Vitamin D gegen Covid-19?

Benutzeravatar
void
Steviapüppchen
Beiträge: 3279
Registriert: 11.04.2011
Wohnort: im Röstigraben

Beitrag von void » 24. Apr 2020 10:24

Ich halte das auch für ordentlichen Blödsinn... Da wird einfach eine einzige Variable (Vit D Status) genommen und isoliert und zu kontrollieren. Ich würde einfach mal stark vermuten, wer einen erheblichen Mangel* hat, wird sich auch sonst nicht bester Gesundheit erfreuen und somit anfälliger sein. Solch eine Grafik wirkt schon fast aus der Sparte Verschwörungstheorien.

*erheblicher Mangel an dieser Stelle vermutlich nicht das Resultat von "nur ein bisschen gelegentlicher Schlamperei".

vegabunt
Beiträge: 1590
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 24. Apr 2020 10:41

void hat geschrieben:
24. Apr 2020 10:24
Da wird einfach eine einzige Variable (Vit D Status) genommen und isoliert und zu kontrollieren.
Man muss dazu natürlich rauchen, damit es wirklich funktioniert! :devil:

Ich sehe das ebenso, Vitamin D ist sowieso zentral für viele Prozesse im Körper, ein schwerer Mangel bringt noch weit mehr Probleme mit sich.

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1862
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 24. Apr 2020 10:43

vegabunt, mit dem Rauchen könntest du recht haben! Mache gerade einen neuen Thread dazu auf...
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

vegabunt
Beiträge: 1590
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 24. Apr 2020 10:52

Jesses, und ich bin jetzt noch Schuld, wo ich doch immer so gegen das Rauchen wettere!

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 21299
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Hinweise auf Korrelation gute Vitamin D Versorgung mit ...

Beitrag von somebody » 1. Mai 2020 14:00

... geringerer Erkrankungswahrscheinlichkeit & höherer Wahrscheinlichkeit für gemässigteren Krankheitsverlauf sollen angeblich vorliegen.

Für den Alltag ein weiteres Argument, auf den Vitamin D Spiegel zu achten, sich bei Sonnenschein draussen aufzuhalten & erforderlichenfalls Vitamin D in unbedenklicher Dosierung zu supplementieren.

Von prophylaktischer Supplementierung hoher - sehr hoher Dosen ist weiterhin ausdrücklich abzuraten.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 64030
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 1. Mai 2020 14:58

ab welchen Dosen ca wird es denn möglicherweise gefäßkritisch? so mit Calciumablagerungen und so?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 21299
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 1. Mai 2020 15:16

illith, tgl 2.000 IU gelten als sicher.

US Tolerable Upper Intake Level müssten 4.000 IU sein, das dt BfR macht vergleichbare Aussage für 2.000 oder 3.000 IU.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 64030
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 1. Mai 2020 15:49

hm?
das BfR warnt erst vor Dosen von täglich 100µg über einen längeren Zeitraum - das sind laut Converter 4000UI?
https://bfr.bund.de/de/ausgewaehlte_fra ... 31898.html
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 21299
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 1. Mai 2020 16:23

illith, das BfR nennt in den FAQ die 100 mcg (= 4.000 IU) der europäischen EFSA. Ich weiss nicht, ob die EFSA eine eigene Beurteilung vornahm. Evtl übernahm sie lediglich die US Angabe.
Vom BfR habe ich ein Papier in Erinnerung, in dem von 2.000 oder 3.000 IU als unbedenklich die Rede war.

Dauerhaft würde ich 4.000 IU nur bei Beobachtung des Vitamin D Parameters einnehmen, der im Referenzbereivh bleiben sollte & mit möglichst 100 mcg K2MK7 (auch wenn es für dessen Nutzen keine Evidenz gibt).
Suche Signatur.

Benutzeravatar
RoadOfBones
Beiträge: 1101
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Biberach

Beitrag von RoadOfBones » 1. Mai 2020 23:47

Ausführliche Beschäftigung mit dem Thema
https://borsche.de/page/vitamind_sars
----------------
We live in an age of insanity and confusion - Our existence is senseless without direction - Yet these times of many changes offer us also big chances - To face the future escape our self-destruction by returning to our true values.

Bild Bild

Antworten