Wo kauft ihr eure veganen Lebensmittel ein?

Allgemeine Fragen & Diskussionen zum Veganismus
Möhre

Wo kauft ihr eure veganen Lebensmittel ein?

Beitrag von Möhre » 5. Jul 2016 12:21

Huhu, ich bin neu hier :)

Ich hatte mit einem Kumpel eine lange Diskussion über seine vegane Lebensweise und hab ihm versprochen, es zum Test jetzt auch mal zu probieren. Ich hoffe, dass ich die (erstmal) angepeilten 4 Wochen durchhalte :D
Jedenfalls wollte ich euch mal fragen, wo ihr so einkaufen geht? Und kauft ihr auch online ein oder wirklich nur in Läden vor Ort? Wär toll, wenn ihr vielleicht auch ein paar Geheimtipps hättet, damit mir die Umstellung ein bisschen leichter fällt. Ich hab nämlich das Gefühl, dass allein die Sucherei schon eine große Herausforderung für mich wird :|

Danke schonmal!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67047
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 5. Jul 2016 12:28

Locations ;)

und ich hab auch mal ein paar Einkaufsführer geschrieben: http://runvegan.blogspot.de/search/labe ... %C3%BChrer
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

AIL
Beiträge: 373
Registriert: 07.11.2014

Beitrag von AIL » 5. Jul 2016 15:05

Märkte sortiert nach Besuchhäufigkeit:

Rewe - für Melone, anderes Obst, Joghurt, Pflanzenmilch, Brot, Brötchen, Marmelade, Chili Sin Carne, Nuss Nougat Creme, Süßigkeiten, Feldsalat, Zwieback
Lidl - für Combino "Al Arrabiata", Vollkornpasta, Knabberzeugs, Aufstriche (Pastaciutta <3) und hoffentlich endlich bald die vegane TK-Pizza ^^;
Netto - für Joghurt, Obst, Wassereis
Kaufland - für Obst, Linsen, Vollkornpasta, Reis, Vleisch und Dinge, die ich Anderen schenken kann

Aber ich finde part of the fun war es rauszufinden wo es das beste vegane XYZ gibt. Schwierig sind eigentlich nur Süßigkeiten. Die meisten sind nicht vegan, aber viele sind vegan ohne dass es explizit draufsteht. Da ist dann das berühmte Zutatenlistenlesen angesagt! :D

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 5. Jul 2016 17:22

AIL hat geschrieben:Die meisten sind nicht vegan, aber viele sind vegan ohne dass es explizit draufsteht.
ähm....

ich bin am häufigsten bei Rewe, einfach weil der hier am meisten Filialen hat. mein Geheimtipp ist da die schokocreme "dunkles Geheimnis" :)

gibt's denn irgendwas was du speziell brauchst? die meisten normalen Sachen wie nudeln, Kartoffeln, Brot, reis, müsli, sojamilch kriegt man ja überall.
Think, before you speak - google, before you post!

anphie
Beiträge: 599
Registriert: 03.05.2015

Beitrag von anphie » 5. Jul 2016 18:54

Ich bin da nicht so standard, aber bei mir:
Biosupermarkt
Bio-Obststand
Bio-veganer Feinkostladen

Auf Platz 1-3.

Generell haben Biosupermärkte und Reformhäuser eine recht gute Auswahl an veganem Zeug, finde ich.

Benutzeravatar
Obilan
half centaur
Beiträge: 2976
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Obilan » 5. Jul 2016 21:07

Bioladen, Budni, Edeka, Lidl und Online.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 23151
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 6. Jul 2016 06:54

vegane Einkaufspyramide (Copyright somebody) aus meiner Sicht als Kleinstadtbewohner:
somebody @ Tagesablauf und Routinen
Suche Signatur.

Benutzeravatar
taschico
Beiträge: 750
Registriert: 19.05.2015

Beitrag von taschico » 6. Jul 2016 08:09

am häufigsten: Bioladen (Denn's), Rewe
ab und zu: Reformhaus, Edeka, Netto
selten: online (alles vegetarisch, Amazon), Aldi,
so gut wie nie: Lidl (würd ich bei Erscheinen der TK Pizza evtl überdenken ;D)

Edit: Total vergessen!!!!! :eek:
DM ist bei mir auch auf den ersten Plätzen!
Zuletzt geändert von taschico am 6. Jul 2016 14:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Liobghyta
Beiträge: 144
Registriert: 19.05.2015

Beitrag von Liobghyta » 6. Jul 2016 12:46

Also bei mir sieht das so aus:
1. Edeka
2. Real
3. Markt (also das mit den verschiedenen Ständen und so :D )
4. alles-vegetarisch.de
5. Alnatura
6. dm
7. Rewe

Edeka ergibt sich bei mir einfach aus der Nähe zum Geschäft, Real ist nicht so nah aber halt gut sortiert und angenehm groß.
Den Wochenmarkt habe ich beinahe direkt vor der Tür, 3 Tage die Woche, das ist schon, wenn man Obst und Gemüse saisonal erwerben möchte.
Online bei av, bestelle ich so speziellle Sachen, zum Beispiel Lupinenjoghurt (omg, der ist so lecker), weil es den in meinen bevorzugten Läden eben
nicht gibt. Der Alnatura hat ne angenehme Auswahl an fairen und bio Kaffeesorten, was für mich als Koffeinjunkie wichtig ist. :D
dm hat manchmal gute Angebote und einige tolle Hygieneartikel und Pflegemittel, die halt auch vegan und tierversuchsfrei sind.
Rewe ist hier auch um die Ecke, aber ist so bescheiden sortiert, das ich da nur hingehe, wenn ich irgendwas langweiliges, normales vergessen habe.
Trotz der vielen guten Angebote, solltest dich aufs Zutatenlisten einstellen. Ich hab schon sehr häufig zufällig veganes Zeug gefunden, einfach durchs
gucken auf die Zutatenlisten.

gemüse
Beiträge: 1617
Registriert: 27.04.2016

Beitrag von gemüse » 7. Jul 2016 01:55

Hallo Möhre, viel Spaß beim Experimentieren :)
Bei mir hat sich die Liste der Lebensmittelbezugsquellen nicht groß verändert: Biosupermarkt, Tante-Emma-Laden, Markt, normaler Supermarkt. Lediglich der lokale vegane Laden ist hinzugekommen. Die Betreiber geben sich große Mühe mit Sortiment und Kundschaft. Deshalb kaufe ich Tofu, Pflanzenmilch, Sojajoghurt, Nüsse und Kerne dort ein, ebenso Vitamin-B12-Tabletten, Putzmittel und Körperpflegeprodukte. Oh, und vegane Torte und Eis!

Bei Tofu, Pflanzenmilch und Sojajoghurt gibt es meiner Erfahrung nach große geschmackliche Unterschiede, ebenso bei veganem Eis. Wenn Dir das Produkt eines Herstellers nicht schmeckt, Du aber etwas Entsprechendes konsumieren möchtest, könnte es sich lohnen, das eines anderen Produzenten auszuprobieren.

Antworten