Wo kauft ihr eure veganen Lebensmittel ein?

Allgemeine Fragen & Diskussionen zum Veganismus
Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
Beiträge: 10593
Registriert: 09.05.2013

Beitrag von slartibartfaß » 19. Sep 2016 21:41

Bisher hat das immer geklappt.
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 23151
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 19. Sep 2016 21:42

@Obilan

Obilan, hast Du die groben Bio Haferflocken aus dem Shop schon probiert?
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Obilan
half centaur
Beiträge: 2976
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Obilan » 19. Sep 2016 21:45

Meine Schwester auch, würde ich aber auch machen wenn ich ein Tier hätte. Manche Nachbarn hier lassen sich gleich alles von Rewe liefern.

Somebody: nur die feinen. Wenn ich Recht erinner waren die von Rapunzel, aber kannst ja ne Mail an den Betreiber schicken. Der besorgt auch Sachen die er nicht im Shop hat meine ich gelesen zu haben.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 23151
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 19. Sep 2016 22:42

Obilan, Rapunzel ist in jedem Fall hochinteressant. :)
Suche Signatur.

Raupenmorphose
Beiträge: 125
Registriert: 04.09.2021

Wo kauft ihr eure veganen Lebensmittel ein?

Beitrag von Raupenmorphose » 23. Sep 2021 14:42

Endlich gefunden.
.
Ich stöbere schon seit Stunden im Netz auf der Suche nach Lebensmittelbestellshops.

Hatte dann einen Shop gefunden , ohne mit der Bezahlungsart einverstanden zu sein.

Vegkoop ist dann wohl erstmal meine Wahl.

Wegen der Zustellung , hier ist es oft so , dass die Zusteller, weil sie die Hausflurtreppen nicht steigen wollen , nur ne Benachrichtigung einstecken , obwohl ich sie vom Fenster aus sehen kann und darum hole ich dann lieber selber ab.

Zusteller , sehr harter Jop .

Lupinen hatte ich als Schrott gestern als Beilage.

Ab Oktober habe ich mir vorgenommen in einem Veganshop via Internet meine Lebensmittel zu bestellen , weil mich diese riesigen Kühlabteilungen mit Fleisch und Käse nicht nur , um es vorsichtig aus zudrücken , etwas geschmacklich abschrecken , sondern auch die Kälte

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 2500
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 26. Sep 2021 12:37

im Lebensmittelladen um's Eck

Einzige Ausnahme: Grünkernschrot im Reformladen und letztens Ringelblumenhonig im Netz, weil mein Detailhändler das Produkt nicht mehr/gerade nicht (?) führt.

Ansonsten stelle ich wieder einmal fest, dass ich wohl zu wenig fancy koche. Ich muss mir kaum etwas "Besonderes" besorgen.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67047
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 26. Sep 2021 18:45

"Detailhändler".^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 2500
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 26. Sep 2021 19:28


Motte42
Beiträge: 2446
Registriert: 07.09.2018

Beitrag von Motte42 » 28. Sep 2021 09:09


Benutzeravatar
loll223
Beiträge: 32
Registriert: 01.02.2022

Beitrag von loll223 » 1. Feb 2022 19:35

So einen alten Thread wiederbelebt.... Naja, weil ich es gefunden habe: Ich kaufe in den gängigen Supermärkten ein, also weder online noch im Reformhaus, bei K+K auch nicht, nur die günstigen gängigen Läden wie Kaufland, Lidl, Aldi, eigentlich nur die drei. Alles andere ist mir zu teuer.
Ich bin loll223, bin weiblich, jung und fröhlich.

Antworten