Mitgehen oder nicht?

Allgemeine Fragen & Diskussionen zum Veganismus
Dorade
Beiträge: 343
Registriert: 23.07.2015

Mitgehen oder nicht?

Beitrag von Dorade » 10. Nov 2015 15:30

Hi

Mich würde mal interessieren, was ihr machen würdet...

Mein Mann bekommt jedes Jahr von seinem Großhändler Gutscheine zum Gänse essen :(
Wo wir seit 2 Jahren jedes Jahr um Weihnachten auch hingehen mit seinen Angestellten.
Nun zu meinen Problem, die letzten 2 Jahre war das ja kein Problem, da war ich noch kein Veggie und hatte mir über sowas leider noch keine Gedanken gemacht, aber DIESES JAHR :cry:
Ich würde schon gerne mit gehen, weil ich seine Jungs mag und gerne unter Leute bin..., aber ich weiß, das ich mir den ganzen Abend die Tränen verkneifen muß, wenn sich unmittelbar vor mir 7 Männer über 2 Gänse hermachen :cry:
Mein Mann meinte, wenn ich mag kann ich auch zuhause bleiben, er würde es verstehen, aber das möchte ich auch nicht :ugh:
Er meinte auch, das es für ihn ein blödes Gefühl ist, wenn er dann Gans ist und weiß wie weh mur das tut :|
Das ich alleine was unternehme möchte er aber auch nicht, davon abgesehen wüsste ich auch garnicht was :eh:

Was würdet Ihr machen, mitgehen und ertragen?

Gruß Dorade

GrannySmith
Gartengnom
Beiträge: 3005
Registriert: 20.09.2015

Beitrag von GrannySmith » 10. Nov 2015 15:39

Ein blödes Dilemma.

Ich kenne das, an Weihanchten dreschen alle um mich rum Ente Rind oder sonstwas rein und loben parralel den Linsen- oder Maronenbraten, den ich zu diesem Anlass vobereitet habe. Aber auf ihr Fleisch an Weihnachten verzichten wollen sie alle nicht. Gehört einfach dazu.

Ich muss sagen, ich versuche mich abzustumpfen mitlerweile. Ich habe gelernt mir da keine Gedanken mehr zu machen/bzw. sie zu unterdrücken, weil ich mich sonst völlig isolieren müsste. Das will ich dann auch nicht.

Hilft Dir jetzt wahrscheinlich nicht weiter, tut mir leid.
Ich möchte nur sagen, Du bist damit nicht alleine :hug:

Benutzeravatar
schwarz
i am the Streber
Beiträge: 30825
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 10. Nov 2015 15:42

Ich würde nicht mitgehen, wenn es Dich so stört, dass um Dich herum Fleisch gegessen wird.
Das ist Selbstquälerei, und was bringt es Dir, Dich in eine Situation zu bringen, in der Du Dich dermaßen unwohl fühlst? Du gehst ja eigentlich dahin, um Spaß zu haben, was Dir aber dann offenbar nicht möglich sein wird. Also ist der Sinn und Zweck des Ganzen ja dahin.
enter the void.

Dorade
Beiträge: 343
Registriert: 23.07.2015

Beitrag von Dorade » 10. Nov 2015 15:46

@ GrannySmith Danke, das ist lieb von Dir :heart:
Das mit den abstumpfen, daran muß ich noch massiv dran arbeiten :ehm:
Immoment fange ich ständig an zuheulen, wenn ich z.b. Tierleid im Fernsehen sehe, aber auch dann, wenn ich glückliche Tiere im Fernsehn sehe, weil ich dann denke, warum können nicht alle Tiere so leben :(
Ich habe keinen Plan was ich machen soll, aber wie Du schon sagst, isolieren ist auch mist :ugh:

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10625
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 10. Nov 2015 16:28

das was schwarz sagt
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Dorade
Beiträge: 343
Registriert: 23.07.2015

Beitrag von Dorade » 10. Nov 2015 17:15

@ VegSun

Aber hast Du nicht angst Dich irgendwann komplett zu isolieren?

Benutzeravatar
schwarz
i am the Streber
Beiträge: 30825
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 10. Nov 2015 17:26

Wie gut, dass sich hier niemand wie 7 Jahre alt benimmt.

Ich denke, es ist ein Unterschied, ob man schon lange vegan ist und für sich selbst einen Weg gefunden hat, mit neben einem Fleisch essenden Omnis umzugehen, oder ob man gerade erst noch dabei ist, sich selbst zurecht zu finden im Veganismus.
Außerdem ist die Einladung, von der Du sprichst, speziell zum Thema "Gans essen". Es ist ja nicht so, dass man sich dann von jedem sozialen Event verabschieden muss, man geht ja evtl. trotzdem weiterhin mit Freunden essen, obwohl die wahrscheinlich auch Fleisch bestellen. Aber da geht es eben nicht konkret um das Thema "Wir essen jetzt soviel totes Tier wie möglich!".
Wenn es Dir Schwierigkeiten bereitet, das mit anzusehen, dann geh einfach nicht hin. Eine Einladung dieser speziellen Art abzulehnen, führt einen nicht automatisch in soziale Isolation.
Ganz abgesehen davon, dass alle anderen Anwesenden wahrscheinlich auch nicht so begeistert sind, wenn Du bei jedem mit Tränen in den Augen auf den Teller guckst. Ich glaube, dass das der deutlich schnellere Weg in soziale Isolation ist.
enter the void.

AIL
Beiträge: 373
Registriert: 07.11.2014

Beitrag von AIL » 10. Nov 2015 17:32

Hatte im Sommer eine ähnliche Situation mit "Spanferkel".
Nach Einigem hin- und her bin ich letztlich mitgegangen.
Meine damalige Omni-Freundin hat auch selber nichts davon gegessen. Das hat es deutlich erträglicher gemacht. Mit anzusehen wie Leute, die einem nahe stehen so Gleichgültig sein können, sowas zu essen ist wesentlich härter als wenn es Unbekannte oder entfernte Bekannte tun.

Dadurch, dass dein Mann aber wohl selber auch mitisst, würde es wohl deutlich härter zu ertragen sein. Kann den Zwiespalt sehr gut nachvollziehen und würde die Entscheidung möglichst lange hinauszögern.

Dorade
Beiträge: 343
Registriert: 23.07.2015

Beitrag von Dorade » 10. Nov 2015 17:41

@ AIL

Naja, wenn ich es hinauszögere, muß,ich mich ja trotzdem entscheiden :(

Ich hasse Weihnachten :ugh:
Alleine der Gedanke, die ganzen extra für Weihnachten gezüchteten, gequälten und gemästeten Gänse in den Läden zu sehen, da könnte ich schon kot..., aber noch schlimmer finde ich wenn ich an der Wursttheke vorbei gehe und die ganzen al.. weib..., "Ach geben Sie mir doch bitte 100g von der schönen Kalbsleburst da" :hmmpf:
Aber da kann ich ja wenigstens schnell vorbei gehen :|

Man ehy sch..... Situation :ragin:

Benutzeravatar
Roger Wilco
Without a spaceship, how can you get to Monolith Burger for lunch?
Beiträge: 3831
Registriert: 29.11.2013
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Roger Wilco » 10. Nov 2015 17:46

Kenn ich, Dorade.

Mal ein anderer Gedanke dazu: Wenn ich bei soetwas mitgehe und offensichtlich nicht mitesse, trage ich dazu bei, dass zumindest die Chance größer wird, dass sich jemand über das Thema Gedanken macht.

Man muss es aber natürlich aushalten können, sonst würde ich fernbleiben.

Antworten