Alternative für Dosen?

Save the World?
Antworten
trashtom
Beiträge: 44
Registriert: 17.09.2019

Alternative für Dosen?

Beitrag von trashtom » 10. Feb 2020 16:21

Hallo Zusammen,

durch den Kraftsport habe ich einen sehr hohen Konsum an Hülsenfrüchten. Die kaufe ich vorzugsweise in den Alu Dosen.
Ich hatte zwar mal überlegt Trockenhülsenfrüchte zu kaufen, allerdings sind die ja auch wieder in einer Plastik-Tüte oder
was noch viel schlimmer ist: Kichererbsen müssen erstmal nach 12 Stunden wassern 2 Stunden am Herd vor sich hin kochen.
(Was ja auch wieder enormer Energieaufwand ist).

Wie macht ihr das so?

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18528
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 10. Feb 2020 16:33

ZB Müllers Mühle Kichererbsen & Kidneybohnen & Rote Linsen gibts auch in 5 kg Kunststoffbeuteln. Ist zwar auch Kunststoffverpackung, aber insgesamt etwas weniger Kunststoff als 10 kleine 500 g Kunststoffverpackungen.
Alternativ von anderen Anbietern auch in 25 kg Papiersäcken.

Kichererbsen - ca 12 Std einweichen, dann Kochzeit max 45 Min
Kidney Bohnen - ca 12 Std einweichen, dann Kochzeit max 1 Std
Rote Linsen - Kochzeit max 10 Min
Suche Signatur.

Benutzeravatar
vegabunt
Beiträge: 688
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 10. Feb 2020 17:32

Bohnen und Kichererbsen lege ich über Nacht ein, das frisst kein Heu. ;-)

Kochen im Dampfkochtopf braucht inkl. Aufheizen je nach dem zw. 10-20 min (Induktionsherd). Man kann bei aufgebautem Druck sehr gut den Topf die letzten 5 Minuten auf der abgeschalteten Herdplatte stehen lassen, durch die Hitze und den Druck gart es noch nach.
On ne voit bien qu'avec le coeur, l’essentiel est invisible pour les yeux. Le petit prince

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 34409
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 10. Feb 2020 18:35

diese dünnen plastikverpackungen sind eine weitaus geringere umweltsünde als ne blech-konserve, die lassen sich viel schlechter recyclen, brauchen mehr rohstoffe und energie bei der herstellung. und aus ner 500g-tüte getrocknetes kann man ja locker mal 1kg äquivalent für gekochte hülsenfrüchte rauskriegen. von daher ist das kein argument, selbst wenn du die kochenergie mitreinrechnest.

dass du keinen bock auf die arbeit hast, kann ich verstehen - ist mir auch zu viel, aber ich konsumier dann halt selten hülsenfrüchte. du kannst das aber effizienter machen, wenn du größere mengen einweichst+kochst und dann entweder innerhalb von 2 tagen aufbrauchst oder halt was einfrierst.

und keine hülsenfrucht braucht 2std kochzeit - wo hast du das her? dann ist das ja nur noch matsche.

übrigens brauchen auch kraftsportler nicht so mega viel eiweiß - das sind 1g eigentlich locker ausreichend, wenn du doch ganz dolle auf nr sicher gehen willst 1,5g, aber alles darüber wird einfach ausgeschieden und hat keinen mehrwert.
und über haferflocken, pilze, tofu, seitan, sojamilch kannst du ja auch gut protein schaufeln.
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58104
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 12. Feb 2020 07:59

1g für Kraftsportler sind nicht locker ausreichend.

Tom, Hülsenfrüchte lassen sich mit relativ geringem Aufwand ganz gut seiner auf Vorrat einkochen - vlt ist das eine Alternative für dich?

bei Penny hab ich neulich gekochte Kichererbsen etc in solchen dünnen Alu?beuteln gesehen - vermutlich das kleinere Übel im Vergleich zur Dose - war mir dann aber doch zu teuer... :/
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 34409
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 12. Feb 2020 18:57

kommt halt auch drauf an, was man unter kraftsport versteht - für viele ist das ja schon 2x 1std 10kg am butterfly...
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58104
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 12. Feb 2020 23:55

wie gut, dass du Toms Workout-Regimen genau kennst um ihm gezielt und kompetent Sporternährungsberatung angedeihen lassen zu können.

ich hab vorhin mal die Tüten-statt-Dosen abgelichtet.
hab leider versäumt, die Dosen als Vergleich zu knippsen - aber bei denen war in der 2. Zeile auf dem Preisschild Preis pro 1kg angegeben und bei den Tüten PReis pro 100g - das ist meistens kein gutes Zeichen. :mg:

► Text zeigen
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Silke81
☆in pink und glitziii!☆
Beiträge: 14410
Registriert: 31.12.2013

Beitrag von Silke81 » 13. Feb 2020 12:21

naja, Dose/Glas: pro kg Kichererbsen zwischen 3,72 (400g Dose von Rapunzel), 3,40 (800g Dose von Suntat) oder 5,40 (ReweBio 220g Glas)

(ich stelle gerade fest, dass die Angabe bei Suntat so nicht stimmen kann, die 800g Dose kostet lt. Google Suche bei Rewe 1,65 EUR = 0,206 / 100g und nicht 0,34 wie auf dem Google Bild angegeben)

Ich würde auch große Mengen vorkochen und in Portionen einfrieren empfehlen, wenn entsprechend Platz vorhanden ist. Sowohl für Kichererbsen, Bohnen und auch Naturreis
don´t worry, eat curry!

Antworten