Läuft gerade im TV - Thread (vegan-/tierrechtsbezogen)

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 17352
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 16. Jun 2023 10:07

Erm, könnten wir bitte NS Begriffe aus solchen Diskussionen raushalten?

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 30340
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 16. Jun 2023 10:39

Lovis hat geschrieben:
15. Jun 2023 16:55
Das ist in der Tat sehr irreführend. :| Wieso importieren wir, wovon wir selbst mehr als genug haben? Ist eher eine rhetorische Frage, ich werde es sowieso nicht verstehen. Hab auch nie verstanden, warum es im Supermarkt 10 Sorten Äpfel aus Deutschland gibt und noch zwei Sorten aus Neuseeland. :kk: So dumm! :roll:
Die Erklärung ist tatsächlich sehr einfach: jemand kann damit Profit machen. Das ist das einzige was zählt. Das kann auf einen Produzenten in Deutschland zutreffen, dass er mehr verdient wenn er die Eier ins Ausland verkauft, oder aber auf jemandem im Ausland der mehr verdient wenn er die Eier aus Deutschland kauft.
Bei den Äpfeln ist es dasselbe, so lange jemand daran verdient wird das gemacht.
Darüber dass alles was am Ende nicht verkauft wird weggeschmissen wird (und der Profit ggf. trotzdem gemacht wurde) reden wir an der Stelle noch gar nicht. Auch nicht darüber dass die Äpfel vielleicht auch nur deshalb profitabel waren weil man den Anbau subventioniert hat. Das ist dann alles der normale Wahnsinn der aus der ersten Tatsache (Profit) erwächst.
recherchiert, was rechtlich so möglich ist

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 4283
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 16. Jun 2023 11:14

illith hat geschrieben:
16. Jun 2023 09:48
das Wort Bauerei hab ich noch nie gehört :D
Echt nicht? :D Die Bezeichnung ist hier genauso üblich wie der "Bauernhof".

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 4283
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 16. Jun 2023 11:16

Rosiel hat geschrieben:
16. Jun 2023 10:07
Erm, könnten wir bitte NS Begriffe aus solchen Diskussionen raushalten?
Wenn du mir den Grund erklärst, werde ich darüber nachdenken.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 30340
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 16. Jun 2023 11:31

Mit "KZ" werden die Konzentrations- und Vernichtungslager des deutschen Faschismus bezeichnet in der die Vernichtung von "unwertem Leben" u.a. 6 Millionen Juden stattfand. Der Holocaust war ein in der Geschichte einzigartiger Vorgang: die industrielle Vernichtung von Menschen der Vernichtung willen. Dieser beispiellose Vorgang, historische Singularität, wird durch solche Vergleiche verharmlost.
recherchiert, was rechtlich so möglich ist

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 4283
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 16. Jun 2023 11:41

Danke, ich weiß das, deshalb verwende ich den Begriff. Meiner Meinung nach macht es sehr gut deutlich, was hinter dem harmlosen Begriff "Hühnerfarm" wirklich steckt: ein Konzentrations- und Vernichtungslager. Mit dem einzigen Unterschied, dass die Hühner nicht um der Vernichtung willen vernichtet, sondern vorher noch ausgebeutet werden. Ich finde, man kann ein Konzentrationslager auch Konzentrationslager nennen - auch, wenn es "nur" um Tiere geht.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 30340
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 16. Jun 2023 13:16

Du meinst Hühner werden zum Zweck der Vernichtung getötet? Wen dem so wäre, warum züchtet man dann welche nach?
recherchiert, was rechtlich so möglich ist

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 4283
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 16. Jun 2023 14:09

:?: Weil "man" sie und ihre Eier essen will!

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 30340
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 16. Jun 2023 14:48

Du hattest weiter oben gesagt "wirklich" wär das eine Konzentrations- oder gar ein Vernichtungslager. Was da gemacht wurde hatte ich ja kurz umrissen. Jetzt sagst Du es ginge da um etwas ganz anderes. Deshalb ergibt die Bezeichnung (neben der Geschmacklosigkeit) auch keinen Sinn.
recherchiert, was rechtlich so möglich ist

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70159
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 16. Jun 2023 16:39

das ist doch aber gar nicht der Kritikpunkt. ich hab nicht den Eindruck, dass derartige Vergleiche oder Bezeichnungen von entsprechender Stelle grünes Licht bekommen würden, wenn es um "Schädlingsvernichtung" zB von Ratten geht.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten