Niko Rittenau

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 30520
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 12. Apr 2024 13:52

Das war wohl der Auslöser?
Rosiel hat geschrieben:
21. Nov 2023 07:51
Also ich hab damals nur das Video mit seiner Freundin gesehen, die im Sterben lag, bis sie wieder 6(?) Eier am Tag gegessen hat.
recherchiert, was rechtlich so möglich ist

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70493
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 12. Apr 2024 17:08

ja, so im Wesentlichen.

also seine vegane Freundin hat alle möglichen dramatischen Symptome entwickelt und obwohl er alles daran gesetzt hat, via Bluttests und Supplementen die Sache in den Griff zu bekommen, war es ohne Erfolg und erst die Hühnereier haben es gerichtet. welcher Nährstoff darin es genau ist, weiß niemand.
so ist er zu dem Schluss gekommen, dass eine vegane/plantbased Ernährung nicht so ausreichend ist, wie gedacht. zumindest nicht für jeden. und deswegen fangen jetzt dutzende Leute wieder an, Tierprodukte zu essen, selbst wenn sie gar keine Probleme haben (aber man weiß ja nicht).
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Rüsselkäfer
Rasender Reporter
Beiträge: 1679
Registriert: 13.07.2020

Beitrag von Rüsselkäfer » 12. Apr 2024 19:19

.
Hail Seitan!

Benutzeravatar
Murphy
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 19699
Registriert: 13.12.2010

Beitrag von Murphy » 13. Apr 2024 01:11

100% Erfolgsquote bei einer Studienteilnehmerin.
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)
"Gibt es einen Thread zu...?"-Thread

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70493
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 13. Apr 2024 01:41

es ist somit zweifelsfrei empirisch belegt, case closed. ☑️
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 30520
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 13. Apr 2024 08:52

vegabunt hat geschrieben:
13. Feb 2020 00:21
ein der Praxis wie auch der Wissenschaft verpflichteter Botschafter der Veganen Idee
recherchiert, was rechtlich so möglich ist

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70493
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 13. Apr 2024 09:57

ich will diese besseren Zeiten zurück :flenn:

ich weiß noch, wie ich mich vor 3 Jahren mit unserer Köchin unterhalten hab (da hatte er gerade sein Buch mit Ed und Patrick rausgebracht) und über alle Maßen von ihm geschwärmt hab und noch meinte, dass ich die ganze Zeit schwitzend hoffe, dass er nicht auch noch abdreht, wie in der Vergangenheit Attila, Jasper Caven und mittlerweile Julian Zietlow. tja. -.-
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70493
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 8. Jul 2024 18:54

...und Niko isst jetzt Tierprodukte (zumindest 'sekundäre'), besitzt mittlerweile mehrere Hünherbetriebe und macht jetzt eine Ausbildung zum Landwirt.
I wish I made this up.

ich komm nicht drüber weg.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 17487
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 8. Jul 2024 20:14

Was sind denn sekundäre Tierprodukte?

Edit: ah, jetzt…

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 25036
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 9. Jul 2024 00:28

Ich versuche etwas positives in den Handlungen dieses ehemaligen Veganakteurs zu finden:

Wenigstens versucht dieser ehemalige Veganakteur nicht, einem anderen ehemaligen Veganakteur nachzueifern, dessen Konterfei IMO einen Boxsack zieren sollte.
Suche Signatur.

Antworten