Terrakraft (Traubenkernextrakt/OPC)

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 54248
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Terrakraft (Traubenkernextrakt/OPC)

Beitrag von illith » 9. Jun 2019 10:55

in der Katzen-Schilddrüsen-Gruppe auf FB werden Lobgesänge auf Terrakraft gesungen, sowohl für Mensch und Tier, bei Online-Rezensionen setzt sich das nahtlos fort. da liest sich das regelrecht als Wundermittel bei Arthrose, fürs Immunsystem und Overall-WellBeing. :kk:

was ist davon zu halten? kollektive Placebo-Experience oder was dran...?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 875
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 9. Jun 2019 11:52

Auf der Herstellerwebsite findet sich in der Zutatenliste nur "Wasser, Traubenkernextrakt". Auch wenn auf anderen webites von Enzymen, Fermentierung etc. geschrieben wird, gehe ich davon aus, dass es sich hier lediglich um stinknormales Traubenkernextrakt in Wasser gelöst handelt.

Von TKE-Supps habe ich ja schon selbst mal geschwärmt, bin momentan nicht mehr ganz so überzeugt (genereller Zweifel an der Supplementation starker Antioxidantien, da sie den Körper zum Runterfahren der eigenen Systeme bringen). Aber immerhin ist OPC-reiches TKE-Pulver spottbillig, was man hiervon nicht behaupten kann. Zudem macht die gelöste Form die Inhaltsstoffe wesentlich instabiler.

Bottom line: Würde beim Pulver bleiben, das hier scheint mir teurer Nepp. Das Pulver lässt sich in heißem Wasser super direkt vor der Einnahme lösen, es schon gelöst zu beziehen ist wie schon geschrieben gleich ein mehrfacher Nachteil.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 54248
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 9. Jun 2019 12:23

und wie kommts wohl zu diesen Wunder-Rezensionen bzgl. Katzen...?
gibts da irgendwelche gesicherten Erkenntnisse? (war wie gesagt auch in der FB-Gruppe, also nicht nur möglicherweise fake Rezensionen)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 875
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 9. Jun 2019 13:07

Sorry, bin eher ein Hundemensch ;)

Wenn du einen Stubentiger hast, dann beschaff' dir doch einfach eine kleine Menge OPC-Pulver und verabreiche es gelöst im Trinkwasser. Was anderes liefert das Wunderextrakt höchstwahrscheinlich auch nicht.

Dein Post hat aber eine andere Befürchtung in mir geweckt: Sollte ich für positive Rückmeldungen meines Körpers genauso taub sein wie für negative?

Dass ich mir immer wieder Dinge reinfahre, die ich nicht vertrage, weil sie ja angeblich so gesund/leistungssteigernd/sonstwas sind, ist kalter Kaffee. Andererseits war TKE eines der wenigen supps das mir subjektive Linderung gleich mehrerer Problemchen gebracht hat und mein Allgemeinbefinden deutlich verbessert hat. Dennoch habe ich es dann irgendwann abgesetzt, weil ich gelesen habe, dass hochkonzentrierte Antioxidantien auch negative Wirkungen haben können (z. B. ausbleibende Anpassung an sportliche Betätigung). Kurzfristig bemerkte ich zwar keine Verschlechterung, aber mittlerweile sind die unseligen Problemchen wieder da.

Lange Rede kurzer Sinn, werde mal wieder kleine Mengen TKE nehmen und beobachten, was passiert. Erinnere mich genau, dass die Effekte bei der vorigen Eränzung praktisch direkt eintraten.

Hier waren meine vorigen Threads zum Thema OPC:
viewtopic.php?f=10&t=10808&start=10 (ab Seite 2)
viewtopic.php?f=54&t=10729
viewtopic.php?f=54&t=11199
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

Benutzeravatar
joli cœur
Beiträge: 276
Registriert: 28.08.2017

Beitrag von joli cœur » 9. Jun 2019 15:09

Bei dem Produkt ist ja nicht einmal klar, wie viel OPC je Dosis drin ist. :lol:

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 16619
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 9. Jun 2019 15:23

illith, Marke war mir bisher unbekannt.

Der eben besuchte Webauftritt macht leider keinen sonderlich professionellen Eindruck.
http://www.terrakraft.at

Wegen fehlenden Angaben zur Zusammensetzung bin ich eher skeptisch.

Statistisch könnte sich von den Rezensionen ein Teil mit Placeboeffekt & ein Teil als Fake erklären lassen.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 875
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 10. Jun 2019 12:12

Nach drei Einnahmen (jeweils ca. 150-200 mg TKE-Pulver, gelöst in Wasser, ca. 30 min vor der Mahlzeit) kann ich schon konstatieren, dass ein kurzfristig positiver Effekt auf die Verdauung deutlich spürbar ist.

Hypothese: Dass Bitteres die Verdauung anregt, ist bekannt und der Wirkmechanismus hinter "Schwedenkräutern" und Iberogast. Da TKE ebenfalls ziemlich bitter ist, wäre ein ähnlicher Effekt denkbar.

illith, da du dich doch auch über kürzliche Verdauungsprobleme beklagt hast, könnte das nicht nur was für deine Katze sein.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 54248
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 10. Jun 2019 12:41

mein Supp-Regal biegt sich langsam durch 😬 :D

schmeckt das denn bitter? dann wird es wohl in die Katze schwer hineinzukommen sein^^°
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 875
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 10. Jun 2019 16:30

Naja, das Terrakraft-Extrakt wird vermutlich auch nicht gerade schmecken wie Katzenmilch. Steht in den Terrakraft-Rezensionen nix zur Einnahme? Vielleicht unters Futter mischen, oder so.

Frag' dich mal Vampy nach ihren Erfahrungen mit TKE, die konnte nach meinen früheren Lobpreisungen glaube ich nicht widerstehen und hat sich welches zugelegt. Wenn sie dir noch eine n=1 Einschätzung zum yuck-Faktor und zu etwaigen Wirkungen gibt, hast du insgesamt n=2.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 54248
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 10. Jun 2019 17:21

ich hatte das so verstanden, dass es zB ins Trinkwasser gemischt wird und schloss daraus, dass es geschmacksneutral ist...
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten