Artikel über ex-vegane Youtuber

Allgemeine Fragen & Diskussionen zum Veganismus
Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 871
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 14. Apr 2019 21:18

Definiert "nicht mehr vegan leben".

Wenn ein Ex-Veganer wieder eine begrenzte Anzahl Tierprodukte verzehrt, weil sich gesundheitliche Probleme seiner Kenntnislage nach nur so abstellen lassen (hypothetische Situation, ich weiß), er aber darüberhinaus noch immer darauf achtet, wo immer möglich Tierleid zu vermeiden, und er als Grund für seinen "Abfall von der reinen Lehre" die individuelle Disposition angibt, und nicht dass vegane Ernährung halt generell Mangelernährung ist, dann sehe ich keinen Grund, nachzutreten. Natürlich würde ich versuchen, mit demjenigen nochmal zu erörtern, ob sich seine Probleme nicht doch auf vegane Art lösen lassen. Aber ich würde es auch akzeptieren, wenn er diesbezüglich mauert.

Nur ist die Lage bei D-prominenten Ex-Veganern ja meist gänzlich anders: Da wird von deren Seite nachgetreten, der vegane Schlenker wird als Irrweg und Sackgasse bezeichnet, aus der man gerade mit letzter Kraft auf dem Zahnfleisch noch Rausrobben konnte, bevor es einem die Lichter ausblies: "I survived veganism!" Dass die vegane Community auf solche Leute nicht gut zu sprechen ist, kann ich nachvollziehen. Dennoch sollte man sich um Sachlichkeit bemühen, sowohl um des eigenen Seelenfriedens als auch der Außenwirkung Willens.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 31951
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 14. Apr 2019 21:32

true
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 54236
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 14. Apr 2019 22:05

es ging in diesem Thread übrigens nicht um Zweiräder.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 598
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 22. Apr 2019 10:46

Fuck, die Carnivore Vertreter bestellen sich in Fastfood Ketten nur die Burger mit Käse drauf. 5-6 Stück und sprechen von Healthy Carnivore. Okay, der Trend macht sich gerade selbst lächerlich und schiebt sich ins Abseits. Wie in den 80iger als unter Lowfat Gummibärchen verkauft wurden und man bis 30% Fett gegessen hat und es Lowfat war....

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 598
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 17. Mai 2019 15:20

Nochmal zum Topic:

Geht es nur mir so :kk: Ich habe jetzt zig Ex Vegan Videos gesehen, da ist keiner zurück zum Vegetarismus (Immerhin Eier und Käse, Whey etc.) oder Pescedingsbums mit Fisch. Oder 08/15 Omnivore mit Schnitzel & Pommes und Salami Pizza, nein alle die ich gesehen habe sind auf eine Art Paleo bzw. Weston A Price Foundation bzw. Karnivore, Meat Diet gewechselt.

Schon interessant und merkwürdig zugleich :kk:
Mich wundert auch die Aussage, dass man als Veganer schon damals kein Problem mit dem Töten von Tieren gehabt hätte. :kk: :kk: :kk: Unglaubwürdig wenn das Ziel ist Tierleid zu vermeiden.

Meinungen? Verschwörungstheorien ;)

Benutzeravatar
Lee
Leebchen
Beiträge: 17772
Registriert: 26.09.2014

Beitrag von Lee » 17. Mai 2019 15:36

hört sich nach riesen bullshit an.
MUH!!!

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24430
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 17. Mai 2019 16:07

Sphinkter hat geschrieben: Geht es nur mir so :kk: Ich habe jetzt zig Ex Vegan Videos gesehen, da ist keiner zurück zum Vegetarismus (Immerhin Eier und Käse, Whey etc.) oder Pescedingsbums mit Fisch. Oder 08/15 Omnivore mit Schnitzel & Pommes und Salami Pizza, nein alle die ich gesehen habe sind auf eine Art Paleo bzw. Weston A Price Foundation bzw. Karnivore, Meat Diet gewechselt.
Gegenbeispiel: Nikocado Avocado.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 54236
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 17. Mai 2019 16:10

Auflösung: es waren keine VeganerInnen in the first place.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 598
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 17. Mai 2019 18:46

Leethebeast hat geschrieben:hört sich nach riesen bullshit an.
Was jetzt genau?

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 598
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 17. Mai 2019 18:48

illith hat geschrieben:Auflösung: es waren keine VeganerInnen in the first place.
Mir kommt es fast schon wie eine abgesprochene Aktion vor. Warum nicht wieder0815 Omnivore, sondern nun eine andere außergewöhnliche Ernährung?

Antworten