Chakka Chakra Yoga-Thread

Ernährung, Equipment, BEASTMODE
Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 14508
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Chakka Chakra Yoga-Thread

Beitrag von Rosiel » 2. Nov 2015 19:53

So Herrschaften, ich hab mich jetzt fürs Sport Unterboard entschieden.

Ich schreib morgen noch ein bisschen mehr, mit dem Handy ist mir das zu nervig, aber ihr könnt hier ja fröhlich weiter über Sinn und Unsinn des passenden Unterboards diskutieren. :'d:

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 2. Nov 2015 22:07

Bild

*scnr*
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 14508
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 4. Nov 2015 23:00

Dann noch kurz etwas ausführlicher:
ich versuche seit einiger Zeit täglich Yoga zu machen, also zumindest ein paar Sonnengrüße nach dem Aufstehen und Mondgrüße vor dem ins-Bett gehen. Dazu nehme ich 3x/Woche Stunden, einmal so eine Mischung aus Ashtanga und Hatha, einmal so Flow Power Yoga und mein heiß geliebtes Unnata Aerial Yoga. :heart:
Aerial Yoga ist für mich wie verliebt sein, ich freu mich die ganze Woche auf Freitag und es ist jedes Mal einfach ein Riesenspaß.
Heute kam auch endlich der Stoff für mein eigenes Yogatuch (die sind ziemlich unverhältnismäßig teuer) und ich war richtig ärgerlich, dass die Zeit nicht gereicht hat, es noch einzuweihen (mühsam in unsere Betondecke hab ich schon vor ein paar Tagen gebohrt). Fertig basteln und ausprobieren ist jetzt mal Punkt eins auf meiner To-Do Liste für Freitag. Neben dem Geschaukel, dem vielen auf dem Kopf stehen, gefällt mir besonders, dass ich mit dem Tuch Haltungen einnehmen kann, die ich so nicht kann. Dazu therapiert das Tuch auch etwas meine "die Füße dürfen nie den Boden verlassen"-Ängste und ich komme jetzt nach ein paar Stunden schon deutlich schneller in den Flow und vom Boden weg, als am Anfang. Hach, ich bin ganz :heart: :heart: :heart:

Positiv ist, dass meine allgemeine Haltung deutlich besser geworden ist und ich auch schon Unterschiede in der Beweglichkeit merke, allerdings halte ich es sehr nach Vanda Scaravelli: Do not kill the instinct of the body for the glory of the pose. :)
Bild

Ein kleines bisschen ärgert mich, dass ich schon mal mit 15 Yoga gemacht hab, es dann aber nicht weiter verfolgt hab, obwohl ich *damals* noch beweglich war wie eine Brezel.

So was noch?
Momentan versuche ich in die Krähe zu kommen, allerdings scheitert es an der Balance und ein bisschen am Mut (die Krähe ist der natürliche Feind der Brillenträger), aber es wird schon besser. Die Lehrerin meiner Mittwochsstunde behauptet ja, wir würden bis Februar alle den Kopfstand können, aber das wage ich ja schwer zu bezweifeln. Kopfstand mit Armen und Skorpion gehören so zu meinen Langzeitzielen.

Love and Peace ihr Süßis. :mg:

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10611
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 4. Nov 2015 23:23

Die Übung auf dem Bild sieht schwierig aus und ich möcht mir nichts brechen, ich weiß das es darauf dann hinauslaufen wird.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
Beiträge: 9414
Registriert: 09.05.2013

Beitrag von slartibartfaß » 4. Nov 2015 23:33

Gesine hat das Foto Deines Posts gesehen, Rosiel. Dann hat sie mir tief in die Augen geschaut, mit dem Kopf geschüttelt und gesagt: "tu's nicht, Slarti".

Deswegen freue ich mich mit Dir auf den Freitag aber ignoriere jeglichen Enthusiasmus bevor er mich motiviert, das selbst zu versuchen.

...auf dem Kopf stehen, ts, ts, ts...
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.

Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
Beiträge: 18375
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Kim Sun Woo » 4. Nov 2015 23:44

könnte man die Brille nicht einfach vorher ablegen? *wunder*
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 14508
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 4. Nov 2015 23:55

Kann man, allerdings verunsichert mich die Blindheit auch...
Mittlerweile kann ich die Krähe (mit den Schienbeinen auf den Oberarmen, mit den Knien komm ich nicht bis an die Achselhöhlen), ganz ganz kurz, wenn vor mir ein Kissenberg liegt. :drop1:

Also bei manchen Bildern wundere ich mich schon, ob die Leute Gummigelenke haben bzw. ob das denn noch gesund ist. :'d: Das wiederum passt ja ganz gut zur veganen Lebensweise und verkürzt dann wenigstens die Leidenszeit. :mg:

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10611
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 5. Nov 2015 00:00

Ich werds nicht ausprobieren, kann mir einen KH Aufenthalt nicht erlauben und ich habs schon letztes Jahr geschafft mir eine Rippe zu zerren,
machte mir ziemlich Sorgen, aber zum Glück hatte ich was erwischt was von selber wieder verheilt und nie ärztlich behandelt wird.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Gruftmoggele
Grufti ohne i
Beiträge: 4109
Registriert: 12.09.2014
Wohnort: BW

Beitrag von Gruftmoggele » 5. Nov 2015 11:28

@Rosiel:
Yoga rockt^^

Wünsch dir viel Erfolg beim Erreichen deiner Ziele! Aber immer dran denken: Yoga ist jedesmal schon super, wenn man es einfach macht. Sportliche Ziele sind beim Yoga eigentlich egal.

Ich mache seit 2012 regelmäßig unregelmäßig Yoga und bin nach wie vor begeistert. Nur für mich allein daheim zu üben schaffe ich irgendwie nicht, da fehlt mir die Disziplin.

Zur Zeit hab ich aufgrund von Wohnortwechsel keinen festen Kurs, zu dem ich gehen kann.

Ich war im September auf einem Surf and Yoga Retreat auf Fuerteventura. Also Morgens und Abends je eine Yoga Klasse und nebenbei mit leckerem veganen Essen versorgt werden. ( und surfen)
Is wirklich sehr zu empfehlen :)

@VegSun:
Wenn man das erste Mal Yoga macht wird empfohlen dies unter Anleitung eines erfahrenen Yogalehrers zu tun :)

larissa
Beiträge: 314
Registriert: 10.10.2011

Beitrag von larissa » 5. Nov 2015 14:42

Ich mach seit ca. sechs Jahren täglich Yoga (Hatha), ungefähr eine Stunde morgens vorm Gassijoggen und zur Arbeit gehen.

Yoga ist wirklich total schön, wirkt sich irgendwie auf alle Ebenen des Körper / Geistes aus.

Bei der Krähe kannst Du Dir ein Kissen unters Gesicht legen und auf jeden Fall die Brille abnehmen. Meine Schüler üben erst immer die halbe Krähe und gehen irgendwann in die ganze. Der Kopfstand ist gar nichtso eine schwere Asana. Wenn man genug Armmuskeln aufgebaut hat, kann man anfangen , ihn zu üben. Am besten erst über den Delfin üben und irgendwann dann vor einer Wand mit Hilfestellung. Meine Schüler haben anfangs auch alle einen Heidenrespekt davor, aber nach ca. 6-7 Stunden standen alle im unterstützten Kopfstand.

Der Skorpion ist auch mein grosses Ziel, keine Ahnung ob ich da noch hinkomme. Dieses Yoga in Tüchern hab ich noch nie gemacht, stelle ich mir aber auch irgendwie nicht so toll vor. Beim Yoga gehts ja um Körperbeherrschung, den Körper wieder in den Flow kriegen. Wenn man dann in Tüchern hängt, braucht man ja kaum Muskeln. Oder stell ich mir das falsch vor.

Was ich auch wichtig finde, ist Pranayama. Muss aber auch gestehen, dass ich es selber nie mache, nur mit meinen Schülern.

Antworten