Zensur / Medien / Beispiel KenFM

Politische Diskussionen ohne Tierrechtsbezug

Zensur / Medien / Beispiel KenFM

Beitragvon taschico am 20. Dez 2016 18:09

im Zuge der Diskussion und meiner Äußerung hier (http://vegan-forum.de/viewtopic.php?f=10&t=3444&start=290)

Hier ein Auszug von Personen, die in irgendeiner Weise etwas mit KenFM zu tun haben. Habe mich dabei auf neuere Videos und Artikel konzentriert.
Ich habe Links zu KenFM nur dann hinzugefügt, wenn es ums Thema links/rechts geht.

„Ken FM im Gespräch“ und/oder „KenFM am Telefon“ mit:

Eugen Drewermann (Theologe, Psychoanalytiker, Schriftsteller, suspendierter Priester-> kritisierte die Jungfrauengeburt)

Mathias Bröckers (Journalist, va für taz, Telepolis; Autor von Sachbüchern, „Verschwörungstheoretiker“ bzgl. 9/11)

Willy Wimmer (CDU-Politiker, war 33 Jahre im Bundestag)

Reiner Braun (Journalist, Aktivist, Historiker, Mitarbeit verschiedenster friedenspolitischer Organisationen)

Daniele Ganser (Journalist, Historiker, „Verschwörungstheoretiker“ bzgl. 9/11, Dozent Uni St. Gallen)

Hermann Ploppa (Politologe, Autor)

Athanassios Giannis (Prof. für Organische Chemie und Naturstoffchemie, Uni Leipzig)

Eva C. Schweitzer (Amerikanistin, US-Korrespondentin ua für Die Zeit, Berliner Zeitung, Financial Times, Autorin)

Wolfgang Herles (Journalist, Autor; bis 2015 15 Jahre Redaktionsleiter bei aspekte im zdf)

Dirk Koch (von 1973 bis 1997 Leiter der Hauptstadtredaktion des Nachrichtenmagazins Der Spiegel in der Bundeshauptstadt Bonn, danach bis 2006 Spiegel-Chef)

Aktham Suliman (syrischer Journalist, Deutschland-Korrespondent v. Al Jazeera)

Norbert Häring (Volkswirt, Wirtschaftsjournalist, Redakteur bei „Handelsblatt“)

Florian Kirner (Journalist, Liedermacher, arbeitete z.B. oft mit Konstantin Wecker zusammen, studierte Anglo-Amerikanische Geschichte, Mittlere und Neuere Geschichte und Japanologie)
Bezeichnet sich selbst als "links" (https://kenfm.de/kenfm-im-gespraech-mit-florian-kirner-a-k-a-prinz-chaos-ii) und arbeitet bei KenFM mit!

Peter Gauweiler (ehemaliger Politiker der CSU, Rechtsanwalt, Publizist)

Rainer Mausfeld (Psychologe, Hochschullehrer)

Volker Bräutigam (war ab 1972 Nachrichtenredakteur bei der tagesschau, Gewerkschaftsfunktionär (bis 2012 bei ver.di), Universitätsdozent, Publizist)
& Friedhelm Klinkhammer (war beim NDR)
„Seit 2014 hat Bräutigam gemeinsam mit Friedhelm Klinkhammer, dem ehemaligen Vorsitzenden des ver.di-Betriebsverbandes NDR, über hundert Programmbeschwerden beim NDR eingereicht. In ihnen attestieren sie der Berichterstattung „einen Journalismus, der Partei ergreift und Objektivität hinten anstellt. (Zitat Wikipedia)

Ulrich Teusch (Publizist, Sachbuchautor und Hochschullehrer, kritisiert im Buch „Lückenpresse“ die Mainstream-Medien)

Franz Hörmann (Wirtschaftswissenschaftler, Professor)

Gaby Weber (Publizistin, Schwerpunkt deutsch-lateinamerikanische Beziehungen)

Asfa-Wossen Asserate (Unternehmensberater, politischer Analyst, Autor)

Rainer Rupp (ehemaliger DDR-Agent, war wegen Landesverrats in Haft)

Bernd Duschner (http://www.freundschaft-mit-valjevo.de/)

Kaveh Ahangar (studierte Geschichte und Philosophie, politischer Rapper)
hier gehts auch ums Thema links: https://kenfm.de/kaveh-ahangar/

Jorge Jurado (Botschafter Ecuadors a.D.)

Diether Dehm (Die Linke, Musikproduzent, Liedermacher)

Diana Johnstone (Journalistin, Autorin, war von 89-96 Pressesprecherin der Grünen im Europäischen Parlament)

Andreas Maurer (Politikwissenschaftler, EU-Integrationsforscher,Mitglied der Linken)

Wolfgang Bittner (Schriftsteller, Jurist)

Dirk Pohlmann (Drehbuchautor, Filmregisseur)

Owe Schattauer (Friedensaktivist)

Rainer Rothfuß (initiiere die Friedensfahrt Berlin-Moskau)

Wolfgang Gehrcke (Politiker der Linken)

Yanis Varoufakis (war 2015 einige Monate griechischer Finanzminister, Wirtschaftswissenschaftler)


Projekt „Bärensuppe“ (auf YT, nicht mit Ken Jebsen, sondern Bilbo Calvez):
Kunstprojekt; Einzelinterviews zu einer geldlosen Gesellschaft
http://www.baerensuppe.berlin/
https://www.youtube.com/playlist?list=PLXzq4R7IyDbSr7DvKTtIrTF-WMGuYhyd-
Einzelinterviews zu einer geldlosen Gesellschaft


Sonstige Auftritte:
Oskar Lafontaine (Politiker der Linken, Publizist)

Autoren v. Artikeln auf „kenfm.de“ :
Jens Wernicke
Ulrich Gellermann
Sofia Lux
Ernst Wolff
Evelyn Hecht-Galinski („Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“)
Bernhard Loyen
Bernhard Trauvetter
Wolfgang Bittner (s.o.)
Dirk C. Fleck (Journalist, Autor, z.B. "die vierte Macht")
Susan Bonath
Rainer Rupp (s.o.)
Willy Wimmer (s.o.)
Dirk Pohlmann (s.o.)
Hermann Ploppa (s.o.)

Interviewpartner (auf kenfm.de)
Peter Jaeggi
Sebastian Müller (Blog: le Bohémien, https://le-bohemien.net/)
Ulrike Herrmann (taz)
Gaby Weber (s.o.)

Bei jedem Artikel, o.g. Autoren steht außerdem der Satz "KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln." darunter.

------

Zitat von Martin Höpner (Politikwissenschaftler, Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung), das es mMn gut trifft:

„Unter den Aktivisten der Friedensbewegung 2.0 fungieren vor allem Ken Jebsen und
sein Medienportal KenFM als Zielscheiben von Nationalismus- und
Rechtspopulismusvorwürfen. Wie bei vielen anderen, die Opfer solcher Kampagnen
werden, gilt: Man muss seine Überzeugungen nicht im Einzelnen mögen und sollte bei
genauer Hinsicht gleichwohl zu dem Schluss gelangen, dass Jebsen gegen die
andauernden Versuche, sein Portal mit Zuschreibungen der Marke „neurechts“ zu
belegen, verteidigt werden muss. Wer zweifelt, möge sich bitte einmal ansehen, wie
Jebsen in seinen Sendungen für Offenheit in der Flüchtlingsfrage wirbt, die Ursachen
der Fluchtbewegungen diskutiert und anmahnt, angesichts der essenziellen Not der
Geflüchteten nicht als Angehörige von Ländern, sondern als Menschen zu denken.
Wer dies sieht und dennoch meint, einen Nationalisten oder Rechtspopulisten vor sich
zu haben, dem muss jemand das politische Koordinatensystem zersägt haben. Die
Urheber der Angriffe (meist aus dem so genannten „antideutschen“ Lager) sind durch
Argumente kaum zu erreichen. Von unbeteiligten Progressiven würde ich mir aber
auch hier ein faires Einschreiten gegen derartige Rufmordstrategien wünschen.“

(http://pubman.mpdl.mpg.de/pubman/item/escidoc:2304789/component/escidoc:2304787/mpifg_on16_0104.pdf)

------

Wenn ich mir also anschaue, wer zu Wort kommt und was die Leute sagen, würde ich die Inhalte von links-neutral einordnen. Einige Gäste sind sicher auch rechts-konservativ (zB Gauweiler), aber auch der ist nicht rechtsradikal.

Was mir persönlich am Format KenFM gefällt ist das verschiedene Menschen zu Wort kommen, die verschiedene Standpunkte haben. Insgesamt geht es klar um Systemkritik, Neoliberalismus-Kritik und um Frieden bzw. das Erreichen von Frieden.

Deshalb möchte ich um eine Stellungsnahme bitten, warum KenFM hier insgesamt als rechts gilt.
Benutzeravatar
taschico
 
Beiträge: 482
Registriert: 19.05.2015

Beitragvon Akayi am 20. Dez 2016 18:17

Danke. Kannst Du noch kurz sagen, wer davon inhaltlich links ist?
taschico hat geschrieben:Im Laufe des Tages werde ich ausführen WARUM ich das sage, und welche Autoren tatsächlich als "links" wahrgenommen werden können.


Edit: War noch beim checken der ersten Beiträge. Später steht das meist dabei. Sorry!
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23368
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Lantha am 20. Dez 2016 18:34

Avatar by Cream
Benutzeravatar
Lantha
die männliche Manifestation des Göttlichen
 
Beiträge: 11857
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: BW

Beitragvon taschico am 20. Dez 2016 18:54

@Lantha
Was genau soll das aussagen?
Solche Artikel sind der Grund, weshalb du "KenFM" als rechts siehst?


Bitte einmal die ganze E-Mail, dann bin ich auch bereit darüber zu diskutieren (und nicht einen Artikel der sich um einen Satz spinnt und der komplette Rest kann eigentlich in die Tonne)

Außerdem:
"Jörg Lau kritisierte auf der Website der Wochenzeitung Die Zeit einen Artikel Broders, in dem er „ein Abdriften in eine Ressentiment-Rhetorik“ zu finden glaubte: „Der Gegner ist schwul und ‚parasitäres Pack‘ – das ist eine rechtsextreme Rhetorik, die der Broder, den ich einmal kannte, einfach nur widerlich gefunden hätte."
Zitat Wikipedia über Broder, der die E-Mail auf seinem Blog veröffentlicht hat.

Sehr seriös, dieser Broders.

und ist es nicht witzig, dass der ehemalige Spiegel-Chef auch einer der Gäste bei KenFM war.
Benutzeravatar
taschico
 
Beiträge: 482
Registriert: 19.05.2015

Beitragvon somebody am 20. Dez 2016 19:33

@taschico

taschico, die Vorbehalte gegenüber Ken Jebsen sollten auf auf Basis des Psiram Artikels nachvollziehbar sein:

https://www.psiram.com/ge/index.php/Ken_Jebsen

Psiram ist nicht unfehlbar, doch sind die Angaben in Psiram Artikeln nach meiner bisherigen Erfahrung zumindest von der Tendenz her zutreffend.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 13179
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Kim Sun Woo am 20. Dez 2016 20:19

Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥
Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
 
Beiträge: 15674
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Lantha am 20. Dez 2016 20:21

Das ist sogar ganz amüsant:

Avatar by Cream
Benutzeravatar
Lantha
die männliche Manifestation des Göttlichen
 
Beiträge: 11857
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: BW

Beitragvon Kim Sun Woo am 20. Dez 2016 21:28

die youtube comments :urgh:
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥
Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
 
Beiträge: 15674
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon NaturPur am 20. Dez 2016 23:29

@Lantha: Ein Vorwurf reicht natürlich vollends, um sich mit diesem Mann nicht beschäftigen zu müssen. Finde ich stimmig.. :O Die Welt kann so einfach sein. :)

@somebody: Ich weiss nicht, ob Psiram eine geeignete Quelle ist, um Menschen abzuschreiben. Gegen Psiram, ehemals EsoWatch, wurde von der Staatsanwaltschaft München wegen Verleumdung ermittelt. Es gibt zudem Hinweise, dass diese Seite mit den Diensten zusammenarbeitet. Die Verfasser der Einträge und die Betreiber hüllen sich in Anonymität.

@Kim Sun Woo: Doku-Tipp: "Die dunkle Seite der Wikipedia"
Mögen alle Wesen Glück erfahren.
Benutzeravatar
NaturPur
 
Beiträge: 117
Registriert: 11.09.2016
Wohnort: Zug, Schweiz

Beitragvon NaturPur am 20. Dez 2016 23:43

Mögen alle Wesen Glück erfahren.
Benutzeravatar
NaturPur
 
Beiträge: 117
Registriert: 11.09.2016
Wohnort: Zug, Schweiz

Nächste

Zurück zu Gesellschaft & Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 4 Gäste