Safari als Veganer?

Hobbys, Unterhaltung & Sonstiges
intotheocean
Beiträge: 4
Registriert: 08.02.2015

Safari als Veganer?

Beitrag von intotheocean » 8. Feb 2015 17:03

Hallo ihr Lieben,

in Kürze steht meine Reise nach Durban, Südafrika an und ich frage mich jetzt wo es an die Planung geht: Ist eine Safari als Veganer vertretbar?
Ich achte immer mehr darauf neben der Ernährung den Veganismus und Tierschutz in Bereiche meines Lebens einfließen zu lassen (keine Lederprodukte, nur tierversuchsfreie und vegane Kosmetik, keine Zoo-/Zirkusbesuche mehr usw.).

Jetzt frage ich mich wie das bei Safaris ist... gibt es da Unterschiede? Gibt es überhaupt Safaritouren, die ethisch vertretbar sind? Kennt ihr vllt. welche in der Gegend oder generelle Tipps auf was ich achten muss?

Liebe Grüße,
intotheocean

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10489
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 8. Feb 2015 17:19

Nein, ich habe mal eine Doku gesehen und in einem Nationalpark in Südafrika der vom WWF gefördert wird wurden mit Wissenheit des WWF Löwen und Antilopen von Wilderern geschossen.

Unter dem Deckmantel des Tierschutzes wird da ein großes Geschäft gemacht und von Schutz der Tiere ist nicht viel über.

Sollte das woanders anders sein, dann muss man sehen das immer noch Tiere geschossen werden um das natürliche Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, da es durch fressen und gefressen werden nicht ausreichend ausgeglichen wird.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

intotheocean
Beiträge: 4
Registriert: 08.02.2015

Beitrag von intotheocean » 8. Feb 2015 17:39

Vielen Dank für deine Antwort VegSun. Hast du da irgendwie eine Quelle dazu? Ich muss sagen ich finde sooo wenig Informationen zu diesem Thema, obwohl ich bestimmt schon seit 2 Stunden suche :(

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10489
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 8. Feb 2015 17:50

http://www.united-mutations.info/UM-For ... ?f=8&t=460


Gibt aber noch eine Doku dazu, ich such die gerade. Kann aber sein das die ARD das auf YouTube inzwischen löschen ließ
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Murphy
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 13749
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: Großherzogtum Baden

Beitrag von Murphy » 8. Feb 2015 17:51

Wenn man z.B. hier liest, dann hat die Wilderei nichts mit den Safaris zu tun und ist auch illegal: http://www.spiegel.de/reise/fernweh/ken ... 61797.html

Was für mich persönlich dagegen sprechen würde, wäre der lange Flug mit entsprechenden ökologischen Problemen. Ansonsten ist so eine Safari in Bezug auf deine vegane Einstellung sicher besser als jeder Zoo.
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)

Avatar (c) Cream

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10489
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 8. Feb 2015 18:12

Da wird das Thema auch diskutiert und gibts einige Tipps dazu:
http://www.veganforum.com/forums/showth ... -on-safari

Ansonsten gibts eine Vegan Safari in Tansania:

http://veltenbummler.blogspot.de/2013/1 ... sibar.html

Auf einer US Seite wird da auch drüber diskutiert , nehme an das es die selbe ist. Da kannst du ja mal bei der Veranstalterin nachfragen, die ist selbst veganerin.

Was den Flug angeht, den Wirst du nicht vermeiden können es sei denn du hast genug Zeit und fährst mit dem Zug nach Südspanien oder Italien und nimmst von da aus ein Schiff.

Es sei denn du willst eine Alternative in Europa suchen mit dort heimischen Tieren.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
TheAbolitionist
Beiträge: 336
Registriert: 01.06.2013

Beitrag von TheAbolitionist » 8. Feb 2015 19:05

Warum möchtest Du denn an einer Safari teilnehmen?

intotheocean
Beiträge: 4
Registriert: 08.02.2015

Beitrag von intotheocean » 8. Feb 2015 19:25

Um die Tiere einmal live in ihrer (soweit es möglich ist) natürlichen Umgebung zu sehen und natürlich die Landschaft.

Also nur damit wir uns richtig verstehen: ich meine natürlich eine Fotosafari, nichts anderes :shock:
Habe die beiden Links auch gefunden, aber die "Vegane" Safari ist meines Erachtens nach nur in soweit vegan, als dass die Reisenden dort veganes Essen auf Anfrage bekommen haben..

Benutzeravatar
TheAbolitionist
Beiträge: 336
Registriert: 01.06.2013

Beitrag von TheAbolitionist » 8. Feb 2015 19:36

Versteh schon,…. aber es ist eben nicht gerade natürlich als Mensch durch den afrikanische Busch zu streifen um Großtiere zu beobachten. Das mögen die nämlich gar nicht. Zu Recht.
Mutet mir ein bisschen wie Zoobesuch an. Was hat Mensch im Lebensraum des Löwen zu suchen…so als Urlaubsevent…Das stört die Tiere doch eh nur. Respekt ist das nicht.
Meine Meinung.

intotheocean
Beiträge: 4
Registriert: 08.02.2015

Beitrag von intotheocean » 8. Feb 2015 19:40

Ja, das sind auch meine Gedanken. Ich denke auch, dass ichs nicht tun werde. Auch wenn ich wahrscheinlich das Gefühl habe etwas zu verpassen ;) Aber so ist das dann eben.

Antworten