Maismehl "gesund"?

Allgemeine Fragen & Diskussionen zum Veganismus
Vegus
Beiträge: 325
Registriert: 07.05.2021

Beitrag von Vegus » 26. Mär 2024 11:00

heißt feingemahlen nicht nur, dass es nicht grob wie Polenta ist...?
Anders also als bei normalem Mehl? Tja, weiß ich leider auch nicht.
im Zweifel kannst du eine Produktanfrage machen.
Ja, machte ich, deshalb die Information zum verlinkten Mehl.
aber Mais hat wie gesagt auch in der 'vollen' Variante keine so riesigen Benefits.
Ja, weshalb man ihn, sein Mehl eigentlich auch lieber erst gar nicht essen sollte bzw. sich mit ihm befassen. Gibt ja genug anderes, gleichartiges mit angemessenem Nährstoffgehalt, das wohl mindestens genau so gut schmeckt, so einfach verwendbar ist. Trotzdem schade.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70176
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 26. Mär 2024 14:09

naja wieso schade? Mais ist ja nicht schädlich oder sowas. man sollte halt nur nicht seine ganze Ernährung darauf aufbauen.^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Vegus
Beiträge: 325
Registriert: 07.05.2021

Beitrag von Vegus » 26. Mär 2024 15:29

Na ja, ich könnte mir vorstellen, man sollte auf gar keinem einzigen Lebensmittel seine "ganze Ernährung aufbauen", was auch immer das heißen soll. Na ja, schade deshalb, weil es ein Produkt weniger ist (wie bei vielen anderen Produkten), das mir - wohl in allen möglichen Darbietungen - gut schmeckt, das ich aber vermutlich nicht (mehr) essen würde, wie wohl viele andere sehr gut schmeckende Lebensmittel aus dem gleichen Grund auch, weil es offenbar etwa gewisse Anforderungen an die Nährstoffe / "Gesundheit" nicht erfüllt. Aber andererseits gibt es ja eben, wie gesagt, wohl "Ersatzprodukte" oder andere Produkte, die mindestens genau so gut sind mit wohl weitaus besseren Nährstoffgehalten.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70176
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 26. Mär 2024 22:01

na wenn du meinst...
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
Beiträge: 11303
Registriert: 09.05.2013

Beitrag von slartibartfaß » 26. Mär 2024 22:33

ich finde es wunderbar, einen tiefen Schluck kaltes Quellwasser zu trinken. Künftig sollte ich das aber lassen - die Nährstoffe erfüllen schlicht nicht meine Anforderungen.
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.

Vegus
Beiträge: 325
Registriert: 07.05.2021

Beitrag von Vegus » 26. Mär 2024 22:57

na wenn du meinst...
Ja, ja, durchaus, würde ich sogar auf Helene Fischers Grabstein schwören.
ich finde es wunderbar, einen tiefen Schluck kaltes Quellwasser zu trinken. Künftig sollte ich das aber lassen - die Nährstoffe erfüllen schlicht nicht meine Anforderungen.
Genau, iss doch lieber eine Banane, ein tiefer Biss in eine reife Banane ist doch auch ganz wunderbar.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 24917
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 27. Mär 2024 21:53

:D
Vegus hat geschrieben:
25. Mär 2024 23:37
... Konnte bisher bei keinem Maismehl außer vielleicht einem ("grob vermahlen" - nehme an, das soll Vollkorn bedeuten, 5 g / 100 g Ballaststofe) eine Angabe zu Vollkornmehl finden.
Beispiel für Vollkornmaismehl:
https://shop.antersdorfer.bio/Maismehl-Vollkorn/A0155
Suche Signatur.

Vegus
Beiträge: 325
Registriert: 07.05.2021

Beitrag von Vegus » 2. Apr 2024 22:33

Vielen Dank, ja, das sieht auf jeden Fall eindeutig erkennbar nach Vollkornmaismehl aus.

Dann würde ich letztendlich einfach davon ausgehen, dass nur die Maismehle Vollkornmehle sind, die einen eindeutigen Hinweis dazu haben.

Antworten