Verdauung

Antworten
Laziza27
Beiträge: 2
Registriert: 11.03.2020

Verdauung

Beitrag von Laziza27 » 11. Mär 2020 20:47

Hallo liebe Community,

ich bin seit Ende Januar vegan unterwegs (war vorher schon 20 Jahre lang vegetarisch) und fühle mich damit sehr wohl. Ich habe Spaß daran, neue Rezepte auszuprobieren, mich mehr zu informieren und zu lernen und vor allem fühle ich mich wohl damit, (wenigstens mit meiner Ernährung) kein Tierleid mehr zu unterstützen.

Leider habe ich ein Problem: Ich habe sehr starke Verdauungsprobleme... Damit meine ich konkret ständig Blähungen und jeden Tag Durchfall. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob es an der veganen Ernährung liegt, und ich möchte es eigentlich nicht glauben, denn ansonsten fühle ich mich wirklich sehr gut damit, aber ich wollte, bevor ich einen Arzt aufsuche, mal fragen ob der eine oder andere hier vielleicht auch schonmal Probleme damit hatte, ob ich womöglich irgendetwas falsch mache oder so... Ich supplementiere aktuell noch nicht großartig, nehme nur seit zwei Tagen täglich B12 und hin und wieder etwas Zink, aber eher zur Stärkung meines Immunsystems.

Ich möchte mich ungern an jemanden wenden, der mir dann einfach nur sagt "die vegane Ernährung ist schuld" weil mir das nicht weiterhelfen würde, da ich nicht vorhabe, wieder zurück zu gehen.

Vielleicht habe ich aber auch einfach ein Reizdarmsyndrom...Naja, also falls jemand Tipps oder Erfahrungen mit mir teilen möchte, wäre ich sehr dankbar!

Ansonsten auch einfach mal ein freundliches Hallo von mir hier in meinem ersten Post :D

Liebe Grüße
Laziza

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 65362
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 11. Mär 2020 23:04

hi, Laziza!
wir haben seit neuestem ein eigenes Unterboard für Verdauungsangelegenheiten - da verschiebe ich mal hin^^

das ist ja leider oft eine ziemliche Nadel-Heuhaufen-Situation, bei Verdauungsproblemen.... einfach, weils mit so vielen verschiedenen individuellen Faktoren zusammehängen kann (Ernährung, Psyche, Organisches...).

deine Probleme sind erst seit der Umstellung da? wie sah dein Speiseplan denn vorher aus und wie jetzt, so im Schnitt?

ich hatte phasenweise auch Probleme - ich hab ganz gute Erfahrungen mit probiotischen Präparaten gemacht - die sind leider nicht billig und es ist erstmal Glückssache, ob man das Passende erwischt...

gute Erfahrung hab ich gemacht mit (in absteigender Reihenfolge):
Lactorspore: https://amzn.to/2w1IEg6 (2 tägl.)
Probio-Tect: https://amzn.to/39LFfAP
Omi-Biotic: https://amzn.to/2Q74INk (musste ich irgendwann deutlich reduzieren, weil ich Verstopfung davon bekommen hab^^)

...und den "Ekelshake" in verschiedenen Variationen:
► Text zeigen
(ich mach noch Stevia dazu und statt Apfelessig Zitronensaft aus der Flasche)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

dertill
Beiträge: 20
Registriert: 08.01.2020

Beitrag von dertill » 12. Mär 2020 07:48

Der Durchfall ist (für mich, der da nur sich selber und sein wirklich nahes Umfeld kennt) ungewöhnlich.
Wirklich Durchfall im Sinne von wirklich flüssigem Stuhl und mehrmals am Tag oder einfach nur "weich" und unangenehm riechend?
Bei letzterem kann ich empfehlen, etwas weniger Ballaststoffe, mehr Fette, Nüsse, Samen und zur Sicherheit etwas probiotisches oder fermentiertes (echtes Sauerkraut, Kimchi, Misopaste nur warm nicht mitgekocht). Bei ersterem bin ich überfragt.

Wie ist das mit dem Klassiker Hülsenfrüchten? Isst du die regelmäßig und hast du das vorher auch getan?
Wenn ja und vorher nicht, geht das in 97% der Fälle nach 6-8 Wochen wieder vorbei. Wichtig ist da nur: Dranbleiben und regelmäßig weiter essen.

Laziza27
Beiträge: 2
Registriert: 11.03.2020

Beitrag von Laziza27 » 2. Mai 2020 14:31

So, vielen Dank für die schnellen Antworten und Entschuldigung dass ich mich nicht mehr gemeldet habe. Ich schätze dass es evtl. doch vor allem der Stress war. Ich habe eigentlich nichts mehr großartig an meiner Ernährung geändert, esse nach wie vor so vollwertig wie möglich und meine Verdauung hat sich wieder beruhigt :)

Vielen, vielen Dank nochmal für eure ausführlichen Antworten! Falls ich nochmal Probleme bekommen sollte, werde ich gerne mal deine Tipps ausprobieren Illith :P

Liebe Grüße
Laziza

DorisLanger_
Beiträge: 3
Registriert: 04.05.2020

Beitrag von DorisLanger_ » 4. Mai 2020 20:44

Hallo Zusammen,

Ich habe genau das Gegenteil. Ich habe starke Blähungen und auch Verstopfungen, was könnte ich gegen diese Probleme machen? Es ist wirklich sehr schmerzhaft mittlerweile.

Antworten