April, April? Rückwärts Altern!

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1052
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 4. Sep 2019 15:27

Die "Zombie-Zellen" stehen schon länger unter Beobachtung. Auch diesbezüglich gibt es rezeptfreie Nahrungsergänzungen, die diese angeblich busten, z. B. Fisetin (Hintergrund siehe hier: http://www.ergo-log.com/fisetin-the-lif ... -body.html).

Man könnte natürlich auch Berge von Erdbeeren essen...
Bild
Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3689181/
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17409
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Interview der Zeit mit Greg Fahy

Beitrag von somebody » 10. Sep 2019 22:01

Suche Signatur.

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1052
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 12. Sep 2019 17:18

Danke für den link, somebody.

Bin gespannt, was man von Herrn Fahy über die nächsten Jahre hört - und wann die ersten Ärzte vorpreschen und ihren Patienten die in der Studie benutzten Medikamente verschreiben.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1052
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 13. Sep 2019 16:30

Studie ist im Volltext online: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/ful ... acel.13028

Nun wird sie auch in der englischsprachigen Presse diskutiert: https://www.nature.com/articles/d41586-019-02638-w

... und ein interessanter Kommentar, mit der Hypothese, dass HGH nicht unbedingt hauptverantwortlich für das Behandlungsergebnis ist: https://joshmitteldorf.scienceblog.com/ ... hing-else/
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 1052
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 13. Sep 2019 23:31

Für mich ist die Haupterkenntnis der Fahy-Studie vor allem, dass "Verjüngung" der Thymusdrüse auf den Gesamtorganismus durchschlägt, und weniger die Zusammensetzung des verwendeten Pillencocktails.

Vielleicht lässt sich das auch mit anderen Methoden erreichen, die keine verschreibungspflichtigen Medikamente beinhalten: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5995606/

Laut dieses Artikels kann Umkehrung der Thymusinvolution evtl. auch durch Lichttherapie erreicht werden. Konkrete Belege dafür fehlen aber bis jetzt. Keine Ahnung, wie credible das ist - im Zweifelsfall wohl eher weniger. Dennoch - die passende Lampe habe ich schon, werde ab morgen meine Thymusdrüse regelmäßig bestrahlen. Zumindest schaden wird es hoffentlich nicht.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

"If you want to be more successful, double your failure rate. Success lies on the far side of failure." - Thomas J. Watson

Antworten