Öko-Claims von Herstellern

Save the World?
Antworten
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55871
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Öko-Claims von Herstellern

Beitrag von illith » 3. Okt 2019 23:36

ich hab das jetzt scohn häufiger gesehen, dass Hersteller oder Verkäufer Bedenken bzgl. Plastikverpackungen vom Tisch fegen, mit dem Argument, dass das toll recyclebar wäre und somit gar kein Problem.

zB eine örtliche Eisdiele, die veganes Eis zunächst aus dicken Einweg-Plastikbechern verkauft hat (mittlerweile haben die Pappbecher) oder jetzt grade hab ich solche Mikronährstoff-Saft-Shots zu 100ml in kleinen, dicken, pfandlosen Eineg-PETs. auf der Website steht, die lassen sich toll recyceln. :kk:
irgendwas hatte ich neulich noch, komm ich aber nicht drauf.

das ist doch aber nicht wirklich legit, oder?
Recycling ist doch trotzdem sehr ressourcenaufwändig und die Mikroplastikproblematik bleibt bestehen, oder nicht? :kk:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 32779
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 4. Okt 2019 04:58

und selbst wenn es theoretisch recyclet werden kann, müsste es ja dazu erstmal in die verwertungstonne - gerade eisbecher landen unterwegs aber einfach im mülleimer (wenn überhaupt...) und das wird alles verbrannt.

die werben ja nicht damit, dass sie sagen "dies ist ein total ökologischer becher", sondern "unsere becher können zu 100% recyclet werden und werden dann zu neuen.... xyz". das ist inhaltlich richtig, lässt aber außer acht, dass 1. erstmal der verwertungskette zugeführt werden müsste, 2. energieintensiv, 3.nicht wieder zu nem plastikbecher, sondern nur zu minderwertigem plastik was für normale verpackungen ungeeignet ist, recyclet wird und 4. die mikroplastik-problematik.

die müssen nicht umfassend aufklären, wenn sie eine gezielte aussage treffen, dann muss die stimmen, man ist nicht verpflichtet alle aspekte aufzuzählen. sonst ginge werbung gar nicht, weil man sonst zb bei nimm2, bei denen nur positiv das vitamin c erwähnt wird, nebenbei noch die fehlenden anderen nährstoffe, den enthaltennen zucker inkl. karies-problematik nennen müsste.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Antworten