am Mittelmeer bin hol ich mir Meersalz (wobei ich mich dann wieder wegen des PLastiks frage ob das wirklich besser ist, ich esse es zwar nicht aber bez. reinheit vom Meersalz habe ich iwie keine Ahnung)

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17887
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 6. Aug 2019 13:57

Sabotagehase, das Argument Natürlichkeit oder Reinheit des Meersalzes kann für die Verwendung als Badesalz sachlich begründet, kann aber auch BS sein.

Meersalz von dm kostet 1,50 Euro je KG versus Spülmaschinensalz von dm 35 Cent je KG. Auf die Dauer würde sich die Ersparnis lohnen, das ist mir klar.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17887
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 6. Aug 2019 15:48

Dachte nach, Regeneriersalz aka Spülmaschinensalz als Badesalz ist OK.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 33253
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 6. Aug 2019 16:09

es ist bs. in rezepten steht, dass man auch normales salz nehmen kann. wenn du gröbere körnung willst, kann du salz auch einfach nass durchrühren und trocknen lassen (dauert ne weile), dann klumpt es.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 968
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 7. Aug 2019 01:49

vielen dank
@Somebody
natürlich ist es nicht immer eindeutig aber ich werde wohl kaum in Bayern teureres Meersalz kaufen wenn ich Steinsalt bekomme.
Das was ich jetzt fabriziert habe richt zumindest jetzt ganz gut, sieht ok aus, einen geschmackstest habe ich mir erspart und v.a. habe ich, ohne das trocknen in der Sonne, 3 Minuten Arbeit reingesteckt. Ein Erfolg :-)
Muss jetzt nurnoch getestet werden

Antworten