Acrylamid in Lebensmitteln

Ernährung, Lebenswandel, Supplemente
Antworten
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17583
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Acrylamid in Lebensmitteln

Beitrag von somebody » 4. Okt 2019 16:57

Risiko für Menschen ist noch nicht konkret einschätzbar.

Minimierung der Zufuhr ist sinnvoll.


Zusammenfassung der Verbraucherzentrale:

https://www.verbraucherzentrale.de/wiss ... teln-13879

https://www.vzhh.de/themen/lebensmittel ... graph-4498


Informationen des BfR:

https://www.bfr.bund.de/de/a-z_index/ac ... -4185.html


Ergebnisse der Untersuchung von Lebensmittelproben:

Niedersächsische Behörde
https://www.laves.niedersachsen.de/star ... 57420.html

Links zu weiteren Untersuchungsergebnissen trage ich sporadisch nach.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 32779
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 4. Okt 2019 17:09

am wichtigsten ist wohl der tipp, das man nix verkohlen lassen sollte.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 1523
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 5. Okt 2019 15:40

Ich bin zutiefst schockiert! :shock:
Knäcke-, Toastbrot, Chips, Pommes, Röstis, Katoffelecken, Bratkartoffeln, Kekse ... sind Dinge, die ich sehr gerne und nicht unbedingt selten esse. :cry2:

Antworten