Rice Diet und Diabetes Typ 2

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1861
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 26. Jul 2020 16:40

Aus eigener Erfahrung kann ich mitteilen, dass ich auch bei dauerhafter täglicher Fettaufnahme von unter 5% nicht abnehme, wenn ich meine kcal nicht deutlich ins Minus manövriere. Die spektakulären vorher-nachher Bilder von Patienten auf Kempners rice diet können also nicht auf der Version mit 2400 kcal entstanden sein.

Was Insulinsensitivität und andere Stoffwechselparameter angeht, denke ich, dass deren Verbesserung ebenfalls stark mit Gewichtsabnahme gekoppelt ist. Daher vermute ich, dass alle therapeutischen Wirkungen mit den niedrigkalorischen Versionen erzielt wurden.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Sphinkter
Beiträge: 2084
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 26. Jul 2020 18:20

Danke, deckt sich mit meiner Meinung. Dann verstehe ich, warum er bei 400 kcal in Form von Reis, Obst, Zucker eine Peitsche brauchte.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 63946
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 27. Jul 2020 00:10

was hat derr Typ gegen Soja? ich mag ihn nicht.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Sphinkter
Beiträge: 2084
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 27. Jul 2020 15:56

Welcher Typ?

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 63946
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 27. Jul 2020 16:36

der Urheber von der Tabelle. oder war das nicht dieser Autor?^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Sphinkter
Beiträge: 2084
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 27. Jul 2020 19:17

Das Autorenpaar meinst du wahrscheinlich...ich denke Tofu ist in der gelben Tabelle, leicht verarbeitet.

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1861
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 27. Jul 2020 19:23

Grund für die Abstufung ist wohl eher der höhere Fettgehalt als der Verarbeitungsgrad - die These der Autoren scheint ja zu sein, dass Fett Insulinresistenz und Diabetes auslöst.

Wobei - wie Sphinkter schon gesagt hat - dann dürften Weißmehlprodukte eigentlich nicht in der roten Kategorie stehen. Kommt mir so vor wie eine gnadenlos idealisierte Liste, die gegenüber einer weniger restriktiven Herangehensweise nur minimale Vorteile (wenn überhaupt) bietet.
Zuletzt geändert von human vegetable am 27. Jul 2020 19:27, insgesamt 1-mal geändert.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 63946
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 27. Jul 2020 19:24

Sphinkter, nee, da steht u.a. Edamame. und wo ist das processter als andere Hülsenfrüchte, die ganz links stehen?

HV, irgendwie hätten die dann aber eine andere Spalten-Überschrift nehmen sollen...?^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1861
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 27. Jul 2020 19:29

Wieso, da steht doch "... or whole plant foods containing a higher fat content". Das trifft doch auf edamame zu.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 63946
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 27. Jul 2020 19:32

ah, hab nicht sorgfältig gelesen!
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten