Abschlussarbeit

die Nummer ist gelaufen
Alice.
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2018

Beitrag von Alice. » 3. Dez 2018 20:51

Welche Thematik? Dürfen es auch englischsprachige Seiten sein?[/quote]

Englische Seiten sind kein Problem.. zur Thematik: Besonders von Interesse sind für mich Seiten für Clubs, Restaurants, Treffen....Auch Seiten die allgemeine Infos rund ums Thema bieten sind hilfreich:)

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 4. Dez 2018 19:47

wg restaurants sind der veganguide und happycow spitze
Think, before you speak - google, before you post!

Alice.
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2018

Beitrag von Alice. » 22. Dez 2018 18:07

hey:) Kim Sun Woo hat das ein Zitat von George Bernhard Shaw genannt, ich kann im Internet jedoch nicht ausfindig machen wann er dies gesagt hat oder in welchem seiner Werke er dies schrieb. Kann mir jemand Auskunft geben?

Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
Beiträge: 18737
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Kim Sun Woo » 22. Dez 2018 20:13

da weißt du jetzt schon mehr als ich (hinsichtlich des (vermeintlichen) Urhebers).
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥

Alice.
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2018

Beitrag von Alice. » 28. Dez 2018 16:08

Hey;)
Mich würde interessieren, was ihr von der Haltung von Haustieren haltet? Besonders zum Beispiel von Fischen oder exotischen Tieren wie Schlangen o.ä.
Einerseits ist dies für mich nicht mit dem Vermeiden von Tierleid vereinbar, da gerade Fische oder auch zum Beispiel Schildkröten in der freien Wildbahn viel grössere Gebiete bewohnen würden. Bei Tieren wie Hund oder Katze frage ich mich, ob dies gerechtfertigt ist, da gerade Hunde doch sehr abhängig sind von uns Menschen...daran hängt jedoch die Zucht, welche doch auch Tieren schadet?

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 28. Dez 2018 19:11

Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
joli cœur
Beiträge: 370
Registriert: 28.08.2017

Beitrag von joli cœur » 28. Dez 2018 20:27

Alice. hat geschrieben:Einerseits ist dies für mich nicht mit dem Vermeiden von Tierleid vereinbar
So sieht es aus. Meines Erachtens haben "Tierhalter" - egal welche Weltanschauung sie (sonst) pflegen - ein psychisches Problem (facettenreich): Tiere haben (per se) kein Bedürfnis an Menschen, aber vorgenannte Menschen glauben ein Bedürfnis an Tieren zu haben.. Dazu ist das Tier noch intellektuell unterlegen.. Muß man noch was dazu sagen? ..Ein ziemlich schräges Abhängigkeitsverhältnis jedenfalls..
At the left hand of god

Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
Beiträge: 10007
Registriert: 09.05.2013

Beitrag von slartibartfaß » 29. Dez 2018 00:30

Dazu, dass Du für Dir unbekannte Menschen medizinische Diagnosen erstellst aufgrund ihrer Tierhaltung, muss man jetzt auch nicht sehr viel sagen.

Was spricht dagegen, dass Menschen zum Beispiel einen Gnadenhof betreiben? Warum sollte man keine Tiere halten, die ansonsten getötet werden würden? Was spricht gegen das Füttern von Vögel, die ansonsten frei leben? Warum sollte man das nicht auch mit Katzen machen und ihnen ggfls. ein zu Hause anbieten, solange sie sich wohlfühlen? Warum sollte man nicht einem Hamster, der aus einem Labor entsorgt wurde, noch ein paar schöne Monate in einem großen Käfig ermöglichen?
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.

Benutzeravatar
joli cœur
Beiträge: 370
Registriert: 28.08.2017

Beitrag von joli cœur » 4. Jan 2019 13:20

slartibartfaß hat geschrieben:Was spricht dagegen, [...]
Gut gemeint ist nicht gut gemacht (und oft ist es gar nicht mal gut gemeint). Stell (du) dir vor jemandes Haustier zu sein. Mensch ist auch nur ein Tier. Oder stell dir halt vor, Aliens kommen auf die Erde und halten sich dann Menschen als Haustiere. Ich denke dann erübrigen sich alle Fragen.. Was man z.B. Tieren damit antut: Sie bekommen "Zivilisationskrankheiten", wie Menschen auch. Die Lebensverhältnisse insbesondere in Städten sind nicht einmal menschengerecht.. Man schafft einen Markt für dafür erzeugt Tiere. Auch weil man das moralisch gutheisst (Tierhaltung), insbesondere für die Menschen, die Tiere als Spielzeuge auffassen bzw für persönliche Güter.
Zuletzt geändert von joli cœur am 4. Jan 2019 13:28, insgesamt 2-mal geändert.
At the left hand of god

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 15348
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 4. Jan 2019 13:22

Hast du Slartis Absatz fertig gelesen?

Antworten