Eine moralische Frage ...?

Allgemeine Fragen & Diskussionen zum Veganismus

Beitragvon schwarz am 10. Okt 2018 20:18

Du bist doch diejenige, die vehement darauf pocht, wie unseriös der Artikel bzw. Peta ist? Da sehe ich die Beweispflicht bei dir.
Ich habe genug Quellen, auf denen der Artikel inhaltlich aufbaut.
Welche hast Du, die anderes behaupten?
Das Schiff geborsten. Das Feuer verschwelt.
Gerettet alle. Nur eine fehlt.
Benutzeravatar
schwarz
i am the night
 
Beiträge: 24160
Registriert: 22.05.2014

Beitragvon somebody am 10. Okt 2018 20:30

Vampy hat geschrieben:peta ist wie die bild, zentrum der gesundheit oder die pressemeldungen des bauernverbands keine seriöse seite und stark interessengebunden.

Vampy, Peta ist IMO prinzipiell seriös & insbesondere prinzipiell nicht mit rechten Hetzblättern, schwurbeligen kommerziellen Seiten, Wirtschaftslobby vergleichbar. Peta hat zweifellos Schwächen, beispielsweise gelegentliches über das Ziel hinausschießen & Fälle der Nähe zu rechten/rechtsesoterischen Personen. Der von schwarz verlinkte Text mag etwas reißerisch sein, ist aber IMO prinzipiell korrekt.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 14394
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon illith am 11. Okt 2018 02:05

soweit, PeTA als grundsätzlich seriös zu bezeichnen würde ich nun nicht gehen, aber das heißt natürlich nicht, dass inhaltlich alles Mumpitz ist, was die schreiben.

Vampy, es ist aber nicht unabhängig davon.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 50871
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Momo am 11. Okt 2018 09:32

Würdet ihr Eier essen, wenn sie aus einer wirklich tierfreundlichen Haltung kommen und kein Hahn unter der "Herde" ist? War die Ausgangsfrage.
Akayi hat geschrieben:Genau wie bei Eiern und Milch ist das Problem nicht die Masse an Tieren sondern dass man ihnen etwas wegnimmt

Momo hat geschrieben:Was nimmt man Hühnern weg, die sich nicht um ihre Eier kümmern? Die meiste Zeit brüten sie eben nicht, die Eier ziehen sogar Ratten an, wenn Du sie liegen lässt. Und natürlich kommt es auf die Masse an, ganz einfach, weil man sich um viele, viel weniger kümmern kann, als um wenige.

Akayi hat geschrieben:Nur fuer mich zum Verstaendnis. Geht es dir um Veganismus?

Momo hat geschrieben:In erster Linie geht es um das Thema, warum fragst Du?

Akayi hat geschrieben:@Momo, weil es einen Unterschied.macht ob bei deiner Betrachung Tierrechte ueberhaupt eine Rolle spielen. Wenn deine Praemisse eine grundsaetzlich andere ist dann solltest du das auch direkt sagen.


Merkwürdiges Gespräch. :kk: Dabei bin ich der Meinung, es ist eine ganz grundsätzliche Frage und mein Essverhalten hat mit dieser nichts zu tun.
Meinem Eingangspost hättest Du aber entnehmen können, wie ich ticke.
Aber gerne noch einmal deutlicher: ich gestehe den Tieren absolute Unversehrtheit zu... und bin darüber hinaus Tag und Nacht für sie da. So, und nun kannst Du mir den Link zur Wahl des perfektesten Veganers nennen. :D
Momo
 
Beiträge: 13
Registriert: 19.08.2017

Beitragvon Akayi am 11. Okt 2018 09:39

Ja, es ist eine grundsätzliche Frage. Aber anstatt sie zu beantworten eierst du herum. Nochmal: geht es dir um Veganismus oder nicht?
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23991
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Momo am 11. Okt 2018 09:40

Sag mal, was ist denn mit Dir verkehrt? Wo eiere ich?
Momo
 
Beiträge: 13
Registriert: 19.08.2017

Beitragvon Akayi am 11. Okt 2018 09:45

Du kannst ganz frei heraus sagen ob es dir um Veganismus geht oder nicht. Das ist eine mit "ja" oder mit "nein" beantwortbare Frage. Viel leichter als Beiträge zu zitieren oder irgendwas davon zu fabulieren dass du Nachts für irgendwelche Tiere da bist. Das möchte ich gar nicht wissen.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23991
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Momo am 11. Okt 2018 09:54

Komisch. Das was Du fabulieren nennst, sollte Dir eigentlich zeigen, dass ich mein Leben sogar so weit umgestellt habe, dass ich den Tieren etwas davon zurückgebe, was andere ihnen nehmen, wenn auch stellvertretend. Ach, was solls, ich mache es mir einfach, anders scheinst Du es nicht zu begreifen: Ja.
Momo
 
Beiträge: 13
Registriert: 19.08.2017

Beitragvon Akayi am 11. Okt 2018 10:04

Dankeschön. Ich hatte wirklich den Eindruck du wärst nicht vegan. Sorry! Es gibt genug "Tierliebhaber" vom Bauern bis zum Jäger oder Angler, die hier dazwischenfunken bis sich herausstellt dass es ihnen weder um Tierrechte noch um Veganismus geht.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23991
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon somebody am 11. Okt 2018 17:37

#PeTA

illith & andere Wissende, bzgl PeTA interessiert mich, ob ich bei meiner Bewertung des deutschen Ablegers der Organisation etwas übersehen habe.

Bitte, spricht denn in der Gegenwart außer reißerischen Kampagnen & Nähe zu rechten/rechtsesoterischen Personen noch etwas gegen PeTA Deutschland?

Die berechtigte Kritik an der den Holocaust relativierenden Kampagne & an der US PeTA Organisation & an von Fr Newkirk vertretenen Positionen sind mir bekannt.

PeTA sollte IMO als US Organisation gesehen werden, die meinte, in Europa wie in den USA agieren zu können.

Bestehen Einwände gegen Verschieben der PeTA Diskussion in einen der PeTA Threads?
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 14394
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

VorherigeNächste

Zurück zu V-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast