Schonende Zubereitung von Hülsenfrüchten

Lieblingsrezepte, Anfragen, Essensfotos
Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1052
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Schonende Zubereitung von Hülsenfrüchten

Beitrag von human vegetable » 9. Jun 2019 09:19

Bis vor Kurzem habe ich meine Hülsenfrüchte immer uneingeweicht in den Schnellkochtopf gehauen, und das Kochwasser genau so abgemessen, dass es am Ende gerade aufgebraucht war, um ja keine wertvollen Nährstoffe zu verlieren und den Ballaststoffgehalt zu maximieren. Aber in letzter Zeit hat mir diese Zubereitungsweise immer mehr Verdauungsprobleme gemacht.

Seit ein paar Tagen weiche ich die Hülsenfrüchte daher vor dem Kochen mindestens 12 Stunden in kaltem Wasser ein, und schütte das Einweichwasser dann weg. Schnellkochzeit und -wassermenge muss ich zwar noch optimieren, aber schon jetzt kann ich sagen, dass die Hülsenfrüchte so zubereitet wesentlich leichter verdaulich sind. Nährstoffverlust scheint mir auch verschmerzbar, denn zumindest das Kochwassser verwerte ich weiterhin mit.

Man liest ja jede Menge Hülsenfrüchte-Hacks, die angeblich die Bekömmlichkeit steigern (z. B. Zugabe von Gewürzen beim Kochen). Habt ihr davon bestimmte Favoriten, die ihr aus persönlicher Erfahrung empfehlen könnt? Oder welche, die bei euch nix gebracht haben oder gar kontraproduktiv waren?
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55490
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 9. Jun 2019 11:22

also das mit dem Einweichen+Wegschütten kenn ich so als Regel#1 bzgl. Bekömmlichkeit.^^
(steht auch in meinen Büchern so :geek: )

ich hab praktischerweise allgemein keine Probleme mit Hülsenfrüchten in der Hinsicht. Bohnenkraut und verschiedene andere Gewürze sollen ja sonst auch helfen.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
joli cœur
Beiträge: 370
Registriert: 28.08.2017

Beitrag von joli cœur » 9. Jun 2019 15:41

Hat schon jemand Enzyme zu dem Zweck ausprobiert, ob die was bringen?
At the left hand of god

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17400
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 9. Jun 2019 17:21

human vegetable,

bei Gewürzen würde ich auf Basis von Empfehlungen meiner Großmutter an Dill, Fenchel, Kreuzkümmel, Thymian denken.

Pürieren könnte theoretisch sinnvoll sein.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1052
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 9. Jun 2019 18:34

Danke für die empfohlenen Gewürze!

Illith, macht es für dich einen Unterschied, ob du einweichst oder nicht?
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Dana68
Beiträge: 158
Registriert: 16.09.2017

Beitrag von Dana68 » 9. Jun 2019 19:50

Also in Indien werden Hülsenfrüchte zwecks größerer Bekömmlichkeit mit einer Messerspitze Asafötida zu bereitet.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Dana

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55490
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 9. Jun 2019 20:39

HV, da ich nicht mehr koche, weiche ich auch nichts ein :D
ich nehm aus der Dose und spül ordentlich ab, das gleiche mit trockenen roten Linsen, falls sie Mikrowelle mir welche kochen soll :mg:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1052
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 10. Jun 2019 06:20

dana, von Asafötida habe ich gelesen, dass es unerhitzt angeblich barbarisch stinke. Deswegen habe ich bisher die Finger daavon gelassen. Versäume ich was?

Illith, eine Kochbuchautorin, die nicht mehr kocht? Was habe ich versäumt? Verwendest du aus dieser prinzipiellen Entscheidung heraus nur noch Dosenbohnen, oder schmecken diese dir besser als die selbstgemachte Variante?
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Dana68
Beiträge: 158
Registriert: 16.09.2017

Beitrag von Dana68 » 10. Jun 2019 07:11

Asafötida stinkt in der Tat abartig (der deutsche Name Teufelskralle sagt da schon alles). Meine Tochter überlegt gerade wie sie es heil nach Europa bringen soll, ohne dass die ganzen Kleider im Koffer danach riechen. Momentan hat sie drei Tüten drum und riecht es noch immer.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Dana

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24423
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 10. Jun 2019 08:38

human vegetable hat geschrieben:
10. Jun 2019 06:20
Illith, eine Kochbuchautorin, die nicht mehr kocht? Was habe ich versäumt?
Liest Du hier mit?

Antworten