Ich suche/teile gutes Rezept für...

Lieblingsrezepte, Anfragen, Essensfotos

Beitragvon Lovis am 19. Feb 2019 10:47

Wenn etwas erhitzt werden soll, nehme ich Bratöl (ist - glaub ich - meistens Sonnenblumenöl).
Benutzeravatar
Lovis
 
Beiträge: 1293
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon illith am 19. Feb 2019 19:55

Gruftmoggele hat geschrieben:Welches Öl nehmt ihr das so, wenn in einem solchen Rezept drinsteht "neutrales Pfanzenöl"?

wie Lovis sagt - Bratöl. (aus HighOleic-Sonnenblumenöl - Angabe von mehrfach ungesättigten Fettsäuren muss im einstelligen Bereich sein)
das ist komplett geschmacksneutral und bei Erhitzung die sicherste/gesündeste Wahl. (abgesehen von Kokosfett vlt)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 53771
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon somebody am 24. Feb 2019 15:10

Ars hat geschrieben:Super hat es dir geschmeckt!


Ars, ja, sehr. :) :*: Zwischenzeitlich bereitete ich mir zum 2ten x Jambalaya nach diesem Rezept zu.

Ars, Silke, slarti, ihr & weitere UserInnen übt hier sehr positiven Einfluß auf mich aus. :*: Vielen, vielen, vielen Dank. :) Früher verwendete ich außer Salz normalerweise nur Tabasco als Würzmittel. Ich war Tabaso abuser, 350 ml Tabasco Flaschen waren bei mir in der Küche & an allen Plätzen, an denen ich esse, stets griffbereit. :ghost:
Suche Signatur.
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 16313
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Rosiel am 24. Feb 2019 15:26

Ars hat geschrieben:von diesem Rezept https://kaffeeundcupcakes.de/back-to-ba ... uss-vegan/ kann ich wärmstens empfehlen. Allenfalls etwas mehr Zitronensaft nehmen und ich habe Mineralwasser statt Wasser genommen, dafür war mein Guss nicht so dick. Ist sehr luftig und extrem lecker.


Unabhängig von diesem Thread hab ich den letzte Woche auch drei mal gebacken. Einmal als Einhorn für Freunds Einstand original, einmal für die family mit Zitronen Creme und einmal ohne Guss oder Creme.

Sehr lecker, tolle Konsistenz und gelingsicher.
Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
 
Beiträge: 11977
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitragvon katjes am 24. Feb 2019 16:38

Was für eine Crme und wie geht die?
katjes
 
Beiträge: 1371
Registriert: 16.04.2013

Beitragvon Sabotagehase am 29. Mär 2019 13:44

Brezeln:
• 1 Pck/375g Blätterteig
• ½ Pck Hefe
• 200g Mehl
• 100ml Wasser
• 15ml Öl
• 1 EL Zucker

Pudding und Guss:
• 1 Pck. Puddingpulver
• 40g Zucker
• 400ml Milch
• etwas Zuckerguss

Zubereitung:

Zuerst wird die Hefe mit warmem Wasser, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrührt und bei unter 50°C im Ofen gehen lassen. Anschließend die Restlichen Zutaten hinzugeben, gut durchkneten und wieder gehen lassen, dann nochmal kneten und wieder gehen lassen. Dann den Teig auf die selbe Größe wie den Blätterteig ausrollen und auf den Blätterteig legen. Dann ca. 2cm breite Streifen schneiden, diese verdrehen und daraus Brezen formen. Den Pudding mit angegebenen Mengen zubereiten und in die Brezen geben. Die Brezen am besten nicht auf Dauerbackfolie backen, da der Pudding sonst zu feucht bleibt. Anschließend bei 180°C ca. 20 Min backen, nach dem Auskühlen zuletzt mit dem Zuckerguss glasieren.

Ich hab das mir so aufgeschrieben, denke eine Packung Hefeteig tuts auch, hab aber zugegeben noch nie Hefeteig gekauft (außer früher meine Eltern für Pizza) und deswegen geht da bei mir nicht klar, für Blätterteig bin ich allerdings zu faul^^
Originalrezpt unvegan: https://www.chefkoch.de/rezepte/2143441 ... ezeln.html
Benutzeravatar
Sabotagehase
 
Beiträge: 766
Registriert: 27.08.2017

Beitragvon Silke81 am 29. Mär 2019 20:05

DANKE
verrückt, ich wäre nie drauf gekommen, dass das sozusagen doppelter Teig ist (also Hefe + Blätterteig)
don´t worry, eat curry!
Benutzeravatar
Silke81
☆in pink und glitziii!☆
 
Beiträge: 13249
Registriert: 31.12.2013

Beitragvon Sabotagehase am 30. Mär 2019 02:55

ich auch nicht^^
ich kanns nur einfach nicht leiden in die bäckerei zu gehen und leckeres süßgebäck zu riechen aber keins essen zu können.
nach rezeptrecherche bin ich dann auf das gekommen und es ist zugegeben echt nice
hefeteig wird alleine oft sehr fest oder zu weich, blätterteig krümelt, das war da nicht so.... und die halten sich tatsächlich auch mehrere tage!
Benutzeravatar
Sabotagehase
 
Beiträge: 766
Registriert: 27.08.2017

Beitragvon Sabotagehase am 4. Apr 2019 19:12

Ich glaub ich habe grad den allerbesten Snack für Pilz- und "Käse"liebhaber erfunden (oder nicht? vlt...)

Zutaten:
- Kräuterseitlinge
- veg. Käsescheiben, gern würzig
- Salz, Pfeffer
- Stärke und Mehl zu gleichen Teilen
- auf 4-5 EL Mehl 1-2 EL Semmelbrösel
- Wasser
- Dönergewürz oä

Die Pilze längs in möglichst schöne Scheiben schneiden, dann beidseitig anbraten. Dann salzen und pfeffern. Dann den Käse in Streifen schneiden und jeden Streifen auf eine Pilzscheibe legen. Einrollen und mit einen Zahnstocher o.ä. fixieren. Am besten nun einfrieren. Anschließend die Stärke mit den Selmmelbröseln, dem Mehl und Dönergewürz zu einer Dickflüssigen Pampe rühren. Die Röllchen eintunken und frittieren. Zuletzt die Zahnstocher entfernen, wer Metallstäbchen benutzt kann sie schon vor dem Pannieren entfernen.
Benutzeravatar
Sabotagehase
 
Beiträge: 766
Registriert: 27.08.2017

Knuspermüesli

Beitragvon Ars am 15. Apr 2019 15:14

Getreide, Nüsse, Trockenfrüchte nach Wahl. In meinem Fall für ein 1.5 Literglas:

6 EL Quinoapops
3 EL Sonnenblumenkerne
2 EL Leinsamen
2 EL Chiasamen
6 EL Mandelstifte
3 Handvoll Baumnüsse
aufgefüllt mit Fünfkornflocken

In eine Schüssel geben und mischen. Backofen auf 170 Grad aufwärmen.

In Pfanne:
4 - 6 EL Öl
2 EL Birnel
2 EL Ahornsirup
3/4 KL Vanilleextrakt
1 KL Zimt
1 Prise Salz

erwärmen und einige Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen.

Im Anschluss über die Flocken geben, alles gut mischen, auf zwei Backbleche verteilen. 8 Minuten backen, danach mischen und noch einmal 8 Minuten backen, auskühlen lassen und in Glas zurückgeben.
Dateianhänge
1555333510641.jpg
Benutzeravatar
Ars
 
Beiträge: 1267
Registriert: 23.09.2016

VorherigeNächste

Zurück zu Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 3 Gäste