Metro

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 18584
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: Burg Eulenstein

Beitrag von Nullpositiv » 20. Jul 2015 21:30

Wo sollen den 43% Veganbefürworter herkommen?
deep.

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 20. Jul 2015 21:33

dieser mahi klosterhafen hat die Studie bestimmt persönlich in seinem Freundeskreis abgehalten. bestehend aus 2 veganern.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10619
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 20. Jul 2015 21:35

Auch in Bayern steigt das vegan Angebot stetig und ist derzeit gar nicht mal so klein. Nach der Umfrage dürfte es ja dort am wenigsten veganer geben.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Murphy
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 15218
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: Großherzogtum Baden

Beitrag von Murphy » 20. Jul 2015 21:37

Da steht, dass 43% der Teilnehmer das vegane Angebot zu klein finden. Das müssen imo keine Veganbefürworter sein, sondern können Leute sind, denen einfach schnitzellastige Speisekarten auf den Sack gehen. Warum also nicht?
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)

Benutzeravatar
Roger Wilco
Without a spaceship, how can you get to Monolith Burger for lunch?
Beiträge: 3831
Registriert: 29.11.2013
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Roger Wilco » 20. Jul 2015 21:38

Naja, irgendwie müssen die Entscheider ihre Entscheidung das vegane Angebot auszubauen intern rechtfertigen.

Wie auch immer und aus welchen Gründen auch immer: Mich freut das Resultat.

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 18584
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: Burg Eulenstein

Beitrag von Nullpositiv » 20. Jul 2015 21:38

Naja für München gilt das schonmal nicht. Die rocken zumindest Hannover (sry Wusel) vegantechnisch locker an die Wand.

@L
Weil das Bullshit ist. Keine Ahnung wie die Omnis in deinem Umfeld so drauf sind aber den meisten ist doch völlig latte ob es was vegetarisches oder veganes gibt. #vactbook
deep.

Benutzeravatar
Roger Wilco
Without a spaceship, how can you get to Monolith Burger for lunch?
Beiträge: 3831
Registriert: 29.11.2013
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Roger Wilco » 20. Jul 2015 21:39

Ich ärger mich zwar oft über mein Omni-Umfeld, aber es gibt einige, die den veganen Trend gut finden und sich (für mich) freuen, wenn das Angebot besser wird.

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 20. Jul 2015 21:51

da hast du aber n exklusives Umfeld. und ich bin mir sicher, wenn die Auswahl gewesen wäre "mehr veganes essen" oder "mehr Steak", hätten 57prozent letzteres gewählt....

mein vactbook kostet übrigens nutzungsgebühr. kann ja wohl nicht wahr sein, dass sich das jeder ausleiht, wie er lustig ist!!!
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Murphy
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 15218
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: Großherzogtum Baden

Beitrag von Murphy » 20. Jul 2015 21:54

Nullpositiv hat geschrieben:Weil das Bullshit ist. Keine Ahnung wie die Omnis in deinem Umfeld so drauf sind aber den meisten ist doch völlig latte ob es was vegetarisches oder veganes gibt. #vactbook
Neee, glaube ich nicht. Da denkst du imo zu negativ.
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 20992
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 21. Jul 2015 01:27

Roger Wilco hat geschrieben:
Die Metro hat eine Studie durchführen lassen, bei der herausgekommen ist, dass 43 % der Verbraucher_innen das vegane Angebot in der Gastronomie zu klein finden. Konsequenz: Das Angebot an Milch- und Fleischalternativen wird ausgebaut und beworben. Außerdem wird es Schulungen und Verkostungen geben.
Würde mich sehr freuen, wenn das Metro auch in der Provinz realisieren würde. :)
Lantha hat geschrieben:Da steht, dass 43% der Teilnehmer das vegane Angebot zu klein finden. Das müssen imo keine Veganbefürworter sein, sondern können Leute sind, denen einfach schnitzellastige Speisekarten auf den Sack gehen. Warum also nicht?
Sehe ich prinzipiell ebenfalls so, Lantha. :)

Die genannten 43 % scheinen jedoch nicht aus Befragung eines die Gesamtbevölkerung repräsentierenden Personenkreis zu resultieren. Bei Befragung von gesundheits-/fitnessbewussten Menschen oder von Menschen mit VeganerInnen/VegetarierInnen im persönlichen Umfeld kann ich mir die 43 % als Ergebnis vorstellen.
Roger Wilco hat geschrieben:Naja, irgendwie müssen die Entscheider ihre Entscheidung das vegane Angebot auszubauen intern rechtfertigen.

Wie auch immer und aus welchen Gründen auch immer: Mich freut das Resultat.
Dem schließe ich mich an, Roger. :)
Suche Signatur.

Antworten