Niko Rittenau

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 62063
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 8. Apr 2020 22:22

sagt wer?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

vegabunt
Beiträge: 1590
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 8. Apr 2020 23:02

RoadOfBones hat geschrieben:
8. Apr 2020 22:22
Grippe--oder Coronaviren werden nicht durch den Konsum von Fleisch übertragen, sondern durch das auf dem Markt übliche Schlachten und Waschen der Tiere.
Ich habe das so verstanden, dass wir uns indirekt anstecken. In den meisten Fällen wird Fleisch ja sowieso so stark gegart/gebraten, dass keine gefärhlichen Viren oder Bakterien mehr aktiv sind.

Würden wir jedoch keine Massentierhaltung betreiben und auch sonst auf den Fleischkonsum verzichten, wäre das Potential für eine Ansteckung kaum gegeben. Oder sehe ich das falsch und wenn ja warum?

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 9. Apr 2020 07:26

doch, weil es immer noch den den tierhandel gibt - illegal mit wildtieren, weil irgendjmd es geil findet, sich ein äffchen im wohnzimmer zu halten, oder tigerbalsam herstellen möchte aber auch die haustierhaltung. und irgendwo muss das tierfutter ja auch herkommen. abgesehen davon: auch wenn niemand mehr fleisch isst, für die tierproduktproduktion (eier, milch, wolle...) werden tiere ja auch in menschennähe gehalten.
das risiko würde natürlich deutlich minimiert, aber es wäre nie komplett weg. abgesehen davon ist es halt unrealistisch, und wie dann die verhältnisse beim schwarzmarkt wären...
Think, before you speak - google, before you post!

vegabunt
Beiträge: 1590
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 9. Apr 2020 12:10

Tigerbalsam ist nicht vegan? :oO: Das ist meine Lieblingserkältungs-Creme und bislang wüsste ich nicht, was genau darin nicht vegan ist. :?:

Das mit dem Tierfutter stimmt natürlich, wobei ich mich schon frage, warum heutzutage so viele Menschen unbedingt ein Haustier nur zu ihrem Vergnügen halten müssen. Soviele Stadt-Hunde, oft auch noch sehr grosse Tiere, die eigentlich jeden Tag viel Auslauf bräuchten, jedoch nur morgens und abends kurz in den Park raus können; aber es gilt halt bei vielen als schick einen zu haben.

Und die Gefahr mit der Übernutzung der Antibiotikas bleiben dennoch bestehen.
Die Aussage "wenn alle vegan würden..", halte ich indes auch nur für ein Gedankenexperiment.

Benutzeravatar
RoadOfBones
Beiträge: 1038
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Biberach

Beitrag von RoadOfBones » 9. Apr 2020 20:34

:D
Interessanterweise ist Tiger balm sogar vegan gelabelt.
https://www.tigerbalm.de/produkte/tiger-balm-weiss/

Grippeviren und Coronaviren sind nicht hitzebeständig...
----------------
We live in an age of insanity and confusion - Our existence is senseless without direction - Yet these times of many changes offer us also big chances - To face the future escape our self-destruction by returning to our true values.

Bild Bild

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 14. Apr 2020 18:31

vegabunt hat geschrieben:
9. Apr 2020 12:10

Das mit dem Tierfutter stimmt natürlich, wobei ich mich schon frage, warum heutzutage so viele Menschen unbedingt ein Haustier nur zu ihrem Vergnügen halten müssen. Soviele Stadt-Hunde, oft auch noch sehr grosse Tiere, die eigentlich jeden Tag viel Auslauf bräuchten, jedoch nur morgens und abends kurz in den Park raus können; aber es gilt halt bei vielen als schick einen zu haben.
aus dem gleichen grund, wieso leute kinder haben... man braucht eine aufgabe, will was zum hätscheln, aber kein bock gesund zu kochen, ihnen vorzulesen oder auf den spielplatz zu gehen.

wobei viele (keine ahnung wie viele, aber mein eindruck) hundebesitzer echt oft rausgehen, gerade wenn ich frühmorgens laufen gehe, sehe ich fast nur gassigänger - und wer um 5 uhr aufsteht um mit dem hund rauszugehen, der kümmert sich wirklich. die assis die ihre hunde anschreien, an der leine ziehen und die kacke liegen lassen, sieht man nur zu bequemen zeiten zwischen 9 und 19 uhr.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
RoadOfBones
Beiträge: 1038
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Biberach

Beitrag von RoadOfBones » 14. Apr 2020 23:32

Dem Niko sein Buch war heute bei einem Interview mit einer Österreicherin in den RTL-Nachrichten zu den Lockerungsmaßnahmen in unserem Nachbarland zu sehen...
----------------
We live in an age of insanity and confusion - Our existence is senseless without direction - Yet these times of many changes offer us also big chances - To face the future escape our self-destruction by returning to our true values.

Bild Bild

Antworten