Veganz Anleihe?

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 4. Feb 2020 05:18

na die ganzen kleinen veganer die im veganen dresden, wo es genau 2 vegane läden gibt, in eine110 entfernte stadt ziehen, um zu studieren, weil besser da als in den westen
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 19. Feb 2020 18:30

ARD ZU DEN VEGANZ-ANLEIHEN: (Ausschnitt)

7,5 Prozent Zins - aber...
Das klingt verführerisch. Tatsächlich aber können Anleger nicht blind darauf vertrauen, dass sie nach fünf Jahren Laufzeit diese üppigen Kupons erhalten. Denn Veganz ist bilanziell überschuldet. Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" will die Deutsche Kontor Privatbank dem Unternehmen spätestens Ende Februar eine Kreditlinie kündigen.
https://boerse.ard.de/anlageformen/anle ... he100.html
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60530
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 19. Feb 2020 20:05

hab heute erst von irgendeinem Aktien-Service(?) auf IG diesbzgl. eine Ad im Feed gehabt - hinterhältig geködert mit veganem Käse!! :evil:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 19. Feb 2020 20:16

keinen adblocker? auf ig krieg ich echt gar nix, ist sehr angenehm. oder ich hab nur leute abonniert, die keine werbung drin haben, kann auch sein.... auf twitter gelegentlich sponsored posts.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60530
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 19. Feb 2020 20:49

in der IG-App gibts keinen Ad-Blocker. aber die ist eh personalisiert genug, dass sie mich nicht stört. :)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 1618
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 20. Feb 2020 16:13

Das klingt alles gar nicht gut für Veganz. Ich verstehe einfach nicht, wie man kein Gewinn fahren kann. Beyond Meat haut auch nur Rote Zahlen raus. Ich bin kein BWLer, aber eine Firma die mehrere Jahre keine Gewinne fährt, hört sich mir nicht attraktiv an um meine paar Kröten zu investieren.

Benutzeravatar
Murphy
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 14124
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: Großherzogtum Baden

Beitrag von Murphy » 20. Feb 2020 16:23

Ja, jetzt vergiss den Kack einfach.
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)

Avatar (c) Cream

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 20. Feb 2020 17:26

vermute mal zu hohe ausgaben wg hoher produktkosten, wenig lukrativen kooperationen, wenig absatz.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 1618
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 23. Feb 2020 08:45

Es ist ja ziemlich einfach, der Umsatz muss grösser als die Ausgaben sein. Wenn ein Unternehmen das nicht schafft, läuft was schief....warum auch immer....BWLer würde mir jetzt wahrscheinlich an den Hals springen... :crown:

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19438
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 23. Feb 2020 09:19

Veganz Produkte sind IMO Lifestyleprodukte. Sie sind an sich nicht schlecht, aber es gibt normalerweise von den Preisempfehlungen her wesentlich kostengünstigere & vermutlich zum Teil bessere Alternativen.

Mit viel wirksamer Werbung, zB für die Marke/Produkte werbenden Promis & Influencern könnte man IMO die Marke etablieren. Aber das kostet viel Geld & braucht Zeit.
Suche Signatur.

Antworten