Hohes C Plus Sonnenvitamin

Welche veganen Nahrungsmittel sind zu empfehlen? Wo gibt es was?
Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 1636
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Hohes C Plus Sonnenvitamin

Beitrag von Sphinkter » 16. Jan 2020 10:35

Weiss jemand, ob "Hohes C Plus Sonnenvitamin" Vitamin D3 oder D2 drinne hat?
Hab zwar eine PA gestartet, aber die brauchen ja oft Wochen bis sie antworten.

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 1636
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 16. Jan 2020 17:32

Wow, habe schon eine Antwort.
Daher für die Nachwelt, poste ich die Antwort hier:

Sehr geehrter Herr Hasselhoff,
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Produkten.

Bei dem in unserem hohes C PLUS Sonnenvitamin D verwendeten Vitamin D handelt es sich um das pflanzliche Vitamin D2.

Alle unsere Produkte aller Getränkemarken aus dem Hause Eckes-Granini Deutschland - hohes C, granini, Die Limo und FruchtTiger - werden ohne den Einsatz tierischer Bestandteile hergestellt und sind damit vegan.

Wir möchten noch darauf hinweisen, dass unser hohes C PLUS Sonnenvitamin D kein Arzneimittel oder Nahrungsergänzungsmittel ist, sondern es sich um ein Lebensmittel handelt. Mit unserem hohes C PLUS Sonnenvitamin D liefern wir damit einen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen und wünschen Ihnen noch eine schöne Restwoche!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Eva Rosenthal
Ihr hohes C-Team

Eckes-Granini Deutschland GmbH
Ludwig-Eckes-Platz 1 | 55268 Nieder-Olm | Germany
Tel.: 06136-3504
www.hohesC.de

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 16. Jan 2020 17:51

wie viel C + D + B12 ist denn da drin? finde die angaben nirgendwo, nur das hier
Wie alle unsere Säfte sind auch die hohes C PLUS Sorten reich an natürlichem Vitamin C, das zu einer stabilen Funktion des Immunsystems beiträgt. Bereits ein Glas hohes C PLUS (0,25 l) deckt den Tagesbedarf an Vitamin C und liefert zusätzlich jeweils 1/3 der Tagesdosis der enthaltenen Nährstoffe.
https://www.hohesc.de/plus?gclid=EAIaIQ ... gKKgfD_BwE
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 1636
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 16. Jan 2020 18:07

Auf 100 ml

Pantothensäure 0,9 mg (15%**)
Vitamin C 32 mg (40%**)
Vitamin B12 0,375 μg (15%**)
Vitamin D 0,75 μg (15%**)

Also 667 ml täglich trinken :boogie:

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 36085
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 16. Jan 2020 18:43

250 kalorien weggeschlürft, zahnschmelz aufgeweicht, glasmüll produziert und kostenpunkt knapp 1,50 euro. ich bleib bei tabletten.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 1636
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 16. Jan 2020 19:02

living on the edge

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60604
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 17. Jan 2020 01:24

Vampy, gut zusammengefasst.
ich hatte neulich zum Testen so ein neues Produkt bekommen, mit Zink und ein paar anderen Mikros in einem Fruchtsaft in so dickwandigen Mini-Plastikfläschchen. statt Tabletten (so das Marketing).
ich war in meiner Bewertung wirklich sehr höflich und nett, aber auch ehrlich. ich hab nichts wieder von denen gehört. :drop1:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19470
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 18. Jan 2020 05:41

@Sphinkter

Sphinkter, Du weißt, dass der Saft je Liter in Größenordnung 80 oder 90 Gramm Zucker je Liter enthält & Du weißt, wie Zucker (auch natürlicher Zucker aus Lebensmitteln) der Darmflora bekommt?


@Vampy

Vampy, es handelt sich um recyclingfähige Flaschen aus Kunststoff mit dünner Glasinnenseite.


@topic

Bei Produkten wie solchen Produkten kann ich Ökotests Ablehnung von Lebensmitteln zugesetzten Mikronährstoffen gut nachvollziehen.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Sphinkter
Beiträge: 1636
Registriert: 29.07.2017
Wohnort: Endor

Beitrag von Sphinkter » 18. Jan 2020 09:00

somebody hat geschrieben:
18. Jan 2020 05:41
@Sphinkter

Sphinkter, Du weißt, dass der Saft je Liter in Größenordnung 80 oder 90 Gramm Zucker je Liter enthält & Du weißt, wie Zucker (auch natürlicher Zucker aus Lebensmitteln) der Darmflora bekommt?
Ich bin echt skeptisch. Letztendlich wird doch jedes Kohlenhydrate in Einfachzucker zerlegt. Da ich den Saft mit Vollwertigen, Ballaststoffreichen Lebensmitteln esse, kann ich mir kaum negative Effekte vorstellen, lass mich aber gern eines besseren Belehren...

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19470
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 18. Jan 2020 11:34

Sphinkter, zu Fruchtzucker in großen Mengen wurde schon viel geschrieben.

Essenz der mir bekannten Arbeiten zB Schädigung der Darmflora, Begünstigung Diabetes, Fetteinlagerung in der Leber ...

Als normalerweise langfristig unbedenklich gelten durchschnittlich je nach Quelle tgl max 20 - 50 g Zucker (= zugesetzer Zucker + Zucker in Säften).

Zucker aus ganzem Obst ist unbedenklicher, aber bei tgl süßem Obst in KG Größenordnung fängts an problematisch zu werden.
Suche Signatur.

Antworten