Greta Thunberg

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 1801
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 15. Dez 2019 19:23

@vampy deshalb sagte ich ja auch dass es gründe dafür gibt.
nur bin ich nicht bereit das zu zahlen und das prinzip, dass bei eine, vollen Zug die ohne reservierung rausgebeten werden können, finde ich schon arg. z.T. ist ja nichtmal platz um auf dem boden zu sitzen....
... mich würde das ganze auch wesentlich weniger aggressiv machen wenn man wenigstens nicht bei jedem 3. wagen in dem ich saß vergeigt, die reservierung anzuzeigen. es funktioniert an allen ecken und enden nicht, über die misswirtschaft der DB muss ich ja hier wohl nix sagen...

deshalb: eine überfüllte bahn ist m.E. definitiv KEIN Zeichen dafür, dass Leute ökologischer denken o.ä. und für mich z.t. sogar eher ein grund mich doch mit dem auto irgendwo hin zu quälen, preislich, zeittechnisch und vom Komfort her oft genug besser. Aber DAS müsste nicht so sein. Bahnnutzer zu loben ist also, naja... schön und gut, aber mit einem privatisierten Bahnanbieter mit solch einer Monopolstllung + die Verteilung der Zuschüsse, Investitionen usw. in Deutschland? Never... Mal davon abgesehen dass ich da auch keine Verbesserungen erkennen kann, hier in München scheint mir eine Kombi aus "wir machen alles iwie schicker und schöne Infoscreens an die Wände" und "Neue sitzbänke so unbequem wie möglich, weniger sitzplätze damit wir ja keine neuen wagons holen müssen und was gegen kaputte oder veraltete technik tun, nicht mit uns" zu sein. Mit dem Auto ist man da zumindest im Umland besser bedient.
So sehr ich FFF schätze, mir ist das immer ein bisschen zu kurz gedacht. Sind und bleiben halt nur Konsumentscheidungen, ob das jetzt ein veggie-schnitzel ist oder eine Bahnfahrt

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 15. Dez 2019 19:25

ich frag mich da immer: ist es denn in anderen ländern wirklich besser? haben die so viele züge+bahnhöfe+passagiere und so einen engen zeitplan? und wie sind da die preise?
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
RoadOfBones
Beiträge: 982
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Biberach

Beitrag von RoadOfBones » 15. Dez 2019 19:32

Ich musste sogar schon in der 1. Klasse stehen. Da gab es einen Zugausfall.
War übrigens bei Greta auch so.
----------------
We live in an age of insanity and confusion - Our existence is senseless without direction - Yet these times of many changes offer us also big chances - To face the future escape our self-destruction by returning to our true values.

Bild Bild

Benutzeravatar
Xanthippe
Beiträge: 828
Registriert: 24.04.2018
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Xanthippe » 15. Dez 2019 19:46

Wenn ein Zug ausfällt und die Leute auf den nächsten Zug gehen, muss dieser doppelt so viele Leute aufnehmen. Da kann es auch in der 1. Klasse voll werden.

Ich finde die Reservierungen übrigens super. Sitzplatz suchen mit Baby und im dümmsten Fall sogar stehen, muss ich echt nicht haben.

Benutzeravatar
Murphy
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 14134
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: Großherzogtum Baden

Beitrag von Murphy » 15. Dez 2019 20:20

Vampy hat geschrieben:
15. Dez 2019 19:25
ich frag mich da immer: ist es denn in anderen ländern wirklich besser?
Das musst du dich nicht fragen, denn zum Glück lässt sich das einfach nachschlagen. Die Antwort lautet dann übrigens "ja".
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)

Avatar (c) Cream

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 15. Dez 2019 20:26

hab ich, das #vactbook hat da keinen eintrag.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 1801
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 15. Dez 2019 20:28

Ich hätte nix gegen reservierungen wenn man zumindest irgendwo einen platz finden würde. das hat ja dann auch ansich nichts mit der reservierung ansich zu tun, mir ist ja recht egal wo und mit wem ich sitze, sondern mit der zahl der plätze.
Sehe das ja auch im S-Bahnverkehr: Jetzt gibt es weniger Sitzplätze, eine super unbequeme "Familienecke" noch dazu, in der man ergonomisch gesehen sehr bescheiden sitzt, und erfahrungsgemäß wäre das alles garnicht so schlimm wenn einfach alternativlinien existieren würden u.ä. bzw. wenn nicht zu stoßzeiten einfach mal so viele s-Bahnen ausfallen würden und man die Passagiere von 2 Bahnen in eine quetschen muss.
Ich kann natürlich nicht in das Unternehmen hineinschaun aber mir scheint dass man sich lieber für modernisierung aka verschlimmbesserungen entschieden hat (die neuen züge sind z.T. auch kaputt) als für einen ausbau, der zumindest halbwegs garantieren könnte, dass man sicher von a nach b kommt


in österreich ist zug fahren z.t. billiger, in südfrankreich und der toscana waren meine erfahrungen auch sehr gut
meine Dozentin (hat viel zu tschechien geforscht und war da) meinte mal wenn man da ist und dann wieder hier her kommt weiß man wie lange es eigentlich ist, 10 Minuten auf eine U-Bahn zu warten. Londoner U-Bahn war auch top.
Wie das mit Zügen wie ICE ist weiß ich nicht, bzw. habe weder viele Erfahrungen noch Zahlen o.ä.

Ich weiß nur dass Länder wie z.B. die Schweiz großen wert darauf legen den Güterverkehr, wie hier ja früher uach der Fall war, auf die Schiene und nicht auf die Straße zu legen, zudem sind die Infrastrukturinvestitionen in der Schweiz und in Österreich mehrheitlich für den Schienenverkehr eingeplant, in Deutschland für die Straße. Genaue Zahlen kann ich leider nicht nennen weil ich das in das aus Verkehrsgeo hab und das Urheberrechtsgründen leider aus den Vorlesungsfolien geflogen ist, fand es aber erschreckend (findet man aber sicher schnell raus)

Mir gehts da auch garnicht darum, hier zwischen verschiedenen Ländern zu vergleichen, da die wirtschafts- und Infrastruktur bzw. auch die Besiedelung und allgemein die Ansprüche variieren, sondern dass gerade ein Land wie Deutschland sich ja doch gerne wenns um solche Themenbereiche geht auf die Schulter klopft, obwohl genauer betrachtet ziemlich viel ziemlich bescheiden läuft.

Benutzeravatar
Murphy
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 14134
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: Großherzogtum Baden

Beitrag von Murphy » 15. Dez 2019 20:35

Vampy hat geschrieben:
15. Dez 2019 20:26
hab ich, das #vactbook hat da keinen eintrag.
Das taugt halt auch nix.
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)

Avatar (c) Cream

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19454
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 15. Dez 2019 20:45

Das Bild der sitzenden Greta deutet IMO nicht auf einen Zug mit voller 1ster Klasse hin. Das Bild zeigt keine anderen Menschen & kein offenbar nicht zu Greta gehörendes Gepäck. Wenn Sicherheitspersonal andere Menschen aus dem Bereich vertrieben hätte, wäre das vermutlich bereits bekannt geworden oder würde in den nächsten Tagen bekannt,

Ich vermute, dass die Thunbergs mit Begleitung in der 1ten Plätze bekamen & dass ein PR Mensch auf die Idee kam, Greta auf dem Boden sitzend zu fotografieren. Die sichtlich erschöpfte Greta machte das vermutlich mit.

Greta macht sich mit solchen Aktionen angreifbar. Es sind ja nicht nur irgendwelche amtsunfähigen Politiker, die Greta mobben.

Bei der dt Bahn bestehen viele Missstände. Unzureichende Kapazität ist nur einer davon. Zur Attraktivitätssteigerung müssten immense Investitionen getätigt werden.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 15. Dez 2019 20:48

du weißt es aber nicht, alles nur mutmaßungen. und könnte auch sein, dass nicht für alle plätze waren und sie dann gesagt hat okay ich bleib dann einfach bei den koffern. die haben da eh nicht mehr reingepasst.
jetzt extra nur für ein bild das ganze gepäck aus dem abteil zu hieven, greta verträumt zu positionieren und dann alles wieder einpacken wäre etwas viel aufwand.
Think, before you speak - google, before you post!

Antworten