Nachhaltigkeit/Transparenz von Supplychains

Save the World?
Antworten
D_McK
Beiträge: 1
Registriert: 03.09.2019

Nachhaltigkeit/Transparenz von Supplychains

Beitrag von D_McK » 3. Sep 2019 10:14

Sehr geehrtes Vegan-Forum,

Ich frage mich oftmals wieso Wir als Verbraucher nicht mehr Einsicht bzgl. der Lieferkettenprozesse von Lebensmittelhersteller bekommen.

Eine kurze Definition einer Supplychain:

Bei einer Lieferkette (engl. supply chain) handelt es sich um ein mehrstufiges Netzwerk von Unternehmen, die von der ersten Wertschöpfungsstufe bis hin zum Endprodukt an verschiedenen Prozessen und Tätigkeiten zur Erbringung von Produkten und Dienstleistungen für den Endkunden beteiligt sind.

Wir als Veganer haben meines Erachtens nach ein tieferes Bewusstsein was Inhaltsstoffe anbelangt. Wir sehen uns nicht nur die "Kalorienanzahl" an, sondern legen vor allem auch unseren Fokus darauf ob das Produkt "raw" ist bzw. weniger Herstellungsprozesse vorhanden sind.

Würdet Ihr eine höhere Transparenz als Verbraucher begrüßen?

Stellt Euch vor Ihr geht durch den Supermarkt. Auf der Verpackung Eures Lieblingsproduktes ist ein QR-Code abgebildet, Ihr scannt diesen ab und habt die vollständige Einsicht über genau dieses Produkt, zu welchem Zeitpunkt es an den Supermarkt geliefert wurde, mitsamt einer Rücksicht aller vorherigen Prozesse einschließlich Rohmaterial/Gewinnung.

Ich fände das bspw. auch total klasse für vegane Restaurants. (Falls vegane Restaurantbesitzer hier in diesem Forum sind, lasst auch gerne Eure Meinung dazu da.)

Freue mich auf Eure Eindrücke zu dem Thema.

LG
Douglas

Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 25604
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 3. Sep 2019 16:52

D_McK hat geschrieben:
3. Sep 2019 10:14
Wir als Veganer haben meines Erachtens nach ein tieferes Bewusstsein was Inhaltsstoffe anbelangt. Wir sehen uns nicht nur die "Kalorienanzahl" an, sondern legen vor allem auch unseren Fokus darauf ob das Produkt "raw" ist bzw. weniger Herstellungsprozesse vorhanden sind.
Hallo Douglas,
mit solchen Pauschalisierungen kann ich nichts
anfangen.
"Wir" als Veganer legen unseren Fokus vor allem darauf, dass Produkte kein Tier enthalten bzw. Tierleid verursachen, das ist die Definition von Veganismus.

Innerhalb dieser Gruppe gibt es wie überall auch Menschen, die auf die Kalorien achten, oder nur Superfood essen, oder auf besonders ökologische Herkunft und Herstellung Wert legen oder Menschen, die einfach nur vegan essen/leben wollen.

Davon abgesehen fände ich persönlich es sehr begrüßenswert, wenn man sich die vollständige supply chain leicht ansehen und daraufhin eine Kaufentscheidung treffen könnte, das ist in der Regel nur mit sehr viel Aufwand möglich, von einigen Ausnahmen abgesehen.
Das Schiff geborsten. Das Feuer verschwelt.
Gerettet alle. Nur eine fehlt.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55512
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 3. Sep 2019 17:26

sehr schön zusammengefasst, schwarz :)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten