Das Jenke-Experiment, Montag, 2. März, 20.15 Uhr RTL

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 4283
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 1. Mär 2020 14:24

Vorhin beim Kiosk hab ich mal kurz im neuen Stern geblättert ... da stand als Fazit immerhin:
Frage (an Jenke): Was wäre, wenn alle Menschen Veganer wären?
Antwort: Dann würden alle verantwortungsvoller handeln. Es hätte nur Vorteile!
Stern_Fleisch.png
Stern_Fleisch.png (406.65 KiB) 3963 mal betrachtet

Sphinkter
Beiträge: 2084
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 1. Mär 2020 14:52

Wenn ich schon so ein Scheiss von glücklichen Tieren lese...

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70159
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 1. Mär 2020 15:09

allerdings.

grundsätzlich löblich, dass er sich derart klar äußert. ich warte trotzdem argwöhnisch ab.^^
hat nicht der Mälzer sich neulich bei irgendeiner Show oder sowas auch ähnlich geäußert? ich hätte nicht mitbekommen, dass der seither was geändert hat.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Sphinkter
Beiträge: 2084
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 1. Mär 2020 15:56

Das ist das Delta zwischen den Schallwellen die Menschen erzeugen und dem Handeln.

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 1. Mär 2020 18:52

und die politik so "wir setzen weiterhin auf den mündigen verbraucher und eigenverantwortung"
Think, before you speak - google, before you post!

Sphinkter
Beiträge: 2084
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 2. Mär 2020 22:18

So, ich habe mir den Dreck jetzt angeschaut. Jenke lebt bei einem Schizophrenen Paar, dass seine Tiere mag und mit Ihnen zusammenlebt und irgendwann schlachtet. Für mich gefährlichere Menschen, als solche die abgestumpft Tiere töten. Diese Leute sind irgendwie hochgradig pathologisch.
Der Bauer fand auch Jenke's Bedenken lachhaft und lacht ihn aus.
RTL übernimmt lebenslange Patenschaft für die beiden Schweine. Jenke ist jetzt für eine gewisse Zeit (Monate...Wochen???) Vegetarier, da er eine Beziehung zu den Schweinen aufgebaut hat und sie nicht geschlachtet werden. Zum Schluss weint Jenke und verabschiedete sich bei den Schweinen.
Fazit: Normale seelisch gesunde Menschen können Tiere, die sie kennengelernt haben, nicht mehr essen. Schizophren Menschen bekommen das ohne Probleme hin.
Jo...unterschwellig läuft mit, es gibt auch gutes Fleisch, wenn man mehr bezahlt.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70159
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 2. Mär 2020 22:37

danke für den Report. also wenig überraschend.

wie wurde der Gesundheitsaspekt dargestellt?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Sphinkter
Beiträge: 2084
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 2. Mär 2020 22:45

Ach ja, die Hand ist angeschwollen wie ein Ballon, ein Mediziner hat Gicht festgestellt. Nach den 2 Wochen vegan, wieder alles top. Bessere Erektion hat sich allerdings nicht eingestellt.
Patrik Baboumian hatte auch einen Beitrag, das war eigentlich das Highlight.

Benutzeravatar
Shub-Niggurath
Asylant
Beiträge: 2912
Registriert: 01.01.2020
Wohnort: Bonn

Beitrag von Shub-Niggurath » 2. Mär 2020 23:24

Sphinkter hat geschrieben:
2. Mär 2020 22:18
Fazit: Normale seelisch gesunde Menschen können Tiere, die sie kennengelernt haben, nicht mehr essen.
Und wenn man die Tiere kennenlernt und sie nicht mag bzw. sich nichts aus ihnen macht?
Keramikvasen geh'n jetzt wieder viel leichter kaputt.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70159
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 2. Mär 2020 23:37

hab grade in einer FB-Gruppe gelesen, dass das gerettete Schwein weiter geschwängert wird zur "Fleischproduktion"?
das wäre ja richtig ekelhaft.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten