Wie bringe ich andere dazu den Film "Dominion" anzuschauen

Allgemeine Fragen & Diskussionen zum Veganismus
Antworten
Huhn
Beiträge: 2
Registriert: 30.09.2019

Wie bringe ich andere dazu den Film "Dominion" anzuschauen

Beitrag von Huhn » 30. Sep 2019 22:44

Halo zusammen,

bis gestern Abend war ich der Meinung, wenn ich selbst Vegan und so waste free wie möglich lebe, trage ich meinen Teil dazu bei, diese Welt besser zu machen. Als ich mir dann gestern den Film "dominion" angeschaut habe, war ich von dem tatsächlichen Ausmaß so schockiert, dass ich mich entschlossen habe, aktiv mehr dafür zu tun. Vor allem habe ich mir gedacht, dass eigentlich jeder, der Fleisch konsumiert, sich diesen Film anschauen müsste.

Wie bekommt man jemanden der gar nicht erst hinschauen möchte dazu, sich diesen Film anzuschauen. Bringt es überhaupt etwas, wenn diese Person dafür nicht bereit ist?

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55871
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 30. Sep 2019 23:03

naja, zwingen kannst du natürlich niemanden^^

kennst du das Konzept von Cube of Truth von Anonymous for the Voiceless? das finde ich eine der effektivsten Ansätze überhaupt. falls du auf Facebook bist, kannst du mal gucken - die haben Chapter überall auf der Welt und mit Glück auch was in deiner Nähe.
https://anonymousforthevoiceless.org
weil aber AftV als Organisation umstritten ist, gibts auch einige 'Alternativ-Gruppen' mit ähnlichem Konzept, aber unabhängig von dieser Organisation - Circle of Liberation etc. (einige ARIWA-Ortsgruppen machen sowas zB auch)

auf Youtube sind viele Videos dazu, du kannst ja mal gucken :)

dass unaufdringliches Vorleben nicht ausreicht, seh ich mittlerweile auch eindeutig so.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Huhn
Beiträge: 2
Registriert: 30.09.2019

Beitrag von Huhn » 3. Okt 2019 23:20

Erstmal danke für die schnelle Antwort.

Das Konzept kannte ich noch gar nicht, habe mir extra einen Facebook Account erstellt. Weißt du wieso die Organisation umstritten ist und was hältst du davon?

In die anderen Gruppen schaue ich mal rein.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55871
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 4. Okt 2019 00:06

hier hab ich das schon mal dargelegt:
viewtopic.php?p=510147#p510147

ein bisschen hat sich seitdem verändert. afaik vor allem auf Drängen einiger Member wurde mal so ein Positionspapier veröffentlicht, wo sich gegen diverse andere Diskirminierungsformen ausgesprochen wurde. aber für mich sieht es nicht so aus, als ob die Führungsetage da tatsächlich so hintersteht.
dieses Jahr wurde noch ein Weisung erlassen - demnach soll jetzt der Gesundheitsaspekt beim Outreach und auf dem Material außen vor gelassen werden und ich glaube sogar der Umweltaspekt. die Tiere sollen gecentert werden. auch die Beteiligung von Nicht-VeganerInnen wurde weiter begrenzt.
das find ich sehr gut, hat aber teils für Aufregung innerhalb der Chapters gesorgt.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten