Warum muß man manche fertige Fleischersatzprodukte, wenn die Packung geöffnet wurde, sofort verzehren?

Allgemeine Fragen & Diskussionen zum Veganismus
Regenbogen
Beiträge: 49
Registriert: 08.12.2021

Beitrag von Regenbogen » 23. Dez 2021 20:11

Soeben das Teststück verschnabuliert. Absolut lecker, nur etwas an den Rändern ausgetrocknet, aber ich hatte es auch nicht in Sauce liegen, da es zu der Mahlzeit keine gab. Also das kebab hat den Test für die Verwendung für den nächsten Tag bestanden.

Heute kommen die endori Bratwürste dran. Es sind 4 Stück und wieder soll man sie sofort verzehren. Warum, das wäre so einfach gewesen, haben die die 4 Kammern, in denen je eine Wurst liegt, oben nicht zugeschweißt? Also eine Verpackung mit 4 separat eingeschweißten Kammern? Dann hätte man innerhalb des Mindeshaltbarkeitsdatums immer eine Wurst entnehmen können...oder wenigstens in 2 Portionen, 2x2 Würste, eingeschweißt.
Auf diese Art verpacken mittlerweile schon viele beim Fleisch- und Wurstverkauf. Bei den Schinkenwürfelchen war das immer. Enorm praktisch, was die Haltbarkeit betrifft....singlefreundlich.

Benutzeravatar
Rüsselkäfer
Beiträge: 1112
Registriert: 13.07.2020

Beitrag von Rüsselkäfer » 23. Dez 2021 20:39

Ein Vakuumierer ( die günstigen mit den geriffelten Tüten) könnte dir helfen, falls du häufiger nur Singleportionen verbrauchst.
Hält zwar nicht mehr sicher bis MHD aber je nach Produkt ein, zwei Wochen bestimmt.
Hail Seitan!

Regenbogen
Beiträge: 49
Registriert: 08.12.2021

Beitrag von Regenbogen » 23. Dez 2021 20:54

Ja, das wäre auch eine Idee.
Endori meinte, wenn das Produkt gut durchgegart ist, könnte ich es einfrieren. Aber ich esse den Rest ja immer schon am nächsten Tag, da lohnt einfrieren irgendwie nicht. Bei kebab und pulled pork, also dem Schredderkram, esse ich eh alles sofort auf....aber 4 Bratwürste....puh...die gibt es gleich mit Sauerkraut und Püree...ob ich das schaffe....mal sehen, was sich machen lässt.
Und wenn ich dann mit der Zeit zu dick werde, gebe ich endori die Schuld. :mg:

Regenbogen
Beiträge: 49
Registriert: 08.12.2021

Beitrag von Regenbogen » 23. Dez 2021 22:23

So, ein Test mit den Endori Bratwürsten kann es nicht geben, da ich alle aufgegessen habe. Die waren nicht so mächtig.

Bei den Bratwürsten gibt es ein Problem, wenn auch ein belangloses:
die Hülle, also der "Darm", ist zwar verzehrbar, aber das ginge nur mit Mühe. Die Hülle hängt nach dem Braten lose um die Wurst. Die Wurst liegt total locker darin. Man kann die Hülle problemlos am Stück abstreifen. Zurück bleibt eine leckere Bratwurst. Ich habe mir überlegt, wenn ich die Wurst nochmal mache, ob ich die Hülle direkt vorher abziehe, wenn das möglich ist. Dann garen die vielleicht besser und schneller.

das Berteltier
Beiträge: 333
Registriert: 04.01.2022

Beitrag von das Berteltier » 14. Jan 2022 10:04

Ich gehe davon aus, dass auch die veganen Ersatzprodukte genau so sorgfältig designed werden, wie konventionelle / omnivore hochverarbeitete Fertiggerichte. Diese werden so designed, dass sie für das optimale Ergebnis, für das das Kundy die optimale Bewertung abgeben würde, ganz bestimmte Bedingungen erfüllt werden müssen. Diese sind möglicherweise nicht mehr gegeben, wenn die Verpackung geöffnet längere Zeit, möglicherweise nicht optimal gekühlt, lagert. Es könnte am Rand etwas angetrocknet sein, eine leichte Verfärbung stattfinden, welche nicht mehr der Ursprungsfarbe entspricht. Selbst wenn dies nicht unweigerlich zum Tod des Verzehrenden führt, stimmt das Produkt dann nicht mehr mit den ursprünglichen Designvorgaben überein, weshalb ein Verbrauchy bemängeln könnte, dass das Produkt sich etwas verfärbt hat. Um solche Beschwerden wegen "Mängel" entgegenzuwirken, wird natürlich das Herstelly auf die Verpackung schreiben, dass das Produkt sofort nach dem Öffnen verzehrt werden soll, da es nur in diesem Augenblick die vorgegebene Eigenschaft besitzt. Deshalb empfehle ich in dieser Jahreszeit Petersilienwurzeln, die halten auch ohne Kühlschrank gut eine Woche an einem kühlen, dunklen Ort! :laugh:
Ich betrachte die Schoah als das größte jemals begangene Verbrechen in der Menschheitsgeschichte.
Jegliche Leugnung, Verharmlosung oder Relativierung des Holocaust, auch bezogen auf andere Minderheiten wie z. B. die der Sinti und Roma, lehne ich ab.

Benutzeravatar
schwarz
i am the Streber
Beiträge: 30812
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 14. Jan 2022 18:57

Zum Glück gehts hier um Fleischersatzfertigprodukte.
enter the void.

Antworten