Veganz: Veganer Supermarkt

Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
Beiträge: 9711
Registriert: 09.05.2013

Beitrag von slartibartfaß » 6. Apr 2015 20:33

Der reist durch die Gegend und hält Vorträge. Für Vegan-Sympathisanten möglicherweise ganz nett, ich fand nichts Neues dabei.
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10619
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 6. Apr 2015 21:30

Macht der Generell solche Vorträge oder nur jetzt seitdem im letzten Jahr im April sein Buch veröffentlicht wurde ?
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
Beiträge: 9711
Registriert: 09.05.2013

Beitrag von slartibartfaß » 6. Apr 2015 21:35

der nächste Veganz ist von mir aus vermutlich einige hundert Kilometer weg, den Vortrag fand ich nicht sonderlich gewinnbringend und den Typ unsympathisch. Du kannst Dir sicher vorstellen, dass ich nicht weiter geforscht habe. Sein Buch interessiert mich auch nicht.
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10619
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 6. Apr 2015 21:40

Ich hab da mal kurz rein geblättert, aber nicht gekauft. Es ist ja in erster Linie für Vegan Neulinge und Leute die sich für seine Geschichte vom Manager über Burnout und seinem Lebenswandel hin zu vegan interessieren.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 7. Apr 2015 19:58

jedes buch über Veganismus ist so geschrieben, dass es auch für vegan-Neulinge geeignet ist. weil; nur die paar hardcore-veganer als Zielgruppe wäre wohl nicht lohnenswert. im buch erzählt er aber hauptsächlich seine eigene geschichte, und die vegan-Infos kommen eher als Beiwerk. scheint mir zumindest so nach dem was in der Leseprobe steht: http://www.piper.de/buecher/vegan-fuer- ... 92-05630-4
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Wuseljule
Sonnenschein
Beiträge: 7461
Registriert: 01.11.2011
Wohnort: Landkreis Hildesheim

Beitrag von Wuseljule » 6. Aug 2015 18:59

Ein Artikel über den ersten Veganz-Markt aus 2011:
http://www.supermarktblog.com/2011/12/0 ... t-aufbaut/
Und alles ist jetzt. Es ist alles alles jetzt.

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

veganz münchen schließt

Beitrag von Vampy » 8. Aug 2016 21:17

Veganz, der letzte komplett vegane Supermarkt in München, muss schließen.
Es kamen zu wenige Kunden in den Supermarkt am Baldeplatz in der Isarvorstadt.
Das Unternehmen will einen neuen Standort in der Stadt suchen.
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/isa ... -1.3113355
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Silke81
☆in pink und glitziii!☆
Beiträge: 15632
Registriert: 31.12.2013

Beitrag von Silke81 » 17. Jan 2017 15:45

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 30209.html

Veganz meldet Insolvenz an
Veganz, die erste Supermarktkette, die völlig auf tierische Produkte verzichtet, ist gescheitert. Die Muttergesellschaft will nun stärker die Gastronomie und den Großhandel beliefern.
don´t worry, eat curry!

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 26184
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 17. Jan 2017 15:54

Auf.den.Boden.der.Tatsachen.
Geflügelzüchter seit 2012 8-)

Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
Beiträge: 9711
Registriert: 09.05.2013

Beitrag von slartibartfaß » 17. Jan 2017 16:00

Ich glaube nicht, dass das "gescheitert" ist, sondern klug geplant war. Davon ab, dass ich den Bredack für nen Vollpfosten halte, war es ja nicht dumm, die eigenen Produkte bei Edeka zu platzieren und so die Zielgruppe zu erweitern. Zum Preis halt, dass er die paar Filialen aufgeben muss.
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.

Antworten