Verbot des Schlachtens von Katzen & Hunden in den USA

Diskussionen pro & contra

Verbot des Schlachtens von Katzen & Hunden in den USA

Beitragvon somebody am 13. Sep 2018 20:15

In den USA gibt es Bemühungen, künftig Schlachten von Katzen & Hunden zwecks Verzehr zu verbieten.
https://www.cbsnews.com/news/house-bans ... cats-dogs/
https://www.congress.gov/bill/115th-con ... /6720/text
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 14782
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon illith am 13. Sep 2018 20:28

... :roll:
mit welcher Begründung denn? bzw - mit welcher Begründung ist es eigentlich in DE verboten?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 51499
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Leethebeast am 13. Sep 2018 20:31

weil flauschig?

(mir ist klar, dass es eine retorische Frage ist und sich das natürlich nicht begründen lässt, dass bei Haus- und Nutztieren mit solch zweierlei Maß gemessen wird)
MUH!!!
Benutzeravatar
Leethebeast
Leebchen
 
Beiträge: 16442
Registriert: 26.09.2014

Beitragvon somebody am 13. Sep 2018 20:43

illith, das ist die US Interpretation von Tierschutz.

In D gibts ein Verbot betreffend Fleisch von Katzen, Hunden, Affen. Begründung fehlt im Gesetz.
https://www.gesetze-im-internet.de/tier-lmhv/__22.html
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 14782
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Vampy am 13. Sep 2018 20:56

"hunde und katzen essen gehört nicht zu deutschland" reicht
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 30430
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon illith am 13. Sep 2018 23:51

hä, wie kann denn das sein!?

Lee, das war aber keine rhetorische Frage.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 51499
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Akayi am 14. Sep 2018 01:31

Wie der Name des Gesetzes aussagt sind es Gründe der Hygiene.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23991
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Vampy am 14. Sep 2018 06:24

das ist, wenn es diese begründung überhaupt gibt, nur vorgeschoben. hygienisch ist es natürlich genauso gut möglich, hunde und katzen zu züchten wie bei schweinen oder hühnern.

das verbot gibt es schon so lange, dass man das mittlerweile wohl einfach mit tradition begründen kann. "das haben wir noch nie gemacht". wenn einer gegen klagen würde, würde er vlt damit durchkommen, aber das müsste halt erstmal jmd machen.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 30430
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon illith am 14. Sep 2018 07:23

klingt nach einer Aufgabe für PeTA! :isklar:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 51499
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon hansel am 14. Sep 2018 21:21

Unsere Schweizer Nachbarn dürfen noch Hunde schlachten, aber nur für den Eigenbedarf.
Mir ist aber nicht bekannt, wie sie das mit der Trichinenschau halten, die ja imho notwendig wäre.
hansel
 
Beiträge: 458
Registriert: 29.09.2016


Zurück zu Tierrecht & Antispe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 0 Gäste