Ersatz für Butter?

Welche veganen Nahrungsmittel sind zu empfehlen? Wo gibt es was?
Vegus
Beiträge: 222
Registriert: 07.05.2021

Beitrag von Vegus » 25. Nov 2021 21:23

- Unklar, ob gesundheitlich unbedenklich.
In wie fern?
- Bei Raumtemperatur fest.
In wie weit ist das nachteilig?

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67047
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 26. Nov 2021 20:13

sind halt gesättigte Fettsäuren. (kA ob noch was anderes damit ist?)

ich kenne Kokosfett, wenn nicht gerade Hochsommer ist, bei Zimmertemperatur schon sehr hart-bröselig. da würde sich überhaupt nichts annähernd verstreichen lassen :drop1:

aus Microwave Magic!:
Rapsöl-Margarine
40g Kokosfett mit 2–3 Prisen Salz in einem passenden
Gefäß schmelzen, 110ml Rapsöl unterrühren, abkühlen
lassen. Voilà, Streichfett für PuristInnen.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Vegus
Beiträge: 222
Registriert: 07.05.2021

Beitrag von Vegus » 26. Nov 2021 21:36

Ach so, machte den Eindruck das Fett, als ließe es sich gut verstreichen.

Danke für das Rezept, werde ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 23151
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 27. Nov 2021 10:06

Frank M Sacks et al hat geschrieben: Coconut Oil

A recent survey reported that 72% of the American public rated coconut oil as a “healthy food” compared with 37% of nutritionists.94 This disconnect between lay and expert opinion can be attributed to the marketing of coconut oil in the popular press. The fatty acid profile of coconut oil is 82% saturated, about half lauric acid, and the rest myristic, palmitic, stearic, and short-chain fatty acids (Table). Lauric acid replacing carbohydrates increases LDL cholesterol but by about half as much as myristic and palmitic acids (Figure 5, right). Lauric acid increases HDL cholesterol about as much as myristic but more than palmitic acid. The net effect of increasing lauric acid and decreasing carbohydrates is a slight reduction in the ratio of LDL cholesterol to HDL cholesterol. However, as discussed earlier in this report, changes in HDL cholesterol caused by diet or drug treatments can no longer be directly linked to changes in CVD, and therefore, the LDL cholesterol–raising effect should be considered on its own. Furthermore, with respect to CVD, the informative comparison is between coconut oil and vegetable oils high in monounsaturated and polyunsaturated fats. A carefully controlled experiment compared the effects of coconut oil, butter, and safflower oil supplying polyunsaturated linoleic acid.95 Both butter and coconut oil raised LDL cholesterol compared with safflower oil, butter more than coconut oil, as predicted by the meta-regression analysis of individual dietary saturated fatty acids (Figure 5, right). Another carefully controlled experiment found that coconut oil significantly increased LDL cholesterol compared with olive oil.96 A recent systematic review found 7 controlled trials, including the 2 just mentioned, that compared coconut oil with monounsaturated or polyunsaturated oils.97 Coconut oil raised LDL cholesterol in all 7 of these trials, significantly in 6 of them. The authors also noted that the 7 trials did not find a difference in raising LDL cholesterol between coconut oil and other oils high in saturated fat such as butter, beef fat, or palm oil. Clinical trials that compared direct effects on CVD of coconut oil and other dietary oils have not been reported. However, because coconut oil increases LDL cholesterol, a cause of CVD, and has no known offsetting favorable effects, we advise against the use of coconut oil.
https://www.ahajournals.org/doi/10.1161 ... 0000000510
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67047
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 27. Nov 2021 10:40

jo, wie gesagt^^
allerdings wäre meine persönliche These, dass wenn man a.) vegan ist bzw. sich plantbased ernährt b.) keine entsprechenden Prädispositionen hat und c.) nicht permanent größere Mengen davon vertilgt, es kein wirkliches Problem sein sollte.

diese allgemeinen Warnungen vor gesättigten und gehärteten Fetten gehen ja von der westlichen Mischkost aus - und die hat eh schon einen totalen Overload an gesättigten Fettsäuren, da die ja in fast allen Tierprodukten (Fisch ausgenommen) in teils großen Mengen vorliegen.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Vegus
Beiträge: 222
Registriert: 07.05.2021

Beitrag von Vegus » 27. Nov 2021 21:28

Ist denn eine naturbelassene Kokosnus - oder kann sie es sein, selbst wenn sie in nicht übertriebenem Maße gegessen würde - gleichermaßen gesundheitsschädlich wie eine zu Kokosfett verarbeitete?

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67047
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 27. Nov 2021 21:30

nee, da die ja mit Ballaststoffen und Wasser "verdünnt" ist. während Kokosfett das reine, extrahierte Fett ist.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Vegus
Beiträge: 222
Registriert: 07.05.2021

Beitrag von Vegus » 27. Nov 2021 21:37

Das Fett ist ja aber ganz normaler Bestandteil der Kokosnuss? Dann müsste das Fett doch nur ungesund sein können wegen der Menge, in der es in extrahierter Form in einer gewissen, kurzen Zeit zu sich genommen werden könnte. Nicht wegen der / anderer Inhaltsstoffe bzw. der Verarbeitung, oder?

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67047
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 27. Nov 2021 21:47

so ungefähr ja.
aber in seiner 'intakten' Form, also als Whole-Food, dürftest du einerseits mehr Mühe haben, die gleiche Menge Fett zu dir zu nehmen wie in der extrahierten Form (ich würde einen Kiefer-Krampf bekommen :D ) - 100g Kokosfleisch hat ca 30g Fett = 3 gestrichene EL.
zum anderen hat man dann immer noch ein paar andere sinnvolle Nährstoffe mit dabei.

ist so in etwa das gleiche Prinzip wie bei Zucker (Extrakt) vs. Obst (Whole-Food).
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 23151
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 27. Nov 2021 21:58

@illith

illith, kann man so sehen.

In sporadischer Zufuhr geringer Mengen würde ich im Normalfall kein Problem sehen. Man sollte auf die Laborparameter achten.

Die am Vormittag von mir zitierte Quelle hatte ich im Gedächtnis. Es müsste aber noch mehr Kritikpunkte geben. Ich schaue morgen in wachem Zustand nach.


@Vegus

Vegus, Problem könnte regelmäßige Zufuhr sein.
Suche Signatur.

Antworten